Bekannte und unbekannte Reiseimpressionen

Frankreich - Normandie | 11 Tage Gruppenreise

Die Normandie zählt zu den spannendsten Regionen Frankreichs: Sie erleben in der Bucht des Mont-Saint-Michel die größten Gezeiten Europas, bestaunen atemberaubende Kreidefelsen, spazieren entlang schier endloser Sandstrände und durch wilde Heidelandschaft und lassen es sich bei Camembert, Calvados und Cidre gut gehen. Nicht ohne Grund ist die Normandie die Wiege des Impressionismus und Frankreichs Gartenparadies am Meer.

Programmvorschlag

Dieser Gruppenreise-Vorschlag sowie unser Leistungsbeispiel sind ganz individuell an die Wünsche Ihrer Reisegruppe anpassbar.

Bekannte und unbekannte Reiseimpressionen

Frankreich - Normandie | 11 Tage Gruppenreise

Die Normandie zählt zu den spannendsten Regionen Frankreichs: Sie erleben in der Bucht des Mont-Saint-Michel die größten Gezeiten Europas, bestaunen atemberaubende Kreidefelsen, spazieren entlang schier endloser Sandstrände und durch wilde Heidelandschaft und lassen es sich bei Camembert, Calvados und Cidre gut gehen. Nicht ohne Grund ist die Normandie die Wiege des Impressionismus und Frankreichs Gartenparadies am Meer.

1. Tag: Busanreise nach Rouen

Unterwegs halten Sie im malerischen Dorf Giverny: mit dem Privathaus und Garten von Claude Monet sowie einem Museum, das der impressionistischen Kunstbewegung gewidmet ist, absolut sehenswert. Monet machte die Gemeinde weltberühmt. Er lebte hier von 1883 bis zu seinem Tod und schuf einen magischen Garten mit dem berühmten Seerosenteich und der japanischen Brücke. Motive, die sich in einigen seiner bekanntesten Gemälde wiederfinden. Ankunft in Rouen am späten Nachmittag. (A)

Übernachtung in Rouen.

2. Tag: Rouen, Le Havre und Honfleur

Mit den prachtvollen Fachwerkbauten, engen Pflasterstraßen und der gotischen Kathedrale gleicht Rouen eher einem Freilichtmuseum als einer Metropole und diente bereits zahlreichen Schriftstellern und Künstler als Quelle der Inspiration.

Über den Pont de Tancarville überqueren Sie die Seine und erreichen Le Havre. Die Geschichte der Hafenstadt ist eng mit der maritimen Tradition verbunden. Das in den 1950er Jahren von Stararchitekt Auguste Perret vollkommen neu errichtete Stadtzentrum zählt seit 2005 zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Wieder überqueren Sie die Seine, dieses Mal über den Pont de Normandie, und erreichen Honfleur. Genießen Sie die Atmosphäre des romantischen Städtchens und flanieren Sie durch die engen Gassen. (F)

Übernachtung in Honfleur.

3. Tag: Über die Blumenküste nach Caen und Bayeux

Ein charmanter Badeort reiht sich hier an den nächsten. Honfleur, Trouville, Deauville und Cabourg sind nur einige der klangvollen Namen. Villen aus der Belle Èpoque, Fachwerkhäuser und pittoreske Häfen säumen die berühmte Blumenküste. Wilhelm der Eroberer, der berühmteste Einwohner Caens, ließ hier die Burg und zwei Abteien errichten. Das „Mémorial de Caen“, Museum für den Frieden, widmet sich der bewegten Geschichte von Konflikten und Frieden im 20. Jahrhundert. (F)

Drei Übernachtungen in Bayeux.

4. Tag: Bayeux und die Landungsküste

Das kleine, jedoch weltbekannte Bayeux wurde nach der Landung der Alliierten kaum zerstört. Im Musée de la Tapisserie bewundern Sie den beeindruckenden, 68 m langen Wandteppich aus dem 11. Jahrhundert, der die Eroberung Englands durch Wilhelm den Eroberer darstellt. Das wertvolle historische Dokument trägt seit 2007 den UNESCO-Titel „Memory of the World“.

