Wintermärchen in Sankt Petersburg

Sankt Petersburg | 5 Tage Gruppenreise

Weiße Tage im märchenhaften, winterlichen Sankt Petersburg … Erleben Sie die Zarenstadt in stimmungsvoller Atmosphäre als Wintermärchen! Und wer Kunst und Kultur in Ruhe genießen will, kommt eben im Winter. Was für ein Zauber! Die Denkmäler tragen weiße Hauben aus Schnee und im langen Zwielicht der kurzen Januartage verwandeln sich die winterlichen Straßen in eine große begehbare Schneekugel, wie man sie aus den Läden kennt. Altmodische Straßenlaternen werfen schwefelgelbes Licht auf die Gebäude. Auf der zugefrorenen Newa sitzen die Eisfischer und warten auf einen Fang. So ist die Stadt Peter des Großen am schönsten und verströmt eine besondere Magie im winterfeuchten Nebel.

Reiseprogramm

Wintermärchen in Sankt Petersburg

Sankt Petersburg | 5 Tage Gruppenreise

Weiße Tage im märchenhaften, winterlichen Sankt Petersburg … Erleben Sie die Zarenstadt in stimmungsvoller Atmosphäre als Wintermärchen! Und wer Kunst und Kultur in Ruhe genießen will, kommt eben im Winter. Was für ein Zauber! Die Denkmäler tragen weiße Hauben aus Schnee und im langen Zwielicht der kurzen Januartage verwandeln sich die winterlichen Straßen in eine große begehbare Schneekugel, wie man sie aus den Läden kennt. Altmodische Straßenlaternen werfen schwefelgelbes Licht auf die Gebäude. Auf der zugefrorenen Newa sitzen die Eisfischer und warten auf einen Fang. So ist die Stadt Peter des Großen am schönsten und verströmt eine besondere Magie im winterfeuchten Nebel.

1. Tag (Di., 19.01.2021): Frankfurt – Sankt Petersburg

Flug mit einer Linienmaschine der Lufthansa von Frankfurt/M. nach Sankt Petersburg. Empfang am Flughafen durch unsere örtliche deutschsprachige Reiseleitung. Bustransfer zum Hotel und Check-in. Abendessen im Restaurant des Hotels. (A)

Vier Übernachtungen in Sankt Petersburg.

2. Tag (Mi., 20.01.2021): Stadtrundfahrt – Peter-und-Paul-Festung – Eremitage

Stadtrundfahrt durch die winterliche Zarenstadt: Sankt Petersburg ist nicht nur die schönste Stadt Russlands, sondern gehört auch zu den Schönsten Europas. Diese Stadt bezaubert jeden Gast zu jeder Jahreszeit mit vielen verträumten Kanälen, imposanten Kathedralen, prächtigen Fassaden und Palästen, mit vielen Museen und Theatern und bietet jedem Besucher etwas Passendes. Besichtigung der Peter-und-Paul Festung, die den Ursprung und das historische Zentrum der Stadt bildet. Im Inneren befinden sich die Grabstätten der Zarenfamilie Romanow. Wir sehen hier das Grab Peter des Großen, das Grab Katharina der Großen sowie das Grab Elisabeths. Nach dem Rundgang trägt uns der Chor der Mönche ein eindrucksvolles A-cappella-Konzert vor. Fahrt zum Newski-Prospekt. Im wunderschönen Feinkostladen Jelissejew am Newski-Prospekt 56 legen wir eine gemütliche Teepause ein. Der Laden wurde in den Jahren 1902 bis 1903 als ein damals in der Hauptstadt des Russischen Reiches einzigartiger Gourmettempel errichtet. Auch die Inneneinrichtung der Verkaufshallen wurde für die damalige Zeit sehr imposant und prunkvoll gehalten, mit großen als Pflanzen stilisierten Stehlampen, Spiegeln und Ornamenten. Am Nachmittag Besuch in der ehemaligen Winterresidenz der Zaren, in der die heutige Eremitage untergebracht ist. Von den ungefähr 250 Museen der Stadt ist die Eremitage mit drei bis vier Millionen Besuchern im Jahr das bestbesuchte und wohl auch international bedeutendste. Besuch der „Kleinen Eremitage“ und der „Neuen Eremitage“ in den Nebengebäuden des Winterpalastes. Transfer zurück zum Hotel und kleine Pause. Transfer zum Abendessen im örtlichen Restaurant und Transfer zurück zum Hotel. (F, Teepause, A)

