Unbekanntes Ostafrika zwischen Albert- und Victoria-See

Uganda & Tansania | 17 Tage Gruppenreise

Für manch einen ist der Name „Victoria & Albert“ der Begriff für ein berühmtes Museum in London, für andere der Name für ein bekanntes Paar des englischen Königshauses. Für Interessenten dieser besonderen VHS-Studienreise sind es die Koordinaten zwei bedeutender Seen in Ost- bzw. Zentralafrika. Zwischen diesen riesigen Seen liegt Uganda, ein Land, das lange Zeit als nicht bereisbar galt und nun aber langsam zurückkehrt auf die touristische Weltkarte. Ein Land, welches im Westen an den Lake Albert grenzt und somit an den Kongo und im Osten an Afrikas größten See, den Lake Victoria, und dadurch an Kenia und Tansania. Ziele dieser Studienfahrt sind die unterschiedlichen Landesteile des ostafrikanischen Juwels Uganda – der Norden mit dem Victoria Nil und den berühmten Murchison Fällen, der äußerste Südwesten mit dem Bunyonyi Lake an der Grenze zu Ruanda und Jinja im Osten, wo einer der Nilarme aus dem See tritt.

Reiseprogramm

Unbekanntes Ostafrika zwischen Albert- und Victoria-See

Uganda & Tansania | 17 Tage Gruppenreise

Für manch einen ist der Name „Victoria & Albert“ der Begriff für ein berühmtes Museum in London, für andere der Name für ein bekanntes Paar des englischen Königshauses. Für Interessenten dieser besonderen VHS-Studienreise sind es die Koordinaten zwei bedeutender Seen in Ost- bzw. Zentralafrika. Zwischen diesen riesigen Seen liegt Uganda, ein Land, das lange Zeit als nicht bereisbar galt und nun aber langsam zurückkehrt auf die touristische Weltkarte. Ein Land, welches im Westen an den Lake Albert grenzt und somit an den Kongo und im Osten an Afrikas größten See, den Lake Victoria, und dadurch an Kenia und Tansania. Ziele dieser Studienfahrt sind die unterschiedlichen Landesteile des ostafrikanischen Juwels Uganda – der Norden mit dem Victoria Nil und den berühmten Murchison Fällen, der äußerste Südwesten mit dem Bunyonyi Lake an der Grenze zu Ruanda und Jinja im Osten, wo einer der Nilarme aus dem See tritt.

1. Tag (Fr, 12.10.2018): Flug nach Uganda

Flug am Vormittag mit Turkish Airlines ab Düsseldorf via Istanbul nach Entebbe.

2. Tag (Sa, 13.10.2018): Willkommen in Afrika!

Ankunft nachts. Begrüßung durch die deutschsprachige, örtliche Reiseleitung und Transfer zum Hotel, wo Sie gleich Ihre Zimmer beziehen können. Nach einer Erholungspause fahren Sie in das Mabamba Sumpfgebiet, wo die Vogelbeobachtung hauptsächlich in Kanus stattfindet und Sie nach seltenen Vogelarten, wie dem Purpurhuhn und einer Vielzahl von Reihern und Enten Ausschau halten. Am Nachmittag fahren Sie weiter in das Kasenyi Fishing Village. Hier machen Sie einen Spaziergang durch die Fischergemeinde und den Markt, erhalten nähere Informationen über die verschiedenen Fischarten, lernen die Fischer kennen und erfahren, wie die Fischerboote gebaut werden. Rückfahrt zum Hotel. (F, A)

Übernachtung in Entebbe.

