Eine Mischung aus Tradition und Kunst

Côte d'Azur | 8 Tage Gruppenreise

Strand, Luxus, Savoir Vivre, seit eh und je zieht die Côte d’Azur Besucher in ihren Bann und wer zu Besuch kommt, möchte meist für immer bleiben. Im 19. Jahrhundert wurde die „Blaue Küste“ ein Künstlertreff. Maler wie Picasso, Chagall und Matisse ließen sich von der Landschaft, aber vor allem vom besonderen Licht inspirieren. Und wer noch unsicher war, wurde vom milden Klima und vom südlichen Lebensstil endgültig überzeugt.

Programmvorschlag

Eine Mischung aus Tradition und Kunst

Côte d'Azur | 8 Tage Gruppenreise

Strand, Luxus, Savoir Vivre, seit eh und je zieht die Côte d’Azur Besucher in ihren Bann und wer zu Besuch kommt, möchte meist für immer bleiben. Im 19. Jahrhundert wurde die „Blaue Küste“ ein Künstlertreff. Maler wie Picasso, Chagall und Matisse ließen sich von der Landschaft, aber vor allem vom besonderen Licht inspirieren. Und wer noch unsicher war, wurde vom milden Klima und vom südlichen Lebensstil endgültig überzeugt.

1. Tag: Busanreise nach Annecy

Je nach Ankunftszeit bietet sich die Möglichkeit zu einer Bootsfahrt auf dem Lac d’Annecy – mit dem Mont-Blanc und den Hochalpen als wunderschöne Bergkulisse! Abendessen mit regionalen Spezialitäten in einem Restaurant in Annecy. (A)

Übernachtung in Annecy.

2. Tag: Annecy – Nizza

Die Alpenstadt ist für ihre außergewöhnliche Landschaft bekannt, geprägt von den Farben Blau, Grün und Weiß. Aufgrund ihrer vielen Kanäle und ihrer Lage am See wird sie oft als „Venedig der Alpen“ bezeichnet. Lernen Sie die interessante Geschichte der einstigen Hauptstadt von Savoyen mit Burg, Schloss und einer bedeutenden Wallfahrtskirche bei Ihrem Rundgang durch die Altstadt kennen. Weiterreise nach Nizza. (F, A)

Fünf Übernachtungen in Nizza.

3. Tag: Nizza & Verkostung im Château de Crémat

Geführter Spaziergang durch die Altstadt von Nizza, die sich im Norden an die Erhebung zwischen Altstadt und Hafen anschmiegt und im Westen an die städtischen Strände und Promenaden grenzt. Auf dem pittoresken Marktplatz erwartet Sie eine Kostprobe der einfachen, aber schmackhaften „Socca“, eine aus Kichererbsenmehl, Olivenöl, Salz und Wasser hergestellte Spezialität Nizzas. Ob die „Socca“ von Thereza die beste ist? In jedem Fall ist Thereza eine „Personnage“, die vom Markt nicht mehr weg zu denken ist! Verspüren Sie das mediterrane Flair bei Ihrem Bummel über den Blumenmarkt und den Wochenmarkt.

Die nach Turiner Vorbildern gestalteten Plätze Place Garibaldi und Place Masséna bilden den Übergang zur Neustadt. Auch die Neustadt mit ihren zahlreichen Gebäuden aus der Belle Epoque – das bekannteste ist sicher das Hotel Negresco – lohnt einen Besuch. Hier befindet sich die russisch-orthodoxe Alexander-Nevskij-Kathedrale, die im traditionell russischen Stil mit einigen Jugendstilelementen erbaut wurde. An der Südseite der Neustadt verläuft die um 1820 angelegte Prachtstraße „Promenade des Anglais“.

Anschließend Fahrt zum Château de Crémat mit Besichtigung der Gärten, des Weinbergs von Bellet und natürlich des Weinkellers. Château de Crémat ist der einzige Weinberg Frankreichs inmitten in einer Großstadt. Seine einzigartige Lage mit schönem Blick über das Meer, macht die Besichtigung zu einem besonderen Moment. Genießen Sie eine Kostprobe der hier gekelterten Weine. Rückfahrt nach Nizza und Freizeit zur Vertiefung der am Vormittag gewonnenen Eindrücke. (F, A)

IC-Reisetipp (fakultativ): Besuchen Sie eine der traditionsreichen Chocolaterien der Stadt
und lernen Sie Interessantes über die Kunst der Schokoladenherstellung. Kostprobe natürlich inklusive!

