Zwischen Antike und Urchristentum

Griechenland | 8 Tage Gruppenreise

Im Jahr 49 n. Chr. landete Apostel Paulus auf seiner zweiten Missionsreise in Neapolis, dem heutigen Küstenstädtchen Kavala. Für die Entfaltung des Christentums ein historisches Ereignis! Das Urchristentum erreichte Europa und Paulus gründete im antiken Philippi die erste christliche Gemeinde auf europäischem Boden. Auf dieser Gruppenreise folgen Sie der Route des Apostels von Thessaloniki über Athen nach Korinth und besichtigen u.a. das Kloster Ossios Loukas, die Meteora-Klöster, das Orakel von Delphi und begegnen den Nonnen des Paulus-Klosters in Lavrion.

Programmvorschlag

Zwischen Antike und Urchristentum

Griechenland | 8 Tage Gruppenreise

Im Jahr 49 n. Chr. landete Apostel Paulus auf seiner zweiten Missionsreise in Neapolis, dem heutigen Küstenstädtchen Kavala. Für die Entfaltung des Christentums ein historisches Ereignis! Das Urchristentum erreichte Europa und Paulus gründete im antiken Philippi die erste christliche Gemeinde auf europäischem Boden. Auf dieser Gruppenreise folgen Sie der Route des Apostels von Thessaloniki über Athen nach Korinth und besichtigen u.a. das Kloster Ossios Loukas, die Meteora-Klöster, das Orakel von Delphi und begegnen den Nonnen des Paulus-Klosters in Lavrion.

1. Tag: Willkommen im Land der Götter!

Flug von Frankfurt nach Thessaloniki mit Aegean Airlines. Begrüßung am Flughafen durch Ihre deutschsprachige Reiseleitung und Bustransfer zu Ihrem Hotel im Raum Thessaloniki.

Ganz nach traditionell griechischer Gastfreundschaft erhalten Sie während der Zimmerverteilung einen Welcomedrink und genießen im Anschluss ein erstes gemeinsames Abendessen.

Zwei Übernachtungen mit Halbpension im Raum Thessaloniki.

2. Tag: Auf den Spuren des Apostel Paulus

Beim Frühstück stärken Sie sich für Ihren ersten Ausflugstag in die griechische Geschichte.

Sie besichtigen zunächst die Ruinenstätte und das archäologische Museum des antiken Philippi, das circa zwei Fahrtstunden östlich von Thessaloniki liegt. Hier predigte Apostel Paulus das erste Mal auf europäischem Boden und die erste christliche Gemeinde Europas entstand. Die Ruinen umfassen unter anderem einen sehr gut erhaltenen Mauerring und eine Akropolis, einige Häuser, eine Markthalle, die Taufstelle der Lydia und vier Basiliken aus frühchristlicher und byzantinischer Zeit. Im Theater werden auch heute noch antike Stücke aufgeführt.

Ursprünglich war das 360 v. Chr. gegründete Philippi eine thrakische Siedlung mit dem Namen Krenides. Bereits wenige Jahre später eroberte Philipp II. von Makedonien die Stadt und verlieh ihr seinen Namen.

Weiter geht es in die reizvolle Hafenstadt Kavala, dem antiken Neapolis. In Neapolis betrat Apostel Paulus auf seiner zweiten Missionsreise im Jahr 49 n. Chr. erstmals europäischen Boden. Bei Ihrem Rundgang durch die schöne Altstadt kommen Sie vorbei an der byzantinischen Festung, dem Geburtshaus von Mehmet Ali Pascha und am zweistöckigen Aquädukt aus römischer Zeit.

Auf dem Rückweg nach Thessaloniki kurzer Stopp an einem sensationellen Ausgrabungsfund bei Amphipolis. Sie sehen von außen ein Grab, das als letzte Ruhestätte der Familie oder eines Generals von Alexander dem Großen gedient haben soll.

3. Tag: Thessaloniki - Die Perle Makedoniens

Nach dem Frühstück startet Ihre Stadtrundfahrt durch Thessaloniki. Die Stadt wurde 316 v. Chr. von Kassandros (General unter Alexander dem Großen) gegründet, der sie nach seiner Frau, Tochter Philipps II., benannte. Die Fahrt führt Sie vorbei am Weißen Turm, dem Wahrzeichen der Stadt bis zum Archäologischen Museum; weiter vorbei am Messegelände, der Aristoteles-Universität, der Zitadelle sowie natürlich den alten Stadtmauern, von denen man einen herrlichen Blick über die ganze Stadt genießt.