Die Strände der Normandie wurden am 6. Juni 1944 (D-Day) zu einem der größten Kriegsschauplätze aller Zeiten: Utah Beach, Omaha Beach, Gold Beach, Juno Beach und Sword Beach ... Zahlreiche Gedenkstätten und Museen der Region erinnern an diese Zeit. In Arromanches besuchen Sie das 360-Grad-Kino, das eindrucksvoll die „100 Tage“ rund um die Landung der Alliierten schildert. (F)

5. Tag: Schlossgärten und die „3 Cs“: Camembert, Calvados und Cidre

Heute entdecken Sie den reizvollen Garten von Schloss Brécy, der im Stile der italienischen Renaissance durch französische Details ergänzt wurde. Inmitten eines Obstgartens und nach einer ausführlichen Besichtigung der Domäne, genießen Sie bei einem Picknick Cidre und Calvados, begleitet vom Camembert. Bon Appétit! Am Ende des Tages (je nach Tide) besuchen Sie eine Austernfarm. (F, M)

6. Tag: Das unbekannte Cotentin

Die kleine aber feine Karamell-Fabrik in Isigny genießt einen weltweiten Ruf. Hier werden ausschließlich Produkte aus der Region verwendet. Diese Milchbonbons können einen schwach werden lassen!

Nach einer genussvollen Kostprobe geht es weiter in eine unbekannte, kaum besuchte Region der Normandie. Die Halbinsel Cotentin zeichnet sich durch ihre außergewöhnliche Lage, von drei Seiten vom Meer umgeben, und einer urwüchsigen Landschaft aus. Die Küste entlang, an kleinen charmanten Dörfern vorbei, erreichen Sie Saint-Vaast-La-Hougue und Barfleur. Mittagspause am Meer.

Am äußersten Zipfel der Halbinsel inmitten unberührter Landschaft liegt Cherbourg. Die Stadt besitzt ein gewaltiges Werk aus dem 18. Jh. Mit vier Kilometern Länge, die größte künstliche  Reede der Welt. Und noch ein Geheimnis: Er wurde in Cherbourg geboren und wird hier heute noch hergestellt. Qualität, Sicherheit, Authentizität – das sind die Eigenschaften dieses schönen Geschenks: Modell Sport Auto, Antibourrasque, Milady ... Die Kollektion ist groß. Die Rede ist vom Regenschirm aus Cherbourg! (F)

Zwei Übernachtungen in Cherbourg.

7. Tag: Ausflug Cap de la Hague & Garten von Vauville

Zwischen Heidelandschaft und Meer liegt das atemberaubend schöne Cap de la Hague. Nehmen Sie sich Zeit für einen außergewöhnlichen Spaziergang. Nicht weniger schön ist es im Garten von Vauville mit seinen über 1.000 Pflanzenarten aus der südlichen Hemisphäre. Dank des Golfstroms ist dieses Paradies 1948 entstanden. (F)

8. Tag: Camembert, Gouville und Christian Dior in Granville

Ihr Tag beginnt mit einer Delikatesse: Die 1937 gegründet Käserei zwischen Cherbourg und Grandville ist bekannt für die Herstellung eines der ausgewogensten Camemberts des Landes. Sein Geschmack ist leicht salzig mit Noten von Milch und süßen Pilzen. Über Gouville mit seinen, als Fotomotiv äußerst beliebten bunten Strandkabinen erreichen Sie das „Monaco des Nordens“. Grandville beeindruckt mit schönen Sandstränden und dem Christian Dior-Museum, eingerichtet in der ehemaligen Familien-Villa des großen Designers. Nach dem Museumsbesuch Abendessen mit Blick auf den Hafen. (F, A)

Zwei Übernachtungen in Granville.

9. Tag: Ausflug Mont-Saint-Michel & Glocken von Villedieu-les-Poêles

Bereits 1979 nahm die UNESCO den Mont-Saint-Michel in das Verzeichnis des Weltkulturerbes auf. Das „Wunder des Abendlandes“ thront majestätisch auf seinem felsigen Eiland, umgeben von einer grandiosen Bucht mit dem größten Tidenhub in ganz Europa. 

Die Glockengießerei in Villedieu-les-Poêles verbindet lange Tradition und neueste Technologie. Erfahren Sie, wie hier 2013 neun neue Glocken für Notre-Dame de Paris hergestellt wurden! (F, A)

10. Tag: Provins, „Ville d‘art et d‘histoire“ unter UNESCO-Schutz

Auf Ihrer Rückreise steht ein weiterer Geheimtipp auf dem Programm. Das historisch bedeutende Provins wurde im Jahre 802 erstmals urkundlich erwähnt. An der Kreuzung wichtiger Handelsrouten gelegen, fand hier im Mittelalter einer der größten Märkte des Landes statt. (F, A)

Übernachtung in Provins.

11. Tag: Rückreise nach Deutschland

... mit vielen außergewöhnlichen Eindrücken im Gepäck. (F)

Unterkünfte

Bekannte und unbekannte Reiseimpressionen

Frankreich - Normandie | 11 Tage Gruppenreise

Die Normandie zählt zu den spannendsten Regionen Frankreichs: Sie erleben in der Bucht des Mont-Saint-Michel die größten Gezeiten Europas, bestaunen atemberaubende Kreidefelsen, spazieren entlang schier endloser Sandstrände und durch wilde Heidelandschaft und lassen es sich bei Camembert, Calvados und Cidre gut gehen. Nicht ohne Grund ist die Normandie die Wiege des Impressionismus und Frankreichs Gartenparadies am Meer.