4. Tag: Museum Matisse, Grasse & Fondation Maeght

Heute besuchen Sie das, in einer genuesischen Villa untergebrachte Musée Matisse, dessen Namensgeber hier lange Zeit tätig war. Das Museum zeigt zahlreiche Werke des Künstlers, der diese bereits zu seinen Lebzeiten der Stadt Nizza vermachte.

Anschließend Fahrt nach Grasse, einer Stadt, die für Kunst und Parfum bekannt ist. Neben einer Besichtigung des Stadtzentrums erwartet Sie das Fragonard-Museum im einstigen Wohnhaus des Malers. Ein Besuch bei einem Parfum-Hersteller bietet Ihnen faszinierende Einblicke in die Welt der ätherischen Öle und Düfte. Nachmittags lernen Sie das malerische Saint-Paul kennen und besuchen die nahegelegene Fondation Maeght mit ihrer bedeutenden Sammlung Moderner und Zeitgenössischer Kunst. (F, A)

IC-Reisetipp (fakultativ): Alternativ zum Besuch von Saint-Paul empfehlen wir eine Bootsfahrt  von Cannes zu den idyllischen Iles des Lérins. Genießen Sie die intensive mediterrane Atmosphäre mit dem Duft von Pinien, Eukalyptusbäumen und Rosmarinbüschen begleitet vom Zirpen der Zikaden. Von einem Café aus bietet sich ein wunderbarer Blick auf die Küste. Besuchen Sie das Musée de la Mer oder nehmen Sie ein Bad im Meer.

5. Tag: Saint-Tropez & Port Grimaud

Vormittags steht eine Exkursion zu einem anderen beliebten Treffpunkt der „Schönen und Reichen“ auf dem Programm. Saint-Tropez – das durchaus auch ohne Prominenz für sich selbst sprechen kann – zog schon im 19. Jahrhundert berühmte Maler an. Die Sammlung des Musée de l’Annonciade beherbergt viele Meisterwerke des späten 19. und des frühen 20. Jahrhunderts. Unweit von Saint-Tropez Aufenthalt in Port Grimaud, einer touristischen Siedlung, die zwar als postmoderne Stadt auf dem Reißbrett entstanden ist, dabei aber bewusst in Anlehnung an traditionelle mediterrane Baustile gehalten ist. (F, A)

6. Tag: Auf den Spuren von Picasso

Picasso, einer der ganz großen Namen des 20. Jahrhunderts, verbrachte einen Großteil seines Lebens in der Region. Unter anderem in Antibes und Umgebung. Seine Schenkungen an die Stadt Antibes sind im Museum Picasso im Schloss Grimaldi in Cagnes-sur-Mer zu bewundern. In Vallauris ließ sich Picasso von ortsansässigen Töpfern in diesem Kunsthandwerk ausbilden und fertigte schließlich zahlreiche Werke, die dort noch besichtigt werden können. In seinem letzten Wohnort, in Mougins, sind Fotografien über das Leben des Künstlers ausgestellt. (F, A)

IC-Reisetipp (fakultativ): Sie wollen noch mehr „Côte d‘Azur“? Dann verlängern Sie Ihre Reise und besuchen Sie die reizvolle Hafenstadt Menton. Umittelbar an der Grenze zu Italien gelegen, befand sie sich lange Zeit unter der Herrschaft Genuas, später dann der Monegassen. In der wärmsten Stadt an der „Blauen Küste“ findet jedes Frühjahr das inzwischen weltbekannte Zitronenfest statt. Wunderschöne historische Gärten können besichtigt werden sowie einige kleine aber feine Museen.

7. Tag: Nizza – Chambéry

Aufbruch in Richtung Heimat mit Zwischenübernachtung in Chambéry. Die ehemalige Hauptstadt der Savoie mit ihrem Hauch südlichen Flairs wird Sie bezaubern. Während Ihrer Stadterkundung verstehen Sie, was Rousseau einst zu den Worten bewegte: „Hier kann man das süße Leben genießen“! (F, A)

Übernachtung in Chambéry.

