Weinberge, Kunststädte und Zisterzienserklöster zwischen Loire und Saône

Burgund | 8 Tage Gruppenreise

Fach-Reiseleitung: Klaus Kirmis (Kunstpädagoge)

 

Burgund, die alte Kulturlandschaft im Herzen Frankreichs zwischen Loire und Saône, gilt als Schlaraffenland der „3 K`s“, und zwar als das der Meisterwerke romanischer Kunst, der guten Küche und nicht zuletzt der weltberühmten Wein-Keller. Die liebliche, waldreiche burgundische Hügelregion ist von etlichen Flüssen und Kanälen durchzogen und weist in großen Gebieten eine noch intakte Natur auf. In unzähligen Ausgrabungsstätten, Klöstern und Kirchen, Schlössern, malerischen Städten und Weindörfern sind die einstigen Blütezeiten der burgundischen Kultur gegenwärtig.

Reiseprogramm

Weinberge, Kunststädte und Zisterzienserklöster zwischen Loire und Saône

Burgund | 8 Tage Gruppenreise

Fach-Reiseleitung: Klaus Kirmis (Kunstpädagoge)

 

Burgund, die alte Kulturlandschaft im Herzen Frankreichs zwischen Loire und Saône, gilt als Schlaraffenland der „3 K`s“, und zwar als das der Meisterwerke romanischer Kunst, der guten Küche und nicht zuletzt der weltberühmten Wein-Keller. Die liebliche, waldreiche burgundische Hügelregion ist von etlichen Flüssen und Kanälen durchzogen und weist in großen Gebieten eine noch intakte Natur auf. In unzähligen Ausgrabungsstätten, Klöstern und Kirchen, Schlössern, malerischen Städten und Weindörfern sind die einstigen Blütezeiten der burgundischen Kultur gegenwärtig.

In der Antike wurde das Kulturland zwischen Loire und Saône von den Kelten und Römern entscheidend geprägt. Besonders finden Sie hier allerdings „Mittelalter pur“, denn von hier aus entwickelten die Benediktiner von Cluny und die streng-asketischen „Weißen Mönche“ des Zisterzienserordens, der vor rund 900 Jahren in Cîteaux bei Dijon gegründet wurde, grundlegende Reformimpulse für das christliche Abendland. Im „Herbst des Mittelalters“ beeinflusste schließlich die elegant-verschwenderische Hofhaltung der in Dijon glanzvoll residierenden, überaus mächtigen burgundischen Herzöge den europäischen Adel zutiefst. Die burgundische Küche besitzt als „Michelin-Paradies der 3-Sterne-Gastronomie“ einen legendären Ruhm. Zugleich genießen die Hänge der Côte d’Or eine vielgerühmte Bekanntheit als ein Schlaraffenland französischer Weine der Spitzenklasse. Lernen Sie hervorragende Meisterwerke der romanischen Kunst in Autun und Vézelay kennen und erleben Sie ebenfalls die charmanten, noch mittelalterlich geprägten Städte Dijon, Beaune und Auxerre!

1. Tag (Mi., 28.09.2022): Anreise - Troyes

Morgens Busfahrt ab Oldenburg/Bremen/Osnabrück nach Troyes. (A)

Eine Übernachtungen in Troyes.

2. Tag (Do., 29.09.2022): Pontigny/Vézelay/Auxerre - Auxerre

Morgens Fahrt über Pontigny (Kurzstopp bei der eindrucksvollen Zisterzienserabtei) nach Vézelay; dort Besichtigung der berühmten Wallfahrtskirche St. Madeleine mit den großartigen Portalen und Kapitellen; Weiterfahrt nach Auxerre; dort Stadtbesichtigung (Altstadt, Kathedrale St. Etienne, St. Germain). (F, A)

Eine Übernachtung in Auxerre.