Sie besichtigen die byzantinischen Kirchen Aghios Demetrios und Aghia Sophia mit wunderbaren Mosaiken und Malereien. Weiter geht die Fahrt vorbei am Triumphbogen des Galerius und der Rotonda. Viele Gebäude zeugen heute noch von der Blütezeit Thessalonikis im Byzantinischen Reich.

Anschließend Weiterfahrt nach Veria, dem antiken Beroia. Die zu Zeiten Philipps II. und Alexanders dem Großen bedeutende Stadt bildete eine weitere wichtige Station auf der Missionsreise des Apostel Paulus. Besuch der sogenannten „Paulustreppe“ mit schönen Mosaiken und Fortsetzung der Fahrt nach Vergina. Das antike Vergina war Erholungsort der Könige, berühmt für seine mythischen Goldschätze und die Königsgräber von Philipp II. und Alexander dem Großen, seinem einzigen Sohn.
Die letzte Etappe des Tages führt Sie nach Kalambaka, unterhalb der gigantischen Meteora-Felsen gelegen.

Übernachtung mit Abendessen und Frühstück in Kalambaka.

4. Tag: Orthodoxes Christentum zwischen Himmel und Erde

Nach dem Frühstück fahren Sie durch den Ort Kalambaka bis zu den auf Sandsteinfelsen erbauten Meteora-Klöstern aus nachbyzantinischer Zeit. Sie gehören zum UNESCO-Weltkulturerbe und befinden sich auf ca. 300 Meter hohen Felsen, denen Erosionsprozesse die bizarrsten Formen verliehen haben.

Die Klöster scheinen wie Schwalbennester zwischen Himmel und Erde auf den hohen Felsenmauern zu schweben. Die gesamte Anlage besteht aus 24 einzelnen Klöstern, von denen heute nur noch sechs bewohnt sind. Sie besichtigen zwei der Klöster und bewundern die prächtigen Fresken und Mosaike. Die Schönheit der Anlagen und der atemberaubende Ausblick von den Steinfelsen über das gesamte Thessalia-Tal sind unvergesslich! An diesem außergewöhnlichen Ort vermittelt Ihnen Ihr Guide interessanten Einblick in das orthodoxe Christentum.

Weiter geht es über Trikala und Lamia bis in die Region Delphi, dem Zentrum der antiken Welt. Zimmerbezug an der Küste z.B. in Galaxidi. Zuvor bleibt sicher noch Zeit für einen individuellen Spaziergang in diesem hübschen Hafenstädtchen. Zahlreiche Cafés und Tavernen direkt am Wasser und mit Ausblick auf schöne Jachten laden zu einer Kaffeepause ein.

Übernachtung mit Abendessen und Frühstück im Raum Delphi.

5. Tag: UNESCO-Weltkulturerbe Delphi und Ossios Loukas

Vormittags steht der Besuch des sagenumwobenen Delphi auf dem Programm. Es verdankt seinen Ruf dem vielzitierten Orakel, dessen Ursprünge bis weit ins 2. Jahrtausend v. Chr. zurückreichen. Die grandiose Lage auf einer natürlichen Terrasse inmitten hochragender, wildzerklüfteter Felsen und ausgedehnter Olivenhaine, scheint die mythische Bedeutung des Kultortes noch hervorzuheben. Sie besichtigen die archäologischen Stätten und das Museum, in dem die berühmte Statue des Wagenlenkers zu bestaunen ist.

Weiter geht es nach Arachova, einem malerischen Bergdorf und schließlich zu einer der bedeutendsten Klosteranlagen Griechenlands ─ dem Kloster Ossios Loukas. Die beiden Klosterkirchen mit Fresken und Mosaiken von unschätzbarem Wert zählen zu den schönsten Zeugnissen byzantinischer Kunst und gehören zum Weltkulturerbe der UNESCO.

Über Levadia geht es zu Ihrem Hotel in der Region Athen.

Drei Übernachtungen mit Abendessen und Frühstück in der Region Athen.

