Kunst in der Weinregion

Burgund | 6 Tage Gruppenreise

Romanische Kirchen, herzogliche Städte, herrschaftliche Schlösser, zauberhafte Dörfer machen das Burgund zu einer besonders sehenswerten Region. Kaum eine andere Landschaft ist so reich an Zeugnissen der Kunst und Kultur des Mittelalters. Unsere Reise führt uns durch einen wunderbaren Landstrich mit Weinbergen zu meisterhaften romanischen Kirchen und Klöstern – den Glanzlichtern der Romanik. Chablis, Burgunder, Dijon-Senf, Charolais-Rinder, Bresse-Hühnchen sind Feinschmeckern ein Begriff und mit der Bourgogne eng verbunden. Seit dem frühen Mittelalter prägten die Zisterzienser die Region, hinterließen eindrucksvolle Abteien und eine erlesene Weinkultur.

Reiseprogramm

Kunst in der Weinregion

Burgund | 6 Tage Gruppenreise

Romanische Kirchen, herzogliche Städte, herrschaftliche Schlösser, zauberhafte Dörfer machen das Burgund zu einer besonders sehenswerten Region. Kaum eine andere Landschaft ist so reich an Zeugnissen der Kunst und Kultur des Mittelalters. Unsere Reise führt uns durch einen wunderbaren Landstrich mit Weinbergen zu meisterhaften romanischen Kirchen und Klöstern – den Glanzlichtern der Romanik. Chablis, Burgunder, Dijon-Senf, Charolais-Rinder, Bresse-Hühnchen sind Feinschmeckern ein Begriff und mit der Bourgogne eng verbunden. Seit dem frühen Mittelalter prägten die Zisterzienser die Region, hinterließen eindrucksvolle Abteien und eine erlesene Weinkultur.

1. Tag (Do., 10.06.2021): Abfahrt am frühen Morgen nach Dijon

Abfahrt am frühen Morgen von Enkenbach-Alsenborn, Kaiserslautern und Landstuhl. Check-in am Nachmittag und Beginn des Stadtrundganges durch Dijon.

Die Hauptstadt des Burgunds bietet eine außergewöhnlich schöne Altstadt, die wir heute besichtigen. Ein wunderbares Kulturerbe und kulinarische Genüsse werden uns begeistern! Dijon ist nicht nur bekannt für seinen Senf, gleichzeitig ist es auch Hauptumschlagplatz für die bekannten Burgunderweine. Dijon schaut auf eine lange und bewegte Geschichte zurück, die frühsten Funde im Stadtgebiet stammen aus der Eisenzeit, im 3. Jahrhundert wurde die Siedlung durch die Römer befestigt, die sich fortan zu einem wichtigen Etappenpunkt auf den Weg nach Lyon entwickelt, bis sie im 12. Jahrhundert fast vollständig durch einen Brand zerstört wurde. Im 18. Jahrhundert markierte die Eröffnung der Universität Dijons Aufstieg zur Großstadt. Abendessen in der Altstadt. (A)

Fünf Übernachtungen in Dijon.

2. Tag (Fr., 11.06.2021): Clos de Vougeot, Kunst und Kulinarik

Auf der Fahrt zum Château du Clos de Vougeot machen wir einen Stopp bei Familie Gaugry. Die Familie Gaugry seit 1946 Käsehersteller in Brochon (südlich von Dijon), lädt Sie zu einem Besuch ihrer Produktionsstätten ein.

Nicht weit von Brochon liegt das Château du Clos de Vougeot, Weingut der Mönche von Cîteaux und außergewöhnliches historisches Bauwerk. Heute ist das Schloss Sitz der Weinbruderschaft Chevaliers du Tastevin. Hinter den Mauern bieten der Gärkeller mit vier riesigen Weinpressen und der Weinkeller aus dem 12. Jh. eine Hochburg der Geselligkeit auf der Route des Grands Crus.

Bevor wir zurück nach Dijon fahren, probieren wir auf einem Weingut den hervorragenden burgundischen Wein. In Burgund befinden sich einige der berühmstesten Weinlagen der Welt.

Besuch des Musée des Beaux-Arts in Dijon. Das einzige große Museum Frankreichs, mit dem Louvre, das sich in einem ehemaligen Palast, nämlich dem der Herzöge von Burgund befindet. Es birgt auch eine der bedeutendsten französischen Kunstsammlungen - vom Mittelalter bis zum 21. Jh. Abendessen in Dijon. (F, A)

3. Tag (Sa., 12.06.2021): Cluny und Chalon-sur-Saône

Cluny, Die 910 gegründete Benediktinerabtei war fünf Jahrhunderte lang das größte religiöse Bauwerk Europas und besaß im Mittelalter einen außergewöhnlichen Einfluss. Obwohl nur noch wenig von dem Gebäude erhalten ist, ermöglichen neueste technologische Einrichtungen eine virtuelle interaktive Entdeckung.

Auf dem Rückweg machen wir Halt in Chalon-sur-Saône, der Kunst- und Geschichtsstadt. Sie ist ein wichtiger Binnenhafen und Einlass zum Weingebiet der Côte Chalonnaise, aber auch eine sehr lebendige Stadt. Ihr rund um die Kathedrale angesiedeltes Viertel Saint-Vincent besitzt auch heute noch seinen mittelalterlichen Charakter. Die Geburtsstadt von Nicéphore Niepce hat dem Erfinder der Fotografie ein Museum gewidmet. Abendessen in Dijon. (F, A)

4. Tag (So., 13.06.2021): Beaune und Schloss Sully

Über die Weinstraße erreichen wir Beaune. Die Besichtigung der (in)offiziellen Weinhauptstadt steht auf dem Programm. Der besonders gut erhaltene historische Stadtkern der mittelalterlichen Stadt Beaune wird Ihnen gefallen. Das Highlight für Besucher der Stadt ist das Hôtel-Dieu aus dem 15. Jahrhundert, das zu den bekannten Beauner Hospizien gehört. Zur Zeit der Burgunder Herzöge vom Kanzler Nicolas Rolin gegründet, diente es in Zeiten des Hundertjährigen Krieges vor allem als Palast für Arme und Bedürftige. Seit seiner Gründung 1443 perfekt erhalten, ist das ehemalige Krankenhaus ein Juwel gotischer Flamboyant-Architektur. Sein Renommee verdankt es den bunt glasierten Dachziegeln, dem goldenen Flügelaltar mit der Darstellung des Jüngsten Gerichts von Rogier van der Weyden und seinen Kunstsammlungen.

Mittagspause in Eigenregie in Beaune.

Das burgundische Weinbaugebiet ist für Weinliebhaber ein Land voller Versprechungen. 65 km ausgewogene Terroirs und ein jahrhundertealtes Fachwissen machen das weltweite Renommee der 32 Grands Crus aus. Und weil jedes Dorf, jede Parzelle, jedes Klima einzigartig ist, lassen sich die großen Weine dieser Weinlandschaft immer wieder und aufs Neue entdecken … Weinprobe in Meursault oder Umgebung.

Etwas abseits liegt das wenig bekannte aber wunderschöne Schloss von Sully, das historische Schloss der Familie Mac Mahon, Herzöge von Magenta. Das größte Renaissanceschloss von Südburgund. Es ist immer noch von der Familie de Magenta bewohnt. Abendessen in Dijon. (F, A)

5. Tag (Mo., 14.06.2021): Flavigny und Abtei von Fontenay

Das mittelalterliche Dorf Flavigny, das zu den „Schönsten Dörfern Frankreichs“ zählt, ist die Wiege einer berühmten Süßigkeit - der Anisbonbons von Flavigny. Ihnen verdankt es, zu den „Herausragenden Stätten des Geschmacks“ zu gehören.

Mittagessen in einer Ferme Auberge in der ausschließlich Produkte vom Bauernhof verarbeitet werden.

Ein einfaches Leben nach strengen Regeln, eine klare, schmucklose Architektur: Die 1118 vom Heiligen Bernhard de Clairvaux gegründete Abtei Fontenay ist ein Paradebeispiel der Zisterzienser-Baukunst. Kein Prunk, kein unnötiger Zierrat – stattdessen einfache, klare Strukturen.

Die beste Zeit für einen Besuch der Abtei von Fontenay ist wegen des Lichteeinflusses am Nachmittag. Die Abtei Fontenay ist eine der bedeutendsten Klöster Frankreichs mit der ältesten erhaltenen Zisterzienserkirche (UNESCO-Welterbe). Abendessen in Eigenregie. (F, M)

6. Tag (Di., 15.06.2021): Rückfahrt

Nach dem Frühstück geht es mit vielen Eindrücken und Erlebnissen nach Hause (F).

Vorbehalt

Änderungen im Programmverlauf (beispielsweise wetterbedingt) behalten wir uns vor.

Unterkünfte

Kunst in der Weinregion

Burgund | 6 Tage Gruppenreise

Romanische Kirchen, herzogliche Städte, herrschaftliche Schlösser, zauberhafte Dörfer machen das Burgund zu einer besonders sehenswerten Region. Kaum eine andere Landschaft ist so reich an Zeugnissen der Kunst und Kultur des Mittelalters. Unsere Reise führt uns durch einen wunderbaren Landstrich mit Weinbergen zu meisterhaften romanischen Kirchen und Klöstern – den Glanzlichtern der Romanik. Chablis, Burgunder, Dijon-Senf, Charolais-Rinder, Bresse-Hühnchen sind Feinschmeckern ein Begriff und mit der Bourgogne eng verbunden. Seit dem frühen Mittelalter prägten die Zisterzienser die Region, hinterließen eindrucksvolle Abteien und eine erlesene Weinkultur.

IC-Leistungen

Kunst in der Weinregion

Burgund | 6 Tage Gruppenreise

Romanische Kirchen, herzogliche Städte, herrschaftliche Schlösser, zauberhafte Dörfer machen das Burgund zu einer besonders sehenswerten Region. Kaum eine andere Landschaft ist so reich an Zeugnissen der Kunst und Kultur des Mittelalters. Unsere Reise führt uns durch einen wunderbaren Landstrich mit Weinbergen zu meisterhaften romanischen Kirchen und Klöstern – den Glanzlichtern der Romanik. Chablis, Burgunder, Dijon-Senf, Charolais-Rinder, Bresse-Hühnchen sind Feinschmeckern ein Begriff und mit der Bourgogne eng verbunden. Seit dem frühen Mittelalter prägten die Zisterzienser die Region, hinterließen eindrucksvolle Abteien und eine erlesene Weinkultur.

IC-Inklusivleistungen
  • 6-tägige Busreise inkl. Fahrten laut Programm
  • 5 Übernachtungen im 4-Sterne-Hotels (Landeskategorie) in Dijon im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • Städtesteuer
  • 5 x Frühstücksbuffet
  • 4 x Abendessen im benachbarten Restaurant des Hotels - 3 Gang Menü ohne Getränke
  • 1 Mittagessen in einer Ferme Auberge - 3 Gang Menü ohne Getränke
  • dreistündige Führung in deutscher Sprache bei dem Stadtrundgang am ersten Tag
  • Führungen ab/bis Hotel vom zweiten bis zum fünften Tag gemäß Programm
  • Besichtigung inkl. Käseprobe bei der Familie Gaugry
  • Eintritt im Château Clos de Vougeot, in die Abtei von Cluny, im Museum des Hôtel Dieu in Beaune, im Schloss Sully und in die Abtei von Fontenay - freier Eintritt im Musée des Beaux Arts in Dijon und in die Krypta von Flavigny
  • Weinprobe
  • Quietvox-Audiosystem
  • IC Service- und Informationsmaterial pro Zimmer

Nicht eingeschlossene Leistungen

  • Reiseversicherungen
  • Trinkgelder
  • Weitere Mahlzeiten oder Getränke zu den Mahlzeiten
  • Persönliche Ausgaben

Reisehinweise

Kunst in der Weinregion

Burgund | 6 Tage Gruppenreise

Romanische Kirchen, herzogliche Städte, herrschaftliche Schlösser, zauberhafte Dörfer machen das Burgund zu einer besonders sehenswerten Region. Kaum eine andere Landschaft ist so reich an Zeugnissen der Kunst und Kultur des Mittelalters. Unsere Reise führt uns durch einen wunderbaren Landstrich mit Weinbergen zu meisterhaften romanischen Kirchen und Klöstern – den Glanzlichtern der Romanik. Chablis, Burgunder, Dijon-Senf, Charolais-Rinder, Bresse-Hühnchen sind Feinschmeckern ein Begriff und mit der Bourgogne eng verbunden. Seit dem frühen Mittelalter prägten die Zisterzienser die Region, hinterließen eindrucksvolle Abteien und eine erlesene Weinkultur.

Mitreisegelegenheit

Schließen Sie sich als Einzelperson, Paar oder Kleingruppe dieser bestehenden Gruppenreise eines INTERCONTACT-Reisekunden an.

Einreisebestimmungen Frankreich

Für die Einreise nach Frankreich benötigen deutsche Staatsbürger einen für die Reisedauer gültigen Personalausweis oder Reisepass.

Für andere Staatsbürgerschaften informieren wir Sie in unserem Datenbankinformationssystem unter https://visumcentrale.de.

Reiseversicherung

Wir bieten Ihnen eine einfache und komfortable Reiseversicherung – von der einfachen Reiserücktrittsversicherung bis zum Vollschutzpaket – an. Weitere Informationen finden Sie auch unter:
www.ic-gruppenreisen.de/reisehinweise.html

Lassen Sie sich zusätzlich gerne von unserer Versicherungsexpertin Frau Kohlhaas beraten.
Tel.: 02642 2009-0
E-Mail: gkohlhaas@ic-gruppenreisen.de

Reisehinweise

Diese Reise ist im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet. Im Zweifel kontaktieren Sie uns wegen Ihrer individuellen Bedürfnisse vor der Buchung.

IC-Spartipps

Kunst in der Weinregion

Burgund | 6 Tage Gruppenreise

Romanische Kirchen, herzogliche Städte, herrschaftliche Schlösser, zauberhafte Dörfer machen das Burgund zu einer besonders sehenswerten Region. Kaum eine andere Landschaft ist so reich an Zeugnissen der Kunst und Kultur des Mittelalters. Unsere Reise führt uns durch einen wunderbaren Landstrich mit Weinbergen zu meisterhaften romanischen Kirchen und Klöstern – den Glanzlichtern der Romanik. Chablis, Burgunder, Dijon-Senf, Charolais-Rinder, Bresse-Hühnchen sind Feinschmeckern ein Begriff und mit der Bourgogne eng verbunden. Seit dem frühen Mittelalter prägten die Zisterzienser die Region, hinterließen eindrucksvolle Abteien und eine erlesene Weinkultur.

Weitere Reiseempfehlungen