3. Tag (So, 14.10.2018): Murchison-Falls-Nationalpark

Ihre Rundreise beginnt heute mit der Fahrt in den Nordwesten Ugandas zum wunderschönen Murchison-Falls-Nationalpark. Unterwegs besuchen Sie das Ziwa Nashorn-Schutzgebiet. Während des Bürgerkrieges vor 20 Jahren wurden die Nashörner in Uganda vollständig ausgerottet. Hier werden die Tiere im Rahmen eines Projektes des Rhino Funds gezüchtet und gepflegt, bevor sie später wieder ausgewildert werden. Während der Weiterfahrt kurzer Stopp im Masindi Hotel, bevor Sie den legendären Murchison-Falls-Nationalpark erreichen und in Ihrer Unterkunft einchecken. (F, PL, A)

Zwei Übernachtungen im Murchison-Falls-Nationalpark.

4. Tag (Mo, 15.10.2018): Auf der Pirsch

In den frühen Morgenstunden gehen Sie auf Ihre erste Pirsch. Sie genießen die Fahrt durch die offene afrikanische Savanne hinunter an den Albert-See. Hier halten Sie Ausschau nach Löwen, Leoparden, Büffeln, Elefanten, Uganda-Kobs (Antilopen) sowie Rothschild-Giraffen und entdecken die verschiedensten Vogelarten. Die spektakulären Murchison-Wasserfälle bestaunen Sie am Nachmittag vom Boot aus. Vielleicht sichten Sie neben den riesigen Nilkrokodilen auch den Schuhschnabel, eine seltene Vogelart. Auch passieren wir die Stelle, an der Ernest Hemingway und seine Frau 1954 mit dem Flugzeug abstürzten und irrtümlich für tot erklärt wurden. (F, PL, A)

5. Tag (Di, 16.10.2018): Kibale-Nationalpark

Landschaft pur! Auf Ihrem heutigen Weg in den Westen Ugandas zum Kibale-Nationalpark passieren Sie zahlreiche Teeplantagen. Sie werden hier einen Stopp einlegen und eine typische Plantage besichtigen. Wenn zeitlich machbar, sehen Sie sich in Hoima oder Fort Portal die alten Königsgräber an. Am späten Nachmittag erreichen Sie Ihre Unterkunft. (F, PL, A)

Zwei Übernachtungen in Fort Portal.

6. Tag (Mi, 17.10.2018): Schimpansen-Trekking

Am Morgen suchen Sie Schimpansen, die hoch oben in den Bäumen des Kibale Nationalparks leben. Das Beobachten ganzer Gruppen in ihrer natürlichen Umgebung ist ein besonderes Erlebnis. Eine geführte Wanderung am Nachmittag durch das Bigodi Wetland Sanctuary ermöglicht Ihnen exzellente Vogelbeobachtungen. Mit seiner üppigen Vegetation ist es ein Zuhause für etwa 137 Vogelarten. Alternativ – je nach Witterung und Kondition – besuchen Sie die besondere Landschaft der Crater Lakes. (F, PL, A)

7. Tag (Do, 18.10.2018): Über den Äquator

Nach dem Frühstück fahren Sie über den Äquator in den Süden Ugandas, in den weltberühmten Queen-Elizabeth-Nationalpark. Hier können Sie Elefanten, Büffel, Löwen, Leoparden, Hyänen, Antilopen und die seltenen Riesen-Waldschweine entdecken. An diesem Tag besteht unterwegs voraussichtlich die Möglichkeit, eine Schule, den Markt in der kleinen Provinzstadt Kasese und die Salt Pans in Kasenyi zu besuchen. Alternativ – je nach Wetterlage und Straßenzustand – ist auch ein Abstecher mit kleiner Wanderung am Fuß des Rwenzori-Gebirges denkbar. (F, PL, A)

Zwei Übernachtungen im Queen-Elizabeth-Nationalpark.