8. Tag: Rückreise nach Deutschland

 

Unterkünfte

Eine Mischung aus Tradition und Kunst

Côte d'Azur | 8 Tage Gruppenreise

Strand, Luxus, Savoir Vivre, seit eh und je zieht die Côte d’Azur Besucher in ihren Bann und wer zu Besuch kommt, möchte meist für immer bleiben. Im 19. Jahrhundert wurde die „Blaue Küste“ ein Künstlertreff. Maler wie Picasso, Chagall und Matisse ließen sich von der Landschaft, aber vor allem vom besonderen Licht inspirieren. Und wer noch unsicher war, wurde vom milden Klima und vom südlichen Lebensstil endgültig überzeugt.

IC-Leistungen

Eine Mischung aus Tradition und Kunst

Côte d'Azur | 8 Tage Gruppenreise

Strand, Luxus, Savoir Vivre, seit eh und je zieht die Côte d’Azur Besucher in ihren Bann und wer zu Besuch kommt, möchte meist für immer bleiben. Im 19. Jahrhundert wurde die „Blaue Küste“ ein Künstlertreff. Maler wie Picasso, Chagall und Matisse ließen sich von der Landschaft, aber vor allem vom besonderen Licht inspirieren. Und wer noch unsicher war, wurde vom milden Klima und vom südlichen Lebensstil endgültig überzeugt.

IC-Inklusivleistungen
  • Fahrt im modernen Fernreisebus ab/bis Deutschland inkl. Exkursionskilometern
  • Bustransfer am 5. Tag für den Ausflug nach Saint-Tropez & Port-Grimaud (Busfahrer-Ruhetag)
  • 2 Übernachtungen in 3-Sterne-Hotels (Landeskategorie) in Annecy und Chambéry im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • 5 Übernachtungen im zentral gelegenen 3-Sterne-Hotel (Landeskategorie) in Nizza im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • 7 x Frühstücksbuffet
  • 1 Abendessen mit regionalen Spezialitäten im Restaurant in Annecy
  • 5 Abendessen in benachbarten Restaurants des Hotels in Nizza
  • 1 Abendessen im benachbarten Restaurant des Hotels in Chambéry
  • Stadtführungen in Annecy und Chambéry
  • Qualifizierte deutschsprachige Reiseleitung vom 3. Tag bis 6. Tag ab Nizza
  • Stadtführungen Nizza, Saint-Tropez und Port-Grimaud
  • Probe der „Socca“ in Nizza
  • Besuch von Château de Crémat inkl. Weinprobe
  • Besuch des Musée Matisse (Nizza), des Musée Picasso (Antibes), des Musée de la Photographie (Mougins) und der Fondation Maeght (Saint-Paul)
  • Besuch bei dem Parfum-Hersteller Fragonard
  • Eintrittsgelder für die inkludierten Besichtigungsprogramme
Extras für den Gruppenleiter
  • Freiplatz
  • 24-Stunden-Notrufnummer
  • Ausführliche Gruppenleiter-Informationsmappe
  • Auf Wunsch: Mehrfarbigen, umfassenden Reiseprospekt für Ihre Werbung (kostenfreie Auflage: 200 Stück) sowie
  • Auftrags- und Zahlungsabwicklung mit den Teilnehmern

Reisehinweise

Eine Mischung aus Tradition und Kunst

Côte d'Azur | 8 Tage Gruppenreise

Strand, Luxus, Savoir Vivre, seit eh und je zieht die Côte d’Azur Besucher in ihren Bann und wer zu Besuch kommt, möchte meist für immer bleiben. Im 19. Jahrhundert wurde die „Blaue Küste“ ein Künstlertreff. Maler wie Picasso, Chagall und Matisse ließen sich von der Landschaft, aber vor allem vom besonderen Licht inspirieren. Und wer noch unsicher war, wurde vom milden Klima und vom südlichen Lebensstil endgültig überzeugt.

IC-Spartipps

Eine Mischung aus Tradition und Kunst

Côte d'Azur | 8 Tage Gruppenreise

Strand, Luxus, Savoir Vivre, seit eh und je zieht die Côte d’Azur Besucher in ihren Bann und wer zu Besuch kommt, möchte meist für immer bleiben. Im 19. Jahrhundert wurde die „Blaue Küste“ ein Künstlertreff. Maler wie Picasso, Chagall und Matisse ließen sich von der Landschaft, aber vor allem vom besonderen Licht inspirieren. Und wer noch unsicher war, wurde vom milden Klima und vom südlichen Lebensstil endgültig überzeugt.

Weitere Reiseempfehlungen