3. Tag (Fr., 30.09.2022): Schloss Epoisses/Fontenay - Dijon

Morgens Busfahrt zum Schloss Epoisses; dort kleine Käse-Degustation; anschl. Busfahrt nach Fontenay; dort Besichtigung der besterhaltenen Zisterzienserabtei von Frankreich; Weiterfahrt nach Djon. (F,A)

Vier Übernachtungen in Dijon.

4. Tag (Sa., 01.10.2022): Dijon/Beaune - Dijon

Vormittags Stadtbesichtigung in Dijon (Altstadt, Notre Dame, Herzogspalast mit Kunstmuseum); anschl. Ausflug nach Beaune; dort nachmittags Stadtbesichtigung (Altstadt, Hospital „Hôtel Dieu“). (F)

5. Tag (So., 02.10.2022): Bibracte/Autun - Dijon

Ganztagesausflug: Morgens Busfahrt nach Bibracte im landschaftlich reizvollen Morvan; dort vormittags Besichtigung des keltischen Museums; anschl. Bus[1]fahrt nach Autun; dort Mittagspause; anschl. Stadtbesichtigung (Altstadt, Kathedrale St. Lazare mit Weltgerichtsportal, Musée Rolin). (F)

6. Tag (Mo., 03.10.2022): Tournus/Taizé/Cluny/Chapaize - Dijon

Ganztagesausflug zu romanischen Kirchen im südlichen Burgund: Morgens Fahrt nach Tournus; dort Kurzbesuch der Abteikirche St. Philibert; anschl. Weiterfahrt zur ökumenischen Brudergemeinschaft Taizé; dort evtl. Gelegenheit zur Teilnahme am Mittagsgottesdienst; kurze Weiterfahrt nach Cluny; dort Mittagspause; anschl. Besichtigung der Überreste der ehemaligen monumentalen Klosteranlage; Rückfahrt evtl. über Chapaize (Kurzstopp an der romanischen Kirche). (F)

7. Tag (Di., 04.10.2022): Stadtführung Metz - Metz

Morgens Busfahrt von Dijon nach Metz; dort Stadtführung. (F, A)

Eine Übernachtung in Metz.

8. Tag (Mi., 05.10.2022): Rückreise

Morgens Rückkreise nach Osnabrück/Bremen/Oldenburg. (F)

Vorbehalt

Änderungen im Programmverlauf (beispielsweise wetterbedingt) behalten wir uns vor, sofern der Charakter der Reise nicht beeinträchtigt wird.

Unterkünfte

Weinberge, Kunststädte und Zisterzienserklöster zwischen Loire und Saône

Burgund | 8 Tage Gruppenreise

Fach-Reiseleitung: Klaus Kirmis (Kunstpädagoge)

 

Burgund, die alte Kulturlandschaft im Herzen Frankreichs zwischen Loire und Saône, gilt als Schlaraffenland der „3 K`s“, und zwar als das der Meisterwerke romanischer Kunst, der guten Küche und nicht zuletzt der weltberühmten Wein-Keller. Die liebliche, waldreiche burgundische Hügelregion ist von etlichen Flüssen und Kanälen durchzogen und weist in großen Gebieten eine noch intakte Natur auf. In unzähligen Ausgrabungsstätten, Klöstern und Kirchen, Schlössern, malerischen Städten und Weindörfern sind die einstigen Blütezeiten der burgundischen Kultur gegenwärtig.

Leistungsbeispiel

Weinberge, Kunststädte und Zisterzienserklöster zwischen Loire und Saône

Burgund | 8 Tage Gruppenreise

Fach-Reiseleitung: Klaus Kirmis (Kunstpädagoge)

 

Burgund, die alte Kulturlandschaft im Herzen Frankreichs zwischen Loire und Saône, gilt als Schlaraffenland der „3 K`s“, und zwar als das der Meisterwerke romanischer Kunst, der guten Küche und nicht zuletzt der weltberühmten Wein-Keller. Die liebliche, waldreiche burgundische Hügelregion ist von etlichen Flüssen und Kanälen durchzogen und weist in großen Gebieten eine noch intakte Natur auf. In unzähligen Ausgrabungsstätten, Klöstern und Kirchen, Schlössern, malerischen Städten und Weindörfern sind die einstigen Blütezeiten der burgundischen Kultur gegenwärtig.

