Mit der Expeditionskreuzfahrt Australis ans „Ende der Welt”

Patagonien & Feuerland | 15 Tage Gruppenreise

Pulsierendes Leben in Buenos Aires, die beeindruckende Gletscherwand am Perito Moreno, atemberaubendes Naturschauspiel im Torres del Paine Nationalpark und als Krönung eine einmalige Kreuzfahrt durch Patagonien und Feuerland bis ans „Ende der Welt“, bei der keine Wünsche offen bleiben. Diese Reise erfüllt Lebensträume, bietet einen Höhepunkt nach dem nächsten und ist nicht nur für Naturliebhaber ein unvergessliches Erlebnis.

Reiseprogramm

Mit der Expeditionskreuzfahrt Australis ans „Ende der Welt”

Patagonien & Feuerland | 15 Tage Gruppenreise

Pulsierendes Leben in Buenos Aires, die beeindruckende Gletscherwand am Perito Moreno, atemberaubendes Naturschauspiel im Torres del Paine Nationalpark und als Krönung eine einmalige Kreuzfahrt durch Patagonien und Feuerland bis ans „Ende der Welt“, bei der keine Wünsche offen bleiben. Diese Reise erfüllt Lebensträume, bietet einen Höhepunkt nach dem nächsten und ist nicht nur für Naturliebhaber ein unvergessliches Erlebnis.

1. Tag (Sa., 21.10.2017): Flug Frankfurt–Buenos Aires

Ihre Reise ans „Ende der Welt“ startet am Frankfurt Flughafen. Nachtflug.

2. Tag (So., 22.10.2017): Ankunft in Buenos Aires

Ankunft in Buenos Aires am Vormittag. Empfang durch die deutschsprachige Reiseleitung und Transfer zum Hotel, wo Sie Ihr Gepäck abstellen können. Das einstige „Paris Lateinamerikas“ ist heute nicht nur der kulturelle und politische Mittelpunkt Argentiniens, sondern auch eine der faszinierendsten Metropolen der Welt – voller Energie, Selbstbewusstsein und Stil. Tango in den Straßen, nette Cafés und schicke Läden sorgen für Atmosphäre. Auf einer ersten Erkundungsfahrt lernen Sie die nördlichen Stadtteile Recoleta und Palermo kennen und sehen bei dem Besuch des Recoleta-Friedhofs die berühmte Grabstätte von „Evita“. Am Abend genießen Sie ein köstliches argentinisches „Asado“ in einem nahe gelegenen Restaurant. (F)

Zwei Übernachtungen in Buenos Aires.

3. Tag (Mo., 23.10.2017): Buenos Aires – Das Paris Lateinamerikas

Heute setzen Sie Ihre Stadterkundung fort und lernen die wichtigsten Sehenswürdigkeiten im Osten und Süden von Buenos Aires kennen. Lassen Sie sich beeindrucken von der Avenida de Mayo, dem Cabildo im Kolonialstil und dem rosafarbenden Präsidentenpalast „Casa Rosada“. Vorbei am berühmten Teatro Colón geht es über das älteste Viertel der Stadt San Telmo in das das für seine bunten Wellblechhäuser berühmte und von italienischen Einwanderern geprägte „La Boca“. Bei einem Spaziergang über den Caminito erfahren Sie, wie die einst verlassene Straße zu einem farbenprächtigen Kunstwerke verwandelt wurde. (F)

4. Tag (Di., 24.10.2017): Buenos Aires – El Calafate

Am Morgen Transfer zum Flughafen und Flug nach El Calafate am Lago Argentino. Das Städtchen mit seinen Rosengärten hat sich zum touristischen Zentrum im Südosten des Lago Argentino entwickelt und ist Ausgangspunkt für zahlreiche Ausflüge in die patagonischen Anden. Unternehmen Sie nach dem Check-in im Hotel einen ausgiebigen Bummel durch die zahlreichen Geschäfte, Cafés und Bars. (F)

Zwei Übernachtungen in El Calafate.

5. Tag (Mi., 25.10.2017): Ausflug zum Perito-Moreno-Gletscher

Heute unternehmen Sie einen Ausflug zum einzigartigen Perito Moreno Gletscher. Schon die Fahrt ist ein Erlebnis. Häufig sieht man Karakaras am Weg und stolze Andenkondore am Himmel. Knallrot blühen die Feuerbüsche und die Wiesen sind je nach Jahreszeit mit Anemonen übersät. Wenn sich der Gletscher zeigt, ist dies ein grandioser Anblick. Stege und Aussichtsplattformen bieten immer wieder neue Perspektiven auf die kilometerlange Eisfront. Mit etwas Glück sehen Sie, wie blendend weiße Eisblöcke unter mächtigem Getöse in den See brechen. (F)

6. Tag (Do., 26.10.2017): El Calafate –Nationalpark Torres del Paine

Am Morgen Beginn Ihrer langen und reizvollen Fahrt durch die patagonische Steppe über die chilenische Grenze in den Torres-del-Paine-Nationalpark. Das Klima ist meist rau und kann sich blitzartig ändern, der Wind peitscht über die Seen und das Farbenspiel bei gutem Wetter ist einzigartig: türkis- blaue Seen vor dem grauen teilweise mit Schnee bedeckten gigantischen Massiv der „Torres“– Granitfelsen. Halten Sie Ihre Kamera bereit, denn ein Fotomotiv jagt hier das andere. (F)

Übernachtung im Torres-del-Paine-Nationalpark.

7. Tag (Fr., 27.10.2017): Nationalpark Torres del Paine –Punta Arenas

Der Nationalpark Torres del Paine ist ohne Zweifel ein absoluter Höhepunkt im Süden von Chile. Dort, wo die Weite der patagonischen Steppe und die steil aufragenden Gipfel der Südkordillere zusammentreffen, zeigt sich die Natur von ihrer atemberaubendsten Seite. Am Vormittag erkunden Sie einen weiteren Sektor des Nationalparks und lassen sich erneut von dem einmaligen Naturschauspiel begeistern. Anschließend verlassen Sie den Park und fahren Richtung Süden nach Punta Arenas. Hier beziehen Sie Ihr Hotel und können den Abend frei gestalten. (F)

Übernachtung in Punta Arenas.

8. Tag (Sa., 28.10.2017): Einschiffung Expeditionskreuzfahrt Feuerland

Am Morgen unternehmen Sie eine orientierende Stadtbesichtigung in Punta Arenas. Bevor das Schiff ablegt, bietet sich noch etwas Freizeit für einen Bummel über den Markt oder einen Spaziergang entlang der Küste. Zwischen 17:00 und 18:00 Uhr heißt es: Leinen los! Ihre Expeditionskreuzfahrt beginnt! (F, A)

Vier Übernachtungen am Bord der Stella Australis.

9. Tag (So., 29.10.2017): Ainsworth-Bucht – Tucker- Eilanden

Im Morgengrauen durchfährt das Schiff den Almirantazgo-Sund bis zur Ainsworth-Bucht mit dem Marinelli-Gletscher im Hintergrund. Hier lässt sich hervorragend erkennen, wie schnell das Leben zurückkehrt, nachdem die ewige Eisdecke verschwunden ist. Sie unternehmen eine Wanderung, um einen Biberdamm zu entdecken und den subantarktischen, magellanschen Urwald ringsum zu bewundern. Am Strand oder auf der Insel halten Sie nach einer Kolonie südamerikanischer Seeelefanten Ausschau, die hier oft zu sehen ist. Zurück auf dem Schiff, gelangen Sie nach dem Mittagessen zu den Tucker-Eilanden, wo Sie von Schlauchbooten aus Kolonien von Magellanpinguinen und Kormoranen beobachten. (F, M, A)

10. Tag (Mo., 30.10.2017): Pia-Gletscher

Das Schiff kreuzt heute auf dem nordöstlichen Arm des Beagle-Kanals und fährt in die Pia-Bucht hinein, wo Sie am gleichnamigen Gletscher an Land gehen. Auf einem Ausflug gelangen Sie bis zu einem Aussichtspunkt mit hervorragendem Blick auf den Gletscher. Die eindrucksvolle Gletscherzunge schiebt sich bis ins Meer hinunter. Nach dieser unvergesslichen Erfahrung geht die Fahrt weiter durch den Beagle-Kanal – vorbei an der majestätischen „Allee der Gletscher”. (F, M, A)

11. Tag (Di., 31.10.2017): Kap Hoorn

Nach Durchquerung des Murray-Kanals Anlandung in der Wulaia-Bucht. An dieser historischen Stätte befand sich einst eine Siedlung der Yamana-Indianer. Charles Darwin ging hier 1833 an Land. Vor Ihren Augen breitet sich ein beeindruckendes Naturschauspiel aus. Sie wandern durch den magellanschen Urwald zu einem herrlichen Aussichtspunkt. Am Nachmittag Weiterfahrt durch die Nassau-Bucht bis zum berühmten Nationalpark Cabo de Hornos. Bei gutem Wetter gehen Sie hier an Land. Das mystische, 1616 entdeckte Kap Hoorn ist ein fast senkrechter Felsabbruch, der lange Zeit für die Segelschiffe einen wichtigen Seeweg markierte und als „das Ende der Welt“ bekannt ist. Im Juni 2005 wurde es von der UNESCO zum Biosphärenreservat erklärt. (F, M, A)

12. Tag (Mi., 01.11.2017) Ushuaia

Am Morgen Ankunft in Ushuaia, der „südlichsten Stadt der Welt“ in der Indianersprache, und Ausschiffung.  Die Hauptstadt des argentinischen Teils von Feuerland umgibt ein Flair von Entdecker-und Abenteuerlust. Sie liegt in einer windgeschützten Bucht und dient u. a. als Marinestützpunkt. Orientierende Stadtbesichtigung mit Besuch des „Museum Maritimo“. Am Ende der Welt genießen Sie zum Ausklang dieser einzigartigen Kreuzfahrt ein leckeres Abendessen. (F, A)

Übernachtung in Ushuaia.

13. Tag (Do, 02.11.2017): Nationalpark Tierra del Fuego –Buenos Aires

Am Vormittag besuchen Sie den Feuerland-Nationalpark. Dort finden verschiedene Touren statt, die Sie zur Bahá Ensenada, zum Lago Roca, zur Bahía Lapataia, zur Laguna Negra und zu einem mächtigen Biberdamm führen. An der Bahía Lapataia befindet sich ein ganz wichtiges Fotomotiv: das Schild welches darauf hinweist, dass hier die berühmte Panamericana endet! Die Straße die Alaska bis Feuerland verbindet. Anschließend Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Buenos Aires. (F)

Übernachtung in Buenos Aires.

14. Tag (Fr., 03.11.2017): Rückflug ab Buenos Aires

Der letzte Tag steht Ihnen bis zum Abflug in Buenos Aires zur freien Verfügung. Nun heißt es Abschied nehmen von einem faszinierenden Land. Am Nachmittag erfolgt der Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Frankfurt. (F) Nachtflug.

15. Tag (Sa., 04.11.2017): Ankunft in Frankfurt

Ankunft in Frankfurt und Ende einer unvergesslichen Abenteuerreise.

Unterkünfte

Mit der Expeditionskreuzfahrt Australis ans „Ende der Welt”

Patagonien & Feuerland | 15 Tage Gruppenreise

Pulsierendes Leben in Buenos Aires, die beeindruckende Gletscherwand am Perito Moreno, atemberaubendes Naturschauspiel im Torres del Paine Nationalpark und als Krönung eine einmalige Kreuzfahrt durch Patagonien und Feuerland bis ans „Ende der Welt“, bei der keine Wünsche offen bleiben. Diese Reise erfüllt Lebensträume, bietet einen Höhepunkt nach dem nächsten und ist nicht nur für Naturliebhaber ein unvergessliches Erlebnis.

IC-Leistungen

Mit der Expeditionskreuzfahrt Australis ans „Ende der Welt”

Patagonien & Feuerland | 15 Tage Gruppenreise

Pulsierendes Leben in Buenos Aires, die beeindruckende Gletscherwand am Perito Moreno, atemberaubendes Naturschauspiel im Torres del Paine Nationalpark und als Krönung eine einmalige Kreuzfahrt durch Patagonien und Feuerland bis ans „Ende der Welt“, bei der keine Wünsche offen bleiben. Diese Reise erfüllt Lebensträume, bietet einen Höhepunkt nach dem nächsten und ist nicht nur für Naturliebhaber ein unvergessliches Erlebnis.

IC-Inklusivleistungen
  • Flughafentransfer zum Flughafen Frankfurt und zurück (Bus oder Bahn)
  • Flüge ab Frankfurt bis Buenos Aires und zurück mit Lufthansa in der Economy-Class
  • Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren sowie aktuelle Kerosinzuschläge
  • Inlandsflüge von Buenos Aires nach Calafate und von Ushuaia nach Buenos Aires in der Economy Class
  • 8 Übernachtungen inkl. Steuern in 3-4 Sterne Hotels (Landeskategorie) im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • 4 Übernachtungen an Bord der Stella Australis in Doppelkabinen der Kategorie AA mit Dusche/WC
  • Tägliches Frühstück
  • 1 × Willkommensabendessen in einem Restaurant in Buenos Aires, 1 × Abschiedsabendessen in einem Restaurant in Ushuaia (exkl. Getränke)
  • 4 × Vollpension an Bord des Kreuzfahrtschiffs inkl. aller Mahlzeiten und aller Getränke an der Bar während ihrer Öffnungszeiten
  • Transfers/Rundreise im klimatisierten Reisebus
  • Reisebegleitung durch Herrn Hartmut Becker
  • Qualifizierte örtliche deutschsprachige Reiseleitung während der Rundreise
  • Zwei Stadtführungen durch den Norden und Süden von Buenos Aires
  • Tagesausflug zum Perito Moreno Gletscher
  • Besuch des Torres del Paine Nationalparks
  • Orientierungstour in Punta Arenas
  • Während der Kreuzfahrt täglich Expeditionstouren mit Zodiac- Booten zur Natur- und Tierbeobachtung
  • Audiovisuelle Präsentationen über die Flora, Fauna, Geographie und Glaziologie, Ethnographie und Geschichte
  • Ausflug zum Kap Hoorn, UNESCO Biosphärenreservat
  • Orientierende Stadtbesichtigung mit Besuch des „Museum Maritimo“ in Ushuaia
  • Ausflug zum Nationalpark „Tierra del Fuego“ (Feuerland)
  • Eintrittsgelder für die inkludierten Besichtigungsprogramme
  • Trinkgelder für Guide und Busfahrer (Landprogramm)
  • IC-Service- und Informationsmaterial pro Teilnehmer bzw. pro gebuchtem Zimmer

  Nicht eingeschlossene Leistungen

  • Trinkgelder auf dem Schiff sind separat zu entrichten
  • Optionale Ausflüge
  • Im Programm nicht erwähnte Mahlzeiten und Getränke

Reisehinweise

Mit der Expeditionskreuzfahrt Australis ans „Ende der Welt”

Patagonien & Feuerland | 15 Tage Gruppenreise

Pulsierendes Leben in Buenos Aires, die beeindruckende Gletscherwand am Perito Moreno, atemberaubendes Naturschauspiel im Torres del Paine Nationalpark und als Krönung eine einmalige Kreuzfahrt durch Patagonien und Feuerland bis ans „Ende der Welt“, bei der keine Wünsche offen bleiben. Diese Reise erfüllt Lebensträume, bietet einen Höhepunkt nach dem nächsten und ist nicht nur für Naturliebhaber ein unvergessliches Erlebnis.

IC-Spartipps

Mit der Expeditionskreuzfahrt Australis ans „Ende der Welt”

Patagonien & Feuerland | 15 Tage Gruppenreise

Pulsierendes Leben in Buenos Aires, die beeindruckende Gletscherwand am Perito Moreno, atemberaubendes Naturschauspiel im Torres del Paine Nationalpark und als Krönung eine einmalige Kreuzfahrt durch Patagonien und Feuerland bis ans „Ende der Welt“, bei der keine Wünsche offen bleiben. Diese Reise erfüllt Lebensträume, bietet einen Höhepunkt nach dem nächsten und ist nicht nur für Naturliebhaber ein unvergessliches Erlebnis.

Weitere Reiseempfehlungen