6. Tag: Pulsierende Metropole und besinnliche Begegnung

Heute erkunden Sie Athen! In der Hauptstadt pulsiert das Leben zwischen Geschichte und Moderne. Sie unternehmen eine Rundfahrt vorbei an den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt wie dem Panathenian Stadion, dem Parlament, der Nationalbibliothek, dem Präsidentenpalast und dem Hadriansbogen. Selbstverständlich darf die Besichtigung der Akropolis nicht fehlen, die hoch über der Stadt thront und das Stadtbild prägt. Tauchen Sie ein in die Geschichte der Antike bei der Erkundung der verschiedenen Tempel, des römischen Amphitheaters u.v.m. und genießen Sie den einzigartigen Rundumblick über Athen. Zu Fuß geht es hinab in die Agora und zum Areopagfelsen, wo Paulus seine bedeutenden Reden hielt.

Optional Möglichkeit zum Besuch des „Neuen Akropolis Museums“ mit über 4.000 Exponaten. Es wurde im Jahr 2009 eröffnet und gilt als einzigartig im Hinblick auf seine Ausstellung sowie seine Architektur.
Nachmittags geht es entlang der Küstenstraße bis zum Kap Sounion an der südlichsten Spitze Attikas gelegen. Besichtigung des beeindruckenden Posseidon-Tempels. Auf dem Weg dorthin kann auf Wunsch ein Zwischenstopp am Apostel Paulus Kloster in Lavrion eingeplant werden. Es wird von überwiegend französischen Nonnen geführt und nach einem Rundgang wäre ein persönliches Gespräch mit den Nonnen möglich, u.a. über das heutige Klosterleben und die orthodoxe Spiritualität.

Am Abend sollten Sie einen Bummel durch die malerische Altstadt von Athen – die sogenannte „Plaka“ nicht versäumen. Schlendern Sie durch die malerischen Gassen und die unzähligen Geschäfte. Erwerben Sie letzte Mitbringsel für die Daheimgebliebenen oder genießen Sie einfach das quirlige Treiben in den zahlreichen Straßencafés und Tavernen.

7. Tag: Antike Schätze des Peloponnes

Nach dem Frühstück starten Sie zu einem ganztägigen Ausflug auf dem Peloponnes. Kurzer Fotostopp am imposanten Kanal von Korinth bevor Sie Alt-Korinth erreichen, einst wichtigste Hafen- und Handelsstadt und letzte Station des Apostel Paulus. Besuch der Agora, der Lechaion-Straße, der Peirene-Quelle sowie des dorischen Apollo-Tempels. Paulus besuchte Korinth auf seinen Missionsreisen gleich zwei Mal und hielt sich dort 18 Monate auf. Hier in Korinth gründete er die größte christliche Gemeinde Europas.

Weiter geht es nach Mykenae, vor 3.000 Jahren ein mächtiger Stadtstaat. Sie besichtigen das eindrucksvolle Löwentor sowie das imposante Schatzhaus des Atreus und lassen sich von Ihrem Guide von den Sagen um König Agamemnon und der schönen Helena verzaubern.

Die letzte Etappe des Tages führt Sie nach Epidaurus. Die einzigartige Akustik des antiken Theaters und weitere prachtvolle Bauwerke werden Sie faszinieren. Bevor es zurück nach Athen geht, besichtigen Sie abschließend das Heiligtum des Asklepios, dem Schutzgott der Medizin.

8. Tag: Auf Wiedersehen!

Auch die schönste Reise geht einmal zu Ende. Je nach Rückflug verbleibt noch etwas Freizeit für letzte Einkäufe oder Erkundungen in Athen. Bustransfer vom Hotel zum Flughafen und Verabschiedung. Rückflug mit Aegean Airlines nach Frankfurt.

Unterkünfte

Zwischen Antike und Urchristentum

Griechenland | 8 Tage Gruppenreise

Im Jahr 49 n. Chr. landete Apostel Paulus auf seiner zweiten Missionsreise in Neapolis, dem heutigen Küstenstädtchen Kavala. Für die Entfaltung des Christentums ein historisches Ereignis! Das Urchristentum erreichte Europa und Paulus gründete im antiken Philippi die erste christliche Gemeinde auf europäischem Boden. Auf dieser Gruppenreise folgen Sie der Route des Apostels von Thessaloniki über Athen nach Korinth und besichtigen u.a. das Kloster Ossios Loukas, die Meteora-Klöster, das Orakel von Delphi und begegnen den Nonnen des Paulus-Klosters in Lavrion.

