Die „Wiege der Menschheit“ im Fokus

Äthiopien | 10 Tage Informationsreise

Eines der kulturell reichsten Länder Afrikas, das auf Millionen Jahre bewegter Menschheitsgeschichte zurückblickt, befindet sich auf einem spannungsreichen Weg in die Moderne. Auf unserer Informationsreise werden wir neben den faszinierenden Kulturschätzen, die das frühe Christentum, äthiopische Könige und Kaiser hinterließen, auch die Auswirkungen des liberalen Regierungskurses auf die Wirtschaft des Landes und die Lebenswelt der Äthiopier wahrnehmen können. Wir besuchen ehrgeizige Bildungsprojekte und treffen Vertreter der Entwicklungshilfe vor Ort. Im einzigartigen Simien Mountains Nationalpark, der nach dem Yellowstone Park bereits 1978 zur zweitältesten UNESCO-Weltnaturerbestätte ernannt wurde, erleben wir auf leichten Wanderungen fantastische Gebirgslandschaften und selten Tierarten.

Reiseprogramm

Dieser Gruppenreise-Vorschlag sowie unser Leistungsbeispiel sind ganz individuell an die Wünsche Ihrer Reisegruppe anpassbar.

Die „Wiege der Menschheit“ im Fokus

Äthiopien | 10 Tage Informationsreise

Eines der kulturell reichsten Länder Afrikas, das auf Millionen Jahre bewegter Menschheitsgeschichte zurückblickt, befindet sich auf einem spannungsreichen Weg in die Moderne. Auf unserer Informationsreise werden wir neben den faszinierenden Kulturschätzen, die das frühe Christentum, äthiopische Könige und Kaiser hinterließen, auch die Auswirkungen des liberalen Regierungskurses auf die Wirtschaft des Landes und die Lebenswelt der Äthiopier wahrnehmen können. Wir besuchen ehrgeizige Bildungsprojekte und treffen Vertreter der Entwicklungshilfe vor Ort. Im einzigartigen Simien Mountains Nationalpark, der nach dem Yellowstone Park bereits 1978 zur zweitältesten UNESCO-Weltnaturerbestätte ernannt wurde, erleben wir auf leichten Wanderungen fantastische Gebirgslandschaften und selten Tierarten.

1. Tag (Do., 31.03.2022): Flug Frankfurt – Addis Abeba

"Auf ans Horn von Afrika"

Wir treffen uns am Frankfurter Flughafen und treten gemeinsam unsere Reise nach Äthiopien an.

Nachtflug.

2. Tag (Fr., 01.04.2022): Stadterkundung Addis Abebas

Am Morgen Ankunft in Addis Abeba. Am Flughafen werden wir bereits erwartet und zum Hotel begleitet. Wir starten unsere Erkundungstour durch die boomende Millionenmetropole. Schnell wird deutlich, dass sich das rasante Wirtschaftswachstum von jährlich bis zu 10% vor allem auf die Hauptstadt konzentriert. Doch zunächst blicken wir weit zurück in die Geschichte und bestaunen das berühmte, über 3,2 Millionen Jahre alte Teilskelett im Nationalmuseum, das im Volksmund auch liebevoll „Lucy“ genannt wird. Es handelt sich um einen der ältesten Knochenfunde der Welt und steht symbolisch für das Land, das auch als die „Wiege der Menschheit“ gilt. Weiter geht es auf den 3.200 m hohen Berg Entoto. Von hier aus genießen wir einen traumhaften Panoramablick über die Stadt. Zum Abschluss des Tages steht der Besuch der größten und prächtigsten orthodoxen Kirche Äthiopiens, der Kathedrale der Heiligen Dreifaltigkeit, auf dem Programm. (F, A)

Übernachtung in Addis Abeba.

3. Tag (Sa., 02.04.2022): Inlandsflug Addis Abeba – Bahir Dar

„Vom Blauen Nil zu den Inselklöstern des Tana-Sees“

Nach einem kurzen Flug erreichen wir den größten Hochlandsee Äthiopiens, der je nach Wasserstand bis zu 37 Inseln preisgibt! Unser Ziel, die idyllische Kleinstadt Bahir Dar, übersetzt „an der Seite des Sees“, liegt auf ca. 1.800 m Höhe direkt am Südufer des Tana-Sees. Auf dem Weg zum Hotel Zwischenstopp an den Wasserfällen des Blauen Nils, die während der Regenzeit bis auf eine Breite von 100 m anschwellen.