3. Tag (Do., 21.01.2021): Backstage-Tour – Museumsbesuch – Jussupow-Palast – Marinsky Theater

Wir starten den Tag mit einer „Backstage-Tour“ im Marinsky Theater: Das Marinsky (ehem. Kirow) Theater in Sankt Petersburg ist eines der Symbole der russischen Kultur. Die Geschichte des Theaters beginnt offiziell am 12. Juli 1783 mit dem von der Zarin Katharina der Großen herausgegebenen Erlass über die Gründung des Theaterkomitees für „Verwaltung von Schauspiel und Musik“. Damals war es eines der prachtvollsten Theater nicht nur in Russland, sondern in ganz Europa. Wir werfen einen exklusiven Blick hinter die Kulissen und werden ausprobieren, wie sich die Bretter, die die Welt bedeuten, anfühlen. Weiter geht es mit einem Besuch des „Erarta Museums“, Russlands größtem privaten Museums für zeitgenössische Kunst und ein Muss, um einen Einblick in das moderne Russland zu erhalten. Die ständige Sammlung umfasst mehr als 2.800 Werke russischer Künstler sowie über 40 Wechselausstellungen, die das Museum jedes Jahr veranstaltet.

Besichtigung des Jussupow-Palastes: Im Jahre 1780 errichtete der bekannte Architekt Vallin de la Mothe den Jussupow-Palast an dem Fluss Moika. Die Jussupows, eine der wohlhabendsten Familien Russlands, stellten dort ihren Besitz an prachtvollen Gemälden aus. Das Innenleben des Palastes spiegelt den Glanz und die Pracht der Zarenzeit wieder und kann sich so mit dem Winterpalast fast auf dieselbe Stufe stellen. In dem im klassizistischen Stil erbauten Jussupow Palast wurde auch ein schmuckes Theater integriert. Weitere Highlights sind die ausgestellten Figuren aus Wachs, die die rätselhafte Ermordung des Wanderpredigers Grigori Jefiowitsch Rasputin durch Felix Jussupow und seinen Freunde im Dezember 1916 darstellen. Abendessen in einem örtlichen Restaurant in der Nähe des Marinsky Theaters. Am Abend Aufführung im Marinsky Theater. Transfer zurück zum Hotel. (F, A)

4. Tag (Fr., 22.01.2021): Puschkin – Katharinenpalast – Park von Pawlowsk

Heute fahren wir nach Puschkin und besuchen die wohl bekannteste Zarenresidenz in ganz Russland: den Katharinenpalast, in dem sich auch das legendäre Bernsteinzimmer befindet. Fahrt zunächst in das kleine Städtchen Puschkin, benannt nach dem bekannten russischen Dichter Alexander Puschkin. Weiter geht es zum Katharinenpalast zu einer ausführlichen Innenbesichtigung und Führung. Der Palast war einst Zarenresidenz, wurde nach schwersten Zerstörungen im Zweiten Weltkrieg fast originalgetreu wieder aufgebaut und enthält als besondere Attraktion die Rekonstruktion des Bernsteinzimmers. Exklusiver Besuch der Restaurierungswerkstatt des Bernsteinzimmers im Palast. Am Nachmittag Fahrt nach Pawlowsk. Im Park des schönen Jagdschlösschens, einer weiteren eindrucksvollen Zarenresidenz vor den Toren Sankt Petersburgs, unternehmen wir eine winterliche Troika-Fahrt mit warmen Decken und Wodka. Der Bau des Landschaftsparks begann 1777, nachdem Katharina die Große die kunstvolle Gestaltung des Areals zu Ehren ihres Sohnes Paul I. in Auftrag gegeben hatte.  Das heutige Abschiedsabendessen nehmen wir im nahe gelegenen Restaurant Podworje ein. Ein geselliger russischer Abend mit vielen verschiedenen Spezialitäten erwartet Sie! (F, A)

5. Tag (Sa., 23.01.2021): Russischer Markt – Rückflug nach Frankfurt

Check-out bis 12:00 Uhr im Hotel. Um 13:00 Uhr Abfahrt inklusive Koffer und Besuch eines russischen Marktes, „Rynok“ genannt. Am Nachmittag Fahrt zum Flughafen. Verabschiedung durch die örtliche Reiseleiterin und Flug nach Frankfurt/M. mit vielen neuen Eindrücken im Gepäck! Rückflug nach Frankfurt/M. am Abend.

Vorbehalt

Änderungen im Programmverlauf (beispielsweise wetterbedingt) behalten wir uns vor.