IC-Inklusivleistungen
  • Vor- und Nachbereitungsveranstaltungen
  • Durchgehende Fach-Reiseleitung
  • Fahrt im modernen Reisebus: Oldenburg/Bremen/Osnabrück - Burgund und zurück
  • 7 x Übernachtungen in Mittelklassehotels (3 Sterne, Landeskategorie) in Doppelzimmern mit Bad oder Du/WC
  • Städtesteuer
  • 7 x Frühstücksbuffet
  • 4 x Abendessen (3-Gang Menü) im Hotel bzw. im benachbarten Restaurant wie im Programm angegeben
  • Deutschsprachige Führung für die Basilika in Vézelay
  • Deutschsprachige Führung bei der Stadtführung in Auxerre inkl. Eintritt in die Krypta
  • Außenbesichtigung im Schloss Epoisses (keine Führung) inkl. Käseverkostung und Eintritt
  • Deutschsprachige Führung bei der Besichtigung der Abtei von Fontenay inkl. Eintritt
  • Achtstündige örtliche deutschsprachige Reiseführung am 01., 02. und 03.10.2022 ab und bis Hotel wie im Programm angegeben
  • Eintritt im Musée de l'Hôtel Dieu in Beaune
  • Eintritt inkl. Audioguide im Musée Celtique in Bibracte
  • Eintritt im Musée Rolin in Autun
  • Eintritt inkl. Audioguide in Cluny
  • Deutschsprachige Führung bei der Stadtbesichtigung von Metz
  • Intercontact Service- und Informationsmaterial pro Zimmer

Nicht enthaltene Leistungen:

  • Trinkgelder
  • Nicht erwähnte Getränke oder weitere Mahlzeiten
  • Versicherungen

Reisehinweise

Weinberge, Kunststädte und Zisterzienserklöster zwischen Loire und Saône

Burgund | 8 Tage Gruppenreise

Fach-Reiseleitung: Klaus Kirmis (Kunstpädagoge)

 

Burgund, die alte Kulturlandschaft im Herzen Frankreichs zwischen Loire und Saône, gilt als Schlaraffenland der „3 K`s“, und zwar als das der Meisterwerke romanischer Kunst, der guten Küche und nicht zuletzt der weltberühmten Wein-Keller. Die liebliche, waldreiche burgundische Hügelregion ist von etlichen Flüssen und Kanälen durchzogen und weist in großen Gebieten eine noch intakte Natur auf. In unzähligen Ausgrabungsstätten, Klöstern und Kirchen, Schlössern, malerischen Städten und Weindörfern sind die einstigen Blütezeiten der burgundischen Kultur gegenwärtig.

Mitreisegelegenheit

Schließen Sie sich als Einzelperson, Paar oder Kleingruppe dieser bestehenden Gruppenreise des INTERCONTACT-Reisekunden Klaus Kirmis von "ReiseKunst" an.

Veranstalter im Sinne des Reiserechts ist INTERCONTACT Gruppenreisen. „ReiseKunst“ ist für die kulturwissenschaftliche Programmgestaltung verantwortlich.

Einreisebestimmungen

Für die Einreise benötigen deutsche Staatsbürger einen für die Reisedauer gültigen Personalausweis oder Reisepass. Für andere Staatsbürgerschaften informieren wir Sie in unserem Datenbankinformationssystem unter https://visumcentrale.de.