Nachmittags unternehmen wir eine Bootsfahrt auf dem Tana-See, der mit seinen 20 Klosterinseln von besonderer historischer und kultureller Bedeutung ist. Wie die meisten Klosterbauten stammt auch die eindrucksvolle Klosterkirche von Ura Kidane Mihret auf der Halbinsel Zeghie aus dem 14. Jh. Nach Besichtigung des Klosters bewundern wir im kleinen Museum nebenan Kronen und Gewänder äthiopischer Kaiser sowie alte Handschriften. Während der Rückfahrt nach Bahir Dar passieren wir die Stelle, an der der Blaue Nil aus dem Tana-See tritt. (F, M, A)

Übernachtung in Bahir Dar.

4. Tag (So., 03.04.2022): Bahir Dar – Wereta – Simien Mountains

„Zum höchsten Berg Äthiopiens“

Wir brechen in Richtung Norden auf und erleben, wie Äthiopien in zukunftsorientierte Bildung investiert. In Wereta Besuch einer Berufsschule für Landwirtschaft, ein Sektor mit großem Entwicklungspotenzial, auf dem aktiv auch unter Gesichtspunkten der Nachhaltigkeit an Modernisierungsprozessen gearbeitet wird. Äthiopien ist als größter Kaffee-Produzent Afrikas und seinen wichtigsten Agrarprodukten mit einer Vielzahl alter robuster Getreidesorten, Mais, Reis, Zuckerrohr und Gemüse inzwischen in der Lage, mehr landwirtschaftliche Güter zu exportieren, als zu importiert. Die äußerst hohe genetische Vielfalt der Pflanzenwelt machen das Land zu einem der weltweit acht „Genzentren“ – ein wertvoller Schatz im Hinblick auf die ökologischen und ökonomischen Herausforderungen der Welternährung.

Weiterfahrt in die spektakuläre Naturlandschaft der Simien Mountains, die über Jahrmillionen durch Vulkanaktivitäten und Erosionen geformt wurden. Unser Weg führt uns durch Gegenden wilder Schönheit mit tief eingeschnittenen Schluchten und mehreren, über 4.000 Meter hohen Bergen – unter ihnen auch der vierhöchste Berg Afrikas, der Ras Dashen. Der Simien Mountains Nationalpark, der bereits 1978 von der UNESCO aufgrund seiner globalen Bedeutung für den Erhalt der Biodiversität zum Weltnaturerbe erklärt wurde, beherbergt eine Vielzahl seltener und endemischer Tierarten und ist ein Hotspot der afroalpinen Flora mit ihrer üppigen Vegetation. Am Abend erwartet uns in der auf 3.260 m höchstgelegenen Lodge Afrikas bereits ein köstliches Abendessen! (F, M, A)

Zwei Übernachtungen in der Simien Mountains Lodge.

5. Tag (Mo., 04.04.2022): Seltene Tiere im Simien Mountains Nationalpark

Wir verbringen den ganzen Tag auf verschiedenen Wanderungen im Nationalpark und genießen von zahlreichen Aussichtspunkten spektakuläre Panoramaaussichten in die dramatische Landschaft. Mit etwas Glück erspähen wir den Äthiopischen Steinbock (Walia ibex) oder gar den seltenen, endemischen Äthiopischen Wolf (Canis simensis), mit großer Sicherheit aber die ebenfalls endemischen Blutbrustpaviane, auch „Dschelada“ genannt. Sie sind die einzigen  grasfressenden Primaten der Welt. Diese endemische Tierwelt war in den 1980er Jahren für die UNESCO ein entscheidendes Auswahlkriterium. Von den heute inzwischen 1.100 UNESCO-Weltnaturerbestätten ist der Simien Mountains Nationalpark die  zweitälteste Welterbestätte nach dem Yellowstone Park.

Nach einer Picknickpause geht es zurück zur Lodge, die sich seit vielen Jahren auch für eine Verbesserung der Lebensverhältnisse, insbesondere für Schulbildung und eine ärztliche Versorgung der umliegenden Bergdörfer einsetzt. Mit Hilfe des Lodge-Managers konnten wir im Frühjahr 2021 den Bau eines Brunnens in der Nachbargemeinde der Lodge realisieren. Am Nachmittag ist ein Treffen mit dem Ortsvorsteher und einigen Dorfbewohner geplant. (F, M, A)

