Alte Gottheiten, Apostel Paulus und der Malteserorden

Malta - Pilgerreise | 6 Tage Gruppenreise

Malta erweist ihrem Ruf als „Heilige Insel“ alle Ehre! Bereits in der Jungsteinzeit bildete sich hier ein bedeutendes Zentrum des Magna Mater-Kultes. Die griechische Göttin Calypso und der Apostel Paulus hinterließen den Überlieferungen zufolge ihre Spuren auf dem kleinen Archipel und im 16. Jh. errichteten die Kreuzritter ein wehrhaftes Bollwerk gegen die Herrschaft der Osmanen. Heute zeugen über 30 prähistorische Tempel und 360 Kirchen von der religionsgeschichtlichen Bedeutung Maltas. Nicht nur Kirchengemeinden, Chöre und die Teilnehmer einer Studienreise werden begeistert sein.

Programmvorschlag

Alte Gottheiten, Apostel Paulus und der Malteserorden

Malta - Pilgerreise | 6 Tage Gruppenreise

Malta erweist ihrem Ruf als „Heilige Insel“ alle Ehre! Bereits in der Jungsteinzeit bildete sich hier ein bedeutendes Zentrum des Magna Mater-Kultes. Die griechische Göttin Calypso und der Apostel Paulus hinterließen den