8. Tag (Fr, 19.10.2018): Queen-Elizabeth-Nationalpark

Sie starten den heutigen Tag mit einer aufregenden morgendlichen Pirschfahrt im Queen-Elizabeth-Nationalpark. Der nach der britischen Königin Elizabeth II. benannte Park bietet eine abwechslungsreiche Landschaft, von offener Savanne bis hin zu dichten Papyrussümpfen, tropischen Feuchtwäldern und Kraterseen. Er ist zudem einer der Orte mit der größten Tier- und Pflanzenvielfalt. Am Nachmittag erwartet uns ein echtes Highlight: Eine Bootsfahrt (ca. 2,5 Std.) auf dem Kazinga-Kanal, wo sich die wohl größte Population von Flusspferden in ganz Afrika tummelt. (F, PL, A)

9. Tag (Sa, 20.10.2018): Ishasha – Bwindi-Impenetrable-Nationalpark

Heute fahren Sie nach Ishasha, in den südlichen Teil des Queen-Elizabeth-Nationalparks. Sie beobachten riesige Büffel- und Elefantenherden auf ihren Wanderungen in die Demokratische Republik Kongo. Genießen Sie die afrikanische Tierwelt in unbeschreiblicher Kulisse. Bei einer Pirschfahrt in Ishasha machen Sie sich auf die Suche nach den einzigartigen Baumlöwen. Anschließend geht es weiter in den 1994 zum UNESCO-Weltnaturerbe erklärten Bwindi-Impenetrable-Nationalpark. Der sehr alte, ursprüngliche Regenwald des Bwindi beherbergt zahlreiche Tierarten, darunter 23 endemische Vogelarten und die gefährdeten Berggorillas. Sie sollten nicht zu spät ins Bett gehen, damit Sie am folgenden Tag fit und gut ausgeruht zum optionalen Gorilla-Trekking starten können. (F, PL, A)

Zwei Übernachtungen am Lake Bunyonyi.

10. Tag (So, 21.10.2018): Bwindi-Impenetrable-Nationalpark

Haben Sie sich für das optionale Gorilla-Trekking entschieden? Dann wird dieser Tag sicher zu einem unvergesslichen Erlebnis für Sie. Mit dem Besuch bei den letzten Berggorillas unserer Erde steht Ihnen eine beeindruckende Begegnung bevor. An diesem Morgen stehen Sie sehr früh auf, um sich auf das bevorstehende Gorilla-Trekking vorzubereiten. Die
mitunter vier bis sechs Stunden dauernde Wanderung wird von einem erfahrenen Parkranger geführt, der Ihnen Wissenswertes über Flora und Fauna sowie die Lebensweise der Gorillas berichten wird. Sie folgen bei Ihrem Marsch den Spuren der Tiere von der nächtlichen Schlafstelle zur nächsten Rast. Da sich die Gorillas natürlich nicht an das Wegenetz halten, müssen Sie beträchtliche Teile der Strecke abseits der Wege durch den steilen Bergregenwald zurücklegen. Die Mühe lohnt sich aber, denn die fast hautnahe Begegnung mit den sanften Riesen wird Sie tief berühren. (z. Zt. € 555,- p. P.) Alternativ (halbtags): Bootsfahrt auf dem herrlichen Lake Bunyonyi mit seinen zahlreichen Inseln und Besuch eines Waisenhauses. (€ 25,- p. P.) (F, PL, A)

11. Tag (Mo, 22.10.2018): Lake Bunyonyi – Mburo-Nationalpark

Nach dem Frühstück fahren Sie zum Mburo-Nationalpark. Bei Mbarara, im Siedlungsgebiet der Kigezi und Ankole, werden Sie – wenn zeitlich machbar – das Ikongo Cultural Center besuchen, welches mit der Kultur und dem Alltagsleben der Menschen in der Region vertraut macht. Am Nachmittag erreichen Sie den Lake Mburo, ein tierreicher Lebensraum mit offenem Grasland, Akazienwäldern, Sümpfen und Seen. Sie unternehmen eine Safari. (F, PL, A)

Übernachtung am Mburo-Nationalpark.