Unterkünfte

Wintermärchen in Sankt Petersburg

Sankt Petersburg | 5 Tage Gruppenreise

Weiße Tage im märchenhaften, winterlichen Sankt Petersburg … Erleben Sie die Zarenstadt in stimmungsvoller Atmosphäre als Wintermärchen! Und wer Kunst und Kultur in Ruhe genießen will, kommt eben im Winter. Was für ein Zauber! Die Denkmäler tragen weiße Hauben aus Schnee und im langen Zwielicht der kurzen Januartage verwandeln sich die winterlichen Straßen in eine große begehbare Schneekugel, wie man sie aus den Läden kennt. Altmodische Straßenlaternen werfen schwefelgelbes Licht auf die Gebäude. Auf der zugefrorenen Newa sitzen die Eisfischer und warten auf einen Fang. So ist die Stadt Peter des Großen am schönsten und verströmt eine besondere Magie im winterfeuchten Nebel.

IC-Leistungen

Wintermärchen in Sankt Petersburg

Sankt Petersburg | 5 Tage Gruppenreise

Weiße Tage im märchenhaften, winterlichen Sankt Petersburg … Erleben Sie die Zarenstadt in stimmungsvoller Atmosphäre als Wintermärchen! Und wer Kunst und Kultur in Ruhe genießen will, kommt eben im Winter. Was für ein Zauber! Die Denkmäler tragen weiße Hauben aus Schnee und im langen Zwielicht der kurzen Januartage verwandeln sich die winterlichen Straßen in eine große begehbare Schneekugel, wie man sie aus den Läden kennt. Altmodische Straßenlaternen werfen schwefelgelbes Licht auf die Gebäude. Auf der zugefrorenen Newa sitzen die Eisfischer und warten auf einen Fang. So ist die Stadt Peter des Großen am schönsten und verströmt eine besondere Magie im winterfeuchten Nebel.

IC-Inklusivleistungen
  • Linienflüge ab Frankfurt/M. nach Sankt Petersburg und zurück mit Lufthansa in der Economy-Class, 23 kg Freigepäck +8 kg Handgepäck
  • Flughafensteuer und Flugsicherheitsgebühren sowie aktuelle Kerosinzuschläge und Luftverkehrssteue
  • 4 Übernachtungen in einem 4-SterneHotel im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • 4 × Frühstücksbuffet im Hotel
  • 1 × Abendessen in einem Restaurant des Hotels
  • 2 × Abendessen in örtlichen Restaurants (ohne Getränke) inklusive Transfers
  • 1 × Abschieds-Abendessen im Traditions-Restaurant „Podworje“
  • Bustransfers Flughafen–Hotel–Flughafen mit örtlicher, deutschsprachiger Reiseleitung
  • Stadtrundfahrt in Sankt Petersburg mit örtlicher Reiseleitung
  • Besuch und Führung in der Peter-und Paul-Festung und -Kathedrale inklusive A-cappella-Konzert des Mönchs-Chors
  • Teepause im Feinkostladen Jelissejew
  • Führung in der Eremitage: „Kleine Eremitage“ und „Neue Eremitage“
  • Backstage-Tour im Marinsky Theater
  • Führung im „Erarta Museum“ oder „Museum Puschkinskaya 10“ (zeitgenössische Kunst)
  • Führung im Jussupow-Palast
  • Abendliche Aufführung im Marinsky Theater (Oper/Ballett)
  • Exkursion nach Puschkin mit Führung im Katharinenpalast
  • Besuch der Restaurierungswerkstatt des Bernsteinzimmers
  • Troika-Kutschenfahrt im Park von Pawlowsk inklusive Wodka
  • Besuch eines russischen Rynok-Marktes
  • Reiseführer Sankt Petersburg mit Stadtplan
  • INTERCONTACT-Kofferanhänger und –Kofferband
  • Quietvox-Kopfhörer-System an allen Reisetagen

Nicht eingeschlossene Leistungen

  • Reiseversicherungen
  • Trinkgelder
  • Weitere Mahlzeiten oder Getränke zu den Mahlzeiten
  • Persönliche Ausgaben
  • E-Visum für Sankt Petersburg kostenfrei
  • IC-E-Visum-Service (€ 19,00 pro Person für deutsche Staatsangehörige)

Reisehinweise

Wintermärchen in Sankt Petersburg

Sankt Petersburg | 5 Tage Gruppenreise

Weiße Tage im märchenhaften, winterlichen Sankt Petersburg … Erleben Sie die Zarenstadt in stimmungsvoller Atmosphäre als Wintermärchen! Und wer Kunst und Kultur in Ruhe genießen will, kommt eben im Winter. Was für ein Zauber! Die Denkmäler tragen weiße Hauben aus Schnee und im langen Zwielicht der kurzen Januartage verwandeln sich die winterlichen Straßen in eine große begehbare Schneekugel, wie man sie aus den Läden kennt. Altmodische Straßenlaternen werfen schwefelgelbes Licht auf die Gebäude. Auf der zugefrorenen Newa sitzen die Eisfischer und warten auf einen Fang. So ist die Stadt Peter des Großen am schönsten und verströmt eine besondere Magie im winterfeuchten Nebel.