IC-Leistungen

Zwischen Antike und Urchristentum

Griechenland | 8 Tage Gruppenreise

Im Jahr 49 n. Chr. landete Apostel Paulus auf seiner zweiten Missionsreise in Neapolis, dem heutigen Küstenstädtchen Kavala. Für die Entfaltung des Christentums ein historisches Ereignis! Das Urchristentum erreichte Europa und Paulus gründete im antiken Philippi die erste christliche Gemeinde auf europäischem Boden. Auf dieser Gruppenreise folgen Sie der Route des Apostels von Thessaloniki über Athen nach Korinth und besichtigen u.a. das Kloster Ossios Loukas, die Meteora-Klöster, das Orakel von Delphi und begegnen den Nonnen des Paulus-Klosters in Lavrion.

Leistungsbeispiel
  • Flüge ab Frankfurt nach Thessaloniki und zurück ab Athen mit Aegean Airlines in der Economy Class
  • Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren sowie aktuelle Kerosinzuschläge
  • 7 Übernachtungen in 3-4 Sterne Hotels (Landeskategorie) im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • Täglich reichhaltiges Frühstück (in Buffetform)
  • 7 x Abendessen in den Hotels
  • 1 x Welcomedrink am Ankunftstag im Hotel
  • Besichtigung des antiken Philippi
  • Besichtigung der byzantinischen Kirchen Aghios Demetrios und Aghia Sophia in Thessaloniki
  • Besichtigung der Meteora-Klöster
  • Besuch des sagemumwobenen Delphi
  • Besichtigung Kloster Ossios Loukas
  • Begegnung mit den Nonnen des Apostel Paulus Klosters in Lavrion
  • Stadtführung Athen
  • Ausflug zum Peleponnes
  • Transfer/Exkursionen/Rundreise im klimatisierten Reisebus
  • Qualifizierte örtliche deutschsprachige Reiseleitung
  • Eintrittsgelder für die im Reisepreis eingeschlossenen Besichtigungsprogramme
  • INTERCONTACT-Koffergurt und -Kofferanhänger
Extras für den Gruppenleiter
  • Freiplatz
  • 24-Stunden-Notrufnummer
  • Ausführliche Gruppenleiter-Informationsmappe
  • Auf Wunsch: Professionelle mehrfarbige Reiseausschreibung für die Bewerbung Ihrer Reise (kostenfreie Auflage: 200 Stück)
  • Auf Wunsch: Auftrags- und Zahlungsabwicklung mit den Teilnehmern

Reisehinweise

Zwischen Antike und Urchristentum

Griechenland | 8 Tage Gruppenreise

Im Jahr 49 n. Chr. landete Apostel Paulus auf seiner zweiten Missionsreise in Neapolis, dem heutigen Küstenstädtchen Kavala. Für die Entfaltung des Christentums ein historisches Ereignis! Das Urchristentum erreichte Europa und Paulus gründete im antiken Philippi die erste christliche Gemeinde auf europäischem Boden. Auf dieser Gruppenreise folgen Sie der Route des Apostels von Thessaloniki über Athen nach Korinth und besichtigen u.a. das Kloster Ossios Loukas, die Meteora-Klöster, das Orakel von Delphi und begegnen den Nonnen des Paulus-Klosters in Lavrion.

IC-Spartipps

Zwischen Antike und Urchristentum

Griechenland | 8 Tage Gruppenreise

Im Jahr 49 n. Chr. landete Apostel Paulus auf seiner zweiten Missionsreise in Neapolis, dem heutigen Küstenstädtchen Kavala. Für die Entfaltung des Christentums ein historisches Ereignis! Das Urchristentum erreichte Europa und Paulus gründete im antiken Philippi die erste christliche Gemeinde auf europäischem Boden. Auf dieser Gruppenreise folgen Sie der Route des Apostels von Thessaloniki über Athen nach Korinth und besichtigen u.a. das Kloster Ossios Loukas, die Meteora-Klöster, das Orakel von Delphi und begegnen den Nonnen des Paulus-Klosters in Lavrion.

Weitere Reiseempfehlungen