12. Tag (Di, 23.10.2018): Auf nach Tansania

Am heutigen Tag geht es durch den äußersten Südosten Ugandas bis zur tansanischen Grenze. Diese passieren Sie im Laufe des Tages bei Mutukula und von hier aus sind es nur 90 km bis zur Hauptstadt der Provinz Kagera, Bukoba. Die Gruppe übernachtet nahe dem Viktoria-See und am Nachmittag bleibt – je nach Dauer der Grenzformalitäten – noch Zeit, sich die geschäftige grüne Stadt in attraktiver Lage anzusehen. Bukoba entstand als größere Stadt erst ab 1890, nachdem der berühmte Emin Pasha (Eduard Schnitzer) hier eine deutsche Station (später Fort) für die 7. Kompanie der Schutztruppe für Deutsch-Ostafrika errichtete. (F)

Zwei Übernachtungen in Bukoba.

13. Tag (Mi, 24.10.2018): Tansania jenseits der Touristen

Dieser Tag dient vor allem dem Ausflug ins ländliche Rubale im gänzlich untouristischen Teil Tansanias, ca. 1,5 Fahrtstunden von Bukoba entfernt, nahe dem Ikimba Lake gelegen. Hier besuchen Sie das bildungspolitische Projekt der Waltroper Gesamtschule, nämlich deren Partnerschule Rubale Secondary School. Sie treffen sich mit Waltroper Projektpartnern, bestaunen das authentische dörfliche Leben und vielleicht bleibt noch Zeit für einen Marktbesuch. Zur Übernachtung kehren Sie ins 1.150 m hoch gelegene Bukoba zurück. (F)

14. Tag (Do, 25.10.2018): Rückkehr nach Uganda

Am Vormittag machen Sie sich auf den Weg zurück Richtung Grenze, überqueren den Kagera-Fluss und reisen immer parallel zum Victoria-See nach Norden. Die Übernachtung ist im Vision for Africa Hotel in Mukono östlich der Hauptstadt Kampala. Auch hier ist geplant, Ihnen Projekte vorzustellen, die von deutscher Seite unterstützt werden. (F, A)
Zwei Übernachtungen in Mukono.

15. Tag (Fr, 26.10.2018): Jinja

Stadtbesichtigung von Jinja, der zweitgrößten Stadt des Landes mit Besuch des Marktes, des Source of the Nile Garden und des Speke Memorials, welches an die Entdeckung des Austritts des Nils 1862 durch John H. Speke erinnert. Hier unternehmen Sie eine ca. einstündige Bootsfahrt zur Quelle des Nils. (F, A)

16. Tag (Sa, 27.10.2018): Kampala – Entebbe

Fahrt zur Hauptstadt Kampala und Stadtbesichtigung mit den wichtigsten Sehenswürdigkeiten: Königspalast, Kathedrale, Unabhängigkeits-Monument, Uganda-Museum und Gadaffi-Moschee. Anschließend Fahrt nach Entebbe und evtl. Möglichkeit, individuell die Botanical Gardens zu besuchen, in denen schon Johnny Weissmuller seine Tarzan-Filme drehte. Transfer zum Hotel, wo Sie sich vor der Rückreise noch erholen können. Nachts erfolgt der Transfer zum Flughafen. (F)

17. Tag (So, 28.10.2018): Rückflug Entebbe – Düsseldorf

In der Nacht startet Ihr Flug über Istanbul zurück nach Düsseldorf, wo Sie gegen Mittag landen.

Vorbehalt

Änderungen im Programmverlauf (beispielsweise wetterbedingt) behalten wir uns vor.