Mitreisegelegenheit

Es handelt sich um eine Reise der Volkshochschule. Schließen Sie sich als Einzelperson, Paar oder Kleingruppe dieser bestehenden Gruppenreise eines INTERCONTACT-Reisekunden an.

Einreisebestimmungen

Für die Einreise nach Sankt Petersburg besteht Visumpflicht. Das Visum muss ab 20 Tage vor der Einreise online beantragt und eingeholt werden. Dazu müssen folgende Unterlagen online an die Botschaft übermittelt werden:

  • Ein ausgefüllter Online-Visumantrag**
  • Ein biometrisches Passbild, nicht älter als ein Jahr zum Zeitpunkt der Visumstellung (als formatierte Datei)**

Zur Reise müssen Sie folgende Unterlagen mitnehmen:

  • Den mindestens bis August 2021 gültigen Original-Reisepass mit mindestens zwei freien gegenüberliegenden Seiten
  • Das von der Botschaft per E-Mail erhaltene E-Visum
  • Aktueller Nachweis der Krankenversicherung über den Abschluss einer Auslandsreise-Krankenversicherung mit Rücktransport (nach Musterbrief)

** = bei Buchung des IC-Visum-RundumServices übernehmen wir die Online Eingaben, in dem Fall benötigen wir von Ihnen nur einen Fragebogen, das originale Passfoto sowie eine farbige Passkopie von Ihnen.

Für andere Staatsbürgerschaften informieren wir Sie in unserem Datenbankinformationssystem unter https://
visumcentrale.de.

Anreisemöglichkeiten zum Flughafen
  • Bahnanreise
    Für Ihre Anreise zum deutschen Abflughafen bieten wir Ihnen ein kostengünstiges Rail&Fly-Ticket zum INTERCONTACT-Spezialpreis von € 79,- p.P.

    Das Rail&Fly-Ticket ist gültig für Hin- und Rückfahrt in der 2. Klasse ab allen DB-Bahnhöfen (ohne Sitzplatzreservierung).
  • Flug-Zubringer
    Gerne vermitteln wir Ihnen individuelle Zubringer-Flüge ab allen größeren Flughäfen in Deutschland, Österreich und der Schweiz bereits ab € 95,- p.P.
Reiseversicherung

Wir bieten Ihnen eine einfache und komfortable Reiseversicherung – von der einfachen Reiserücktrittsversicherung bis zum Vollschutzpaket – an. Weitere Informationen finden Sie auch unter:
www.ic-gruppenreisen.de/reisehinweise.html

Lassen Sie sich zusätzlich gerne von unserer Versicherungsexpertin Frau Kohlhaas beraten.
Tel.: 02642 2009-0
E-Mail: gkohlhaas@ic-gruppenreisen.de

Reisehinweise

Diese Reise ist im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet. Im Zweifel kontaktieren Sie uns wegen Ihrer individuellen Bedürfnisse vor der Buchung.

IC-Spartipps

Wintermärchen in Sankt Petersburg

Sankt Petersburg | 5 Tage Gruppenreise

Weiße Tage im märchenhaften, winterlichen Sankt Petersburg … Erleben Sie die Zarenstadt in stimmungsvoller Atmosphäre als Wintermärchen! Und wer Kunst und Kultur in Ruhe genießen will, kommt eben im Winter. Was für ein Zauber! Die Denkmäler tragen weiße Hauben aus Schnee und im langen Zwielicht der kurzen Januartage verwandeln sich die winterlichen Straßen in eine große begehbare Schneekugel, wie man sie aus den Läden kennt. Altmodische Straßenlaternen werfen schwefelgelbes Licht auf die Gebäude. Auf der zugefrorenen Newa sitzen die Eisfischer und warten auf einen Fang. So ist die Stadt Peter des Großen am schönsten und verströmt eine besondere Magie im winterfeuchten Nebel.

Weitere Reiseempfehlungen