6. Tag (Di., 05.04.2022): Simien Mountains – Gondar

„Die Kaiserpaläste der Salomonischen Dynastie“

Nach eindrucksvollen Tagen in den Simien Mountains geht es heute weiter nach Gondar, im 17. Jh. Hauptstadt der Salomonischen Dynastie. Rund ein Dutzend Burgen, die von verschiedenen Herrschern im Laufe von über 200 Jahren erbaut wurden, zeugen von der Blütezeit Gondars. Wir besichtigen u.a. den Palast des Kaisers Fasilidas, eine der eindrucksvollsten Festungen in diesem Teil Afrikas und zudem die älteste, sowie das Bad von Fasilidas. Anschließend Besuch der Klosterkirche Debre Berhan Selassie mit ihren beeindruckenden Wandmalereien, die wohl zu den schönsten in ganz Äthiopien zählen. Alljährlich im Januar findet in Gondar das Timkat-Fest, das bedeutendste christliche Fest Äthiopiens statt. Am Ende der aufwendigen Zeremonie nehmen, in Anlehnung an die Taufe Christi, junge Männer ein Bad im Wasserbecken des Kaisers Fasilidas und erneuern ihr Taufgelübde. (F, M, A)

Übernachtung in Gondar.

7. Tag (Mi., 06.04.2022): Inlandsflug Gondar – Lalibela

„Die Felsenkirchen von Lalibela“

Die Stadt in den Lasta-Bergen ist weltberühmt für ihre 11 kunstvoll aus dem roten Basaltstein der Umgebung gehauenen, monolithischen Felsenkirchen aus dem 12. Jh. (UNESCO-Weltkulturerbe). Jede der 11 Kirchen weist einen eigenen Charakter auf und wird von meist gut erhaltenen Gemälden und Fresken geschmückt. Die ganze Stadt erscheint als einzigartige Skulptur zu Ehren Gottes erbaut. Der Legende nach habe König Lalibela die Kirchen, die als Höhepunkt einer langen Tradition des Felsenkirchenbaus gelten, in seiner 40-jährigen Regierungszeit errichten lassen. Das Vorhaben des Königs, mit seinen Bauten ein neues Jerusalem zu errichten, könnte im Zusammenhang mit dem Ende der Kreuzzüge zu jener Zeit gesehen werden. Heute widmen wir uns der nordwestlichen Gruppe der Kirchen. Die größte unter ihnen, Bet Medhanealem, wird von 72 Pfeilern gestützt. Sie beherbergt das berühmte, 7 Kilogramm schwere Lalibela-Kreuz aus Gold. (F, M, A)

Zwei Übernachtungen in Lalibela.

8. Tag (Do., 07.04.2022): Ausflug zum Mayran-Kloster

Vormittags fahren wir durch reizvolle Landschaft zum ca. 10 Kilometer entfernt gelegenen Maryam-Kloster. Die semi-monolithische Kirche thront auf fast 3.200 Metern Höhe, in eine vertikale Felswand geschlagen, über Lalibela. Das Kloster birgt einige interessante Kirchenschätze und bietet einen fantastischen Panoramablick über die Hochebene.
Am Nachmittag steht dann die südwestliche Kirchengruppe von Lalibela auf unserem Programm. Die Felsenkirchen von  Lalibela sind einzigartig auf der Welt. Die beeindruckende Architektonik des gesamten Komplexes mit ihrem Labyrinth aus Steinen, Höhlen und Gängen faszinieren jeden Besucher und man vermag kaum zu glauben, dass dieses Wunder von Menschenhand geschaffen wurde. (F, M, A)

9. Tag (Fr., 08.04.2022): Inlandsflug Lalibela – Addis Abeba, Rückflug nach Deutschland

Wir fliegen zurück in die Hauptstadt und besuchen zunächst das Ethnologische Museum, das sich im Hauptgebäude der Universität Addis Abebas befindet und eine interessante Ausstellung von äthiopischen Ikonen, Kreuzen und Musikinstrumenten präsentiert. Am Nachmittag planen wir ein Treffen mit  einem Vertreter der GIZ und erfahren Interessantes über die aktuelle Entwicklungshilfe, die seit einiger Zeit auch von der deutschen Regierung stark unterstützt wird. Hauptaugenmerk liegt in der Einrichtung von praxisnahen Ausbildungszentren, in dessen Zuge auch VW Anfang 2019 seine Absichten erklärte, zukünftig in Äthiopien produzieren und auch ausbilden zu lassen. Während unseres Abschiedsabendessens lauschen wir traditioneller Musik und erleben eine Tanzdarbietung. Transfer zum Flughafen und Aufbruch in die Heimat. (F, A)

Nachtflug.