Unterkünfte

Unbekanntes Ostafrika zwischen Albert- und Victoria-See

Uganda & Tansania | 17 Tage Gruppenreise

Für manch einen ist der Name „Victoria & Albert“ der Begriff für ein berühmtes Museum in London, für andere der Name für ein bekanntes Paar des englischen Königshauses. Für Interessenten dieser besonderen VHS-Studienreise sind es die Koordinaten zwei bedeutender Seen in Ost- bzw. Zentralafrika. Zwischen diesen riesigen Seen liegt Uganda, ein Land, das lange Zeit als nicht bereisbar galt und nun aber langsam zurückkehrt auf die touristische Weltkarte. Ein Land, welches im Westen an den Lake Albert grenzt und somit an den Kongo und im Osten an Afrikas größten See, den Lake Victoria, und dadurch an Kenia und Tansania. Ziele dieser Studienfahrt sind die unterschiedlichen Landesteile des ostafrikanischen Juwels Uganda – der Norden mit dem Victoria Nil und den berühmten Murchison Fällen, der äußerste Südwesten mit dem Bunyonyi Lake an der Grenze zu Ruanda und Jinja im Osten, wo einer der Nilarme aus dem See tritt.

IC-Leistungen

Unbekanntes Ostafrika zwischen Albert- und Victoria-See

Uganda & Tansania | 17 Tage Gruppenreise

Für manch einen ist der Name „Victoria & Albert“ der Begriff für ein berühmtes Museum in London, für andere der Name für ein bekanntes Paar des englischen Königshauses. Für Interessenten dieser besonderen VHS-Studienreise sind es die Koordinaten zwei bedeutender Seen in Ost- bzw. Zentralafrika. Zwischen diesen riesigen Seen liegt Uganda, ein Land, das lange Zeit als nicht bereisbar galt und nun aber langsam zurückkehrt auf die touristische Weltkarte. Ein Land, welches im Westen an den Lake Albert grenzt und somit an den Kongo und im Osten an Afrikas größten See, den Lake Victoria, und dadurch an Kenia und Tansania. Ziele dieser Studienfahrt sind die unterschiedlichen Landesteile des ostafrikanischen Juwels Uganda – der Norden mit dem Victoria Nil und den berühmten Murchison Fällen, der äußerste Südwesten mit dem Bunyonyi Lake an der Grenze zu Ruanda und Jinja im Osten, wo einer der Nilarme aus dem See tritt.

IC-Inklusivleistungen
  • Flüge von Düsseldorf über Istanbul nach Entebbe und zurück mit Turkish Airlines in der Economy-Class, 30 kg Freigepäck
  • Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren sowie aktuelle Kerosinzuschläge
  • 16 Übernachtungen in guten Mittelklassehotels und Lodges im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • Mahlzeiten s. Tourverlauf (F=Frühstück, PL= Picknick-Lunch, A=Abendessen)
  • Transfers und Exkursionen während der Rundreise in 4x4 Landcruiser, 7-Sitzer mit Pop-up Dach
  • Qualifizierte örtliche deutschsprachige Reiseleitung während der Rundreise
  • Programm wie beschrieben einschl. Eintritte für die inkludierten Besichtigungsprogramme
  • IC-Service- & Informationsmaterial pro Zimmer
  • 1 x Uganda-Reiseführer pro Zimmer
  • VHS Reiseleitung ab/bis Düsseldorf

Nicht eingeschlossene Leistungen

  • Trinkgelder
  • Alle nicht erwähnten Mahlzeiten und Getränke
  • Visa
  • Optionale Ausflüge
  • Reiseversicherungen

Reisehinweise

Unbekanntes Ostafrika zwischen Albert- und Victoria-See

Uganda & Tansania | 17 Tage Gruppenreise

Für manch einen ist der Name „Victoria & Albert“ der Begriff für ein berühmtes Museum in London, für andere der Name für ein bekanntes Paar des englischen Königshauses. Für Interessenten dieser besonderen VHS-Studienreise sind es die Koordinaten zwei bedeutender Seen in Ost- bzw. Zentralafrika. Zwischen diesen riesigen Seen liegt Uganda, ein Land, das lange Zeit als nicht bereisbar galt und nun aber langsam zurückkehrt auf die touristische Weltkarte. Ein Land, welches im Westen an den Lake Albert grenzt und somit an den Kongo und im Osten an Afrikas größten See, den Lake Victoria, und dadurch an Kenia und Tansania. Ziele dieser Studienfahrt sind die unterschiedlichen Landesteile des ostafrikanischen Juwels Uganda – der Norden mit dem Victoria Nil und den berühmten Murchison Fällen, der äußerste Südwesten mit dem Bunyonyi Lake an der Grenze zu Ruanda und Jinja im Osten, wo einer der Nilarme aus dem See tritt.