Reiseversicherung

Wir bieten Ihnen eine komfortable und preisgünstige Reiseversicherung – von der einfachen Reiserücktritts-Versicherung bis zum Vollschutzpaket – an. Bei den von uns angebotenen Versicherungen ist eine unerwartete COVID-19-Erkrankung nicht von der Erstattung ausgeschlossen. Zusätzlich bieten wir seit 01.01.2021 einen Quarantäne-Schutz.

Weitere Informationen finden Sie auch unter:
www.ic-gruppenreisen.de/reisehinweise.html

Lassen Sie sich zusätzlich gerne von uns persönlich beraten.
Tel.: 02642 2009-0
E-Mail: info@ic-gruppenreisen.de

Wichtiger Hinweis

Diese Reise ist für gehbehinderte Personen im Allgemeinen nicht geeignet. Im Zweifel kontaktieren Sie uns wegen Ihrer individuellen Bedürfnisse vor der Buchung.

Reiseleitung

Weinberge, Kunststädte und Zisterzienserklöster zwischen Loire und Saône

Burgund | 8 Tage Gruppenreise

Fach-Reiseleitung: Klaus Kirmis (Kunstpädagoge)

 

Burgund, die alte Kulturlandschaft im Herzen Frankreichs zwischen Loire und Saône, gilt als Schlaraffenland der „3 K`s“, und zwar als das der Meisterwerke romanischer Kunst, der guten Küche und nicht zuletzt der weltberühmten Wein-Keller. Die liebliche, waldreiche burgundische Hügelregion ist von etlichen Flüssen und Kanälen durchzogen und weist in großen Gebieten eine noch intakte Natur auf. In unzähligen Ausgrabungsstätten, Klöstern und Kirchen, Schlössern, malerischen Städten und Weindörfern sind die einstigen Blütezeiten der burgundischen Kultur gegenwärtig.

Herr Klaus Kirmis

Als ausgebildeter Kunstpädagoge bin ich seit vielen Jahrzehnten als Referent und Dozent in der Erwachsenbildung aktiv. Meine Schwerpunkte sind länderkundliche, kunst- und auch literaturgeschichtliche Themenbereiche. Dort kann ich dann auch intensiv meine vielfältigen Reiseerfahrungen einbringen, denn seit jeher gilt „dem Reisen“ meine besondere Vorliebe.
Neben meiner langjährigen Tätigkeit als Geschäftsführer von ReiseKunst GmbH habe ich als Reiseleiter mit unzähligen Gruppen viele Gebiete in Mittel-, Ost- und besonders Südeuropa kennengelernt. Mein besonderes Anliegen ist es dabei, den Reisegästen möglichst auch interessante Aspekte abseits der touristischen Hauptrouten nahezubringen. Ganz besonders gerne reise ich z. B. ins Loiretal, nach Burgund, in die Provence, nach Andalusien, nach Portugal, nach Venedig, nach Sizilien, nach …, nach …
Mein „Lieblingsreiseziel“ ist jedoch letztlich immer das, wo ich mich gerade aufhalte.

IC-Spartipps

Weinberge, Kunststädte und Zisterzienserklöster zwischen Loire und Saône

Burgund | 8 Tage Gruppenreise

Fach-Reiseleitung: Klaus Kirmis (Kunstpädagoge)

 

Burgund, die alte Kulturlandschaft im Herzen Frankreichs zwischen Loire und Saône, gilt als Schlaraffenland der „3 K`s“, und zwar als das der Meisterwerke romanischer Kunst, der guten Küche und nicht zuletzt der weltberühmten Wein-Keller. Die liebliche, waldreiche burgundische Hügelregion ist von etlichen Flüssen und Kanälen durchzogen und weist in großen Gebieten eine noch intakte Natur auf. In unzähligen Ausgrabungsstätten, Klöstern und Kirchen, Schlössern, malerischen Städten und Weindörfern sind die einstigen Blütezeiten der burgundischen Kultur gegenwärtig.

Weitere Reiseempfehlungen