10. Tag (Sa., 09.04.2022): Ankunft in Deutschland

Mit vielen neuen Eindrücken landen wir in Deutschland.

Vorbehalt

Änderungen im Programmverlauf (beispielsweise wetterbedingt) behalten wir uns vor.

Unterkünfte

Die „Wiege der Menschheit“ im Fokus

Äthiopien | 10 Tage Informationsreise

Eines der kulturell reichsten Länder Afrikas, das auf Millionen Jahre bewegter Menschheitsgeschichte zurückblickt, befindet sich auf einem spannungsreichen Weg in die Moderne. Auf unserer Informationsreise werden wir neben den faszinierenden Kulturschätzen, die das frühe Christentum, äthiopische Könige und Kaiser hinterließen, auch die Auswirkungen des liberalen Regierungskurses auf die Wirtschaft des Landes und die Lebenswelt der Äthiopier wahrnehmen können. Wir besuchen ehrgeizige Bildungsprojekte und treffen Vertreter der Entwicklungshilfe vor Ort. Im einzigartigen Simien Mountains Nationalpark, der nach dem Yellowstone Park bereits 1978 zur zweitältesten UNESCO-Weltnaturerbestätte ernannt wurde, erleben wir auf leichten Wanderungen fantastische Gebirgslandschaften und selten Tierarten.

Leistungsbeispiel

Die „Wiege der Menschheit“ im Fokus

Äthiopien | 10 Tage Informationsreise

Eines der kulturell reichsten Länder Afrikas, das auf Millionen Jahre bewegter Menschheitsgeschichte zurückblickt, befindet sich auf einem spannungsreichen Weg in die Moderne. Auf unserer Informationsreise werden wir neben den faszinierenden Kulturschätzen, die das frühe Christentum, äthiopische Könige und Kaiser hinterließen, auch die Auswirkungen des liberalen Regierungskurses auf die Wirtschaft des Landes und die Lebenswelt der Äthiopier wahrnehmen können. Wir besuchen ehrgeizige Bildungsprojekte und treffen Vertreter der Entwicklungshilfe vor Ort. Im einzigartigen Simien Mountains Nationalpark, der nach dem Yellowstone Park bereits 1978 zur zweitältesten UNESCO-Weltnaturerbestätte ernannt wurde, erleben wir auf leichten Wanderungen fantastische Gebirgslandschaften und selten Tierarten.

IC-Inklusivleistungen
  • Flüge von Frankfurt nach Addis Abeba und zurück mit Ethiopian Airlines in der Economy-Class, 23 kg Freigepäck
  • Inlandflüge von Addis Abeba nach Bahir Dar, von Gondar nach Lalibela und von Lalibela nach Addis Abeba jeweils in der Economy-Class
  • 7 Übernachtungen in 3- bis 4-Sterne-Hotels und Lodges (Landeskategorie) im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • 7 x Frühstück (meist in Buffetform)
  • 6 x Mittagessen
  • 7 x Abendessen in den Hotels/Lodges
  • 1 x Abschiedsabendessen in einem Restaurant mit traditioneller Musik und Tanz
  • Transfers/Exkursionen/Rundreise im klimatisierten Reisebus
  • Qualifizierte örtliche deutschsprachige Reiseleitung während der Rundreise
  • INTERCONTACT-Reisebegleitung
  • Stadtbesichtigungen von Addis Abeba
  • Besuch des Nationalmuseums in Addis Abeba
  • Auffahrt auf den Berg Entoto
  • Besuch der Wasserfälle des Blauen Nils bei Bahir Dar
  • Bootsfahrt auf dem Tana-See mit Besichtigung eines Inselklosters
  • Besuch einer Landwirtschaftsschule
  • 2-tägiger Aufenthalt in die Simien Mountains mit verschiedenen naturkundlichen Wanderungen
  • Treffen mit einem Ortsvorsteher einer Bergdorfgemeinde
  • Besichtigung der Palastanlage, der Debre Berehan Selassie-Kirche und des Bads König Fasilidas in Gondar
  • Besichtigung der Felsenkirchen bei Lalibela
  • Besichtigung des Mayran-Klosters bei Lalibela
  • Besuch des Ethnologischen Museums in Addis Abeba
  • Eintritte für die inkludierten Besichtigungsprogramme

Reisehinweise

Die „Wiege der Menschheit“ im Fokus

Äthiopien | 10 Tage Informationsreise

Eines der kulturell reichsten Länder Afrikas, das auf Millionen Jahre bewegter Menschheitsgeschichte zurückblickt, befindet sich auf einem spannungsreichen Weg in die Moderne. Auf unserer Informationsreise werden wir neben den faszinierenden Kulturschätzen, die das frühe Christentum, äthiopische Könige und Kaiser hinterließen, auch die Auswirkungen des liberalen Regierungskurses auf die Wirtschaft des Landes und die Lebenswelt der Äthiopier wahrnehmen können. Wir besuchen ehrgeizige Bildungsprojekte und treffen Vertreter der Entwicklungshilfe vor Ort. Im einzigartigen Simien Mountains Nationalpark, der nach dem Yellowstone Park bereits 1978 zur zweitältesten UNESCO-Weltnaturerbestätte ernannt wurde, erleben wir auf leichten Wanderungen fantastische Gebirgslandschaften und selten Tierarten.

Rückerstattung

Sollten Sie innerhalb von 2 Jahren nach Beginn dieser Informationsreise eine Gruppenreise mit mindestens 12 Teilnehmern in das erkundete Reiseziel durchführen, können wir Ihnen auf Wunsch Ihren Kostenbeitrag zurückerstatten.

Einreisebestimmungen

Für die Einreise nach Äthiopien ist ein Visum erforderlich. Der Reisepass muss für deutsche Staatsangehörige bei Reiseantritt noch mindestens 6 Monate gültig sein.

Für andere Staatsbürgerschaften informieren wir Sie in unserem Datenbankinformationssystem unter https://visumcentrale.de.

Bei Einreise aus Europa sind keine Impfungen vorgeschrieben.

Reiseversicherungen

Wir bieten Ihnen eine komfortable und preisgünstige Reiseversicherung – von der einfachen Reiserücktritts-Versicherung bis zum Vollschutzpaket – an. Bei den von uns angebotenen Versicherungen ist eine unerwartete COVID-19-Erkrankung nicht von der Erstattung ausgeschlossen.

Weitere Informationen finden Sie auch unter: www.ic-gruppenreisen.de/reisehinweise.html

Lassen Sie sich zusätzlich gerne von uns persönlich beraten. Tel.: 02642 2009-0, E-Mail: info@ic-gruppenreisen.de.

Wichtige Hinweise

Diese Reise ist für gehbehinderte Personen im Allgemeinen nicht geeignet. Im Zweifel kontaktieren Sie uns wegen Ihrer individuellen Bedürfnisse vor der Buchung.

Reiseleitung

Die „Wiege der Menschheit“ im Fokus

Äthiopien | 10 Tage Informationsreise

Eines der kulturell reichsten Länder Afrikas, das auf Millionen Jahre bewegter Menschheitsgeschichte zurückblickt, befindet sich auf einem spannungsreichen Weg in die Moderne. Auf unserer Informationsreise werden wir neben den faszinierenden Kulturschätzen, die das frühe Christentum, äthiopische Könige und Kaiser hinterließen, auch die Auswirkungen des liberalen Regierungskurses auf die Wirtschaft des Landes und die Lebenswelt der Äthiopier wahrnehmen können. Wir besuchen ehrgeizige Bildungsprojekte und treffen Vertreter der Entwicklungshilfe vor Ort. Im einzigartigen Simien Mountains Nationalpark, der nach dem Yellowstone Park bereits 1978 zur zweitältesten UNESCO-Weltnaturerbestätte ernannt wurde, erleben wir auf leichten Wanderungen fantastische Gebirgslandschaften und selten Tierarten.

IC-Spartipps

Die „Wiege der Menschheit“ im Fokus

Äthiopien | 10 Tage Informationsreise

Eines der kulturell reichsten Länder Afrikas, das auf Millionen Jahre bewegter Menschheitsgeschichte zurückblickt, befindet sich auf einem spannungsreichen Weg in die Moderne. Auf unserer Informationsreise werden wir neben den faszinierenden Kulturschätzen, die das frühe Christentum, äthiopische Könige und Kaiser hinterließen, auch die Auswirkungen des liberalen Regierungskurses auf die Wirtschaft des Landes und die Lebenswelt der Äthiopier wahrnehmen können. Wir besuchen ehrgeizige Bildungsprojekte und treffen Vertreter der Entwicklungshilfe vor Ort. Im einzigartigen Simien Mountains Nationalpark, der nach dem Yellowstone Park bereits 1978 zur zweitältesten UNESCO-Weltnaturerbestätte ernannt wurde, erleben wir auf leichten Wanderungen fantastische Gebirgslandschaften und selten Tierarten.

Weitere Reiseempfehlungen