Leistungsbeispiel

Bekannte und unbekannte Reiseimpressionen

Frankreich - Normandie | 11 Tage Gruppenreise

Die Normandie zählt zu den spannendsten Regionen Frankreichs: Sie erleben in der Bucht des Mont-Saint-Michel die größten Gezeiten Europas, bestaunen atemberaubende Kreidefelsen, spazieren entlang schier endloser Sandstrände und durch wilde Heidelandschaft und lassen es sich bei Camembert, Calvados und Cidre gut gehen. Nicht ohne Grund ist die Normandie die Wiege des Impressionismus und Frankreichs Gartenparadies am Meer.

IC-Inklusivleistungen
  • Fahrt im modernen Fernreisebus ab/bis Deutschland inkl. Exkursionskilometern
  • Ausflug mit einem örtlichen Bus am 7. Tag (Ruhetag für den Busfahrer)
  • 10 Übernachtungen in 3- und 4-Sterne-Hotels (Landeskategorie) im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC inkl. Städtesteuer
  • 10 x Frühstücksbuffet
  • 4 x Abendessen (3-Gang-Menü)
  • 1 x Picknick in der Domäne von Schloss Brécy mit Cidre und Calvados begleitet von Camembert
  • Qualifizierte deutschsprachige Führung vom 1. bis zum 9. Tag (ab Giverny bis nach Granville) inkl. aller Stadtbesichtigungen laut Programm
  • Deutschsprachige Stadtführung in Provins am 10. Tag
  • Besuch der Gärten von Monet in Giverny, von Schloss Brécy und Vauville
  • Besichtigung der Regenschirm-Fabrik in Cherbourg
  • Besuch einer Austernfarm inkl. Probe
  • Besuch der Karamell-Fabrik in Isigny inkl. Probe
  • Besuch einer Camembert-Käserei inkl. Probe
  • Besuch des Musée de la Tapisserie in Bayeux
  • Besuch des 360-Grad-Kinos in Arromanches
  • Besuch des Musée Christian Dior in Granville
  • Besichtigung der Abtei des Mont-Saint-Michel
  • Besichtigung der Glockengießerei in Villedieu-les-Poêles
  • Eintritte für die inkludierten Besichtigungsprogramme

Extras für den Gruppenleiter

  • Freiplatz
  • 24-Stunden-Notrufnummer
  • Ausführliche Gruppenleiter-Informationsmappe
  • Auf Wunsch: Mehrfarbigen, umfassenden Reiseprospekt für Ihre Werbung (kostenfreie Auflage: 200 Stück)
  • Auf Wunsch: Auftrags- und Zahlungsabwicklung mit den Teilnehmern

Reisehinweise

Bekannte und unbekannte Reiseimpressionen

Frankreich - Normandie | 11 Tage Gruppenreise

Die Normandie zählt zu den spannendsten Regionen Frankreichs: Sie erleben in der Bucht des Mont-Saint-Michel die größten Gezeiten Europas, bestaunen atemberaubende Kreidefelsen, spazieren entlang schier endloser Sandstrände und durch wilde Heidelandschaft und lassen es sich bei Camembert, Calvados und Cidre gut gehen. Nicht ohne Grund ist die Normandie die Wiege des Impressionismus und Frankreichs Gartenparadies am Meer.

Reiseleitung

Bekannte und unbekannte Reiseimpressionen

Frankreich - Normandie | 11 Tage Gruppenreise

Die Normandie zählt zu den spannendsten Regionen Frankreichs: Sie erleben in der Bucht des Mont-Saint-Michel die größten Gezeiten Europas, bestaunen atemberaubende Kreidefelsen, spazieren entlang schier endloser Sandstrände und durch wilde Heidelandschaft und lassen es sich bei Camembert, Calvados und Cidre gut gehen. Nicht ohne Grund ist die Normandie die Wiege des Impressionismus und Frankreichs Gartenparadies am Meer.

IC-Spartipps

Bekannte und unbekannte Reiseimpressionen

Frankreich - Normandie | 11 Tage Gruppenreise

Die Normandie zählt zu den spannendsten Regionen Frankreichs: Sie erleben in der Bucht des Mont-Saint-Michel die größten Gezeiten Europas, bestaunen atemberaubende Kreidefelsen, spazieren entlang schier endloser Sandstrände und durch wilde Heidelandschaft und lassen es sich bei Camembert, Calvados und Cidre gut gehen. Nicht ohne Grund ist die Normandie die Wiege des Impressionismus und Frankreichs Gartenparadies am Meer.

Weitere Reiseempfehlungen