Mitreisegelegenheit

Schließen Sie sich als Einzelperson, Paar oder Kleingruppe dieser bestehenden Gruppenreise eines INTERCONTACT-Reisekundens an.

Einreisebestimmungen

Deutsche Staatsangehörige benötigen für die Einreise nach Uganda sowie Tansania jeweils ein Visum. INTERCONTACT ist Ihnen bei der Beschaffung behilflich. Für das Visum-Antragsverfahren sind eingescannte Passkopien, Passbilder, Gelbfieberimpfungsnachweis und gegebenenfalls andere Nachweise erforderlich.

Visa (2-malige Einreise Uganda sowie Tansania) inkl. Beschaffung = € 159,-

Anreisemöglichkeiten zum Flughafen
  • Bahnanreise
    Für Ihre Anreise zum deutschen Abflughafen bieten wir Ihnen ein kostengünstiges Zug zum Flug-Ticket zum INTERCONTACT-Spezialpreis von € 59,- p.P.

    Das Zug zum Flug-Ticket ist gültig für Hin- und Rückfahrt in der 2. Klasse ab allen DB-Bahnhöfen (ohne Sitzplatzreservierung). Der Spezialpreis gilt bei Ticket-Buchung bis 3 Wochen vor Reisebeginn. Die Kosten für ein später gebuchtes Zug zum Flug-Ticket betragen € 95,- p.P.
  • Flug-Zubringer
    Gerne vermitteln wir Ihnen individuelle Zubringer-Flüge ab allen größeren Flughäfen in Deutschland, Österreich und der Schweiz bereits ab € 95,- p.P.
Reiseversicherung

Wir bieten Ihnen eine komfortable und preisgünstige Reiseversicherung – von der einfachen Reiserücktrittsversicherung bis zum Vollschutzpaket.

Unsere Versicherungsexpertin Frau Kohlhaas berät Sie gerne.
Tel.: 02642 2009-0
E-Mail: gkohlhaas@ic-gruppenreisen.de

Eingeschränkte Mobilität

Diese Reise ist im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet. Im Zweifel kontaktieren Sie uns wegen Ihrer individuellen Bedürfnisse vor der Buchung.

IC-Spartipps

Unbekanntes Ostafrika zwischen Albert- und Victoria-See

Uganda & Tansania | 17 Tage Gruppenreise

Für manch einen ist der Name „Victoria & Albert“ der Begriff für ein berühmtes Museum in London, für andere der Name für ein bekanntes Paar des englischen Königshauses. Für Interessenten dieser besonderen VHS-Studienreise sind es die Koordinaten zwei bedeutender Seen in Ost- bzw. Zentralafrika. Zwischen diesen riesigen Seen liegt Uganda, ein Land, das lange Zeit als nicht bereisbar galt und nun aber langsam zurückkehrt auf die touristische Weltkarte. Ein Land, welches im Westen an den Lake Albert grenzt und somit an den Kongo und im Osten an Afrikas größten See, den Lake Victoria, und dadurch an Kenia und Tansania. Ziele dieser Studienfahrt sind die unterschiedlichen Landesteile des ostafrikanischen Juwels Uganda – der Norden mit dem Victoria Nil und den berühmten Murchison Fällen, der äußerste Südwesten mit dem Bunyonyi Lake an der Grenze zu Ruanda und Jinja im Osten, wo einer der Nilarme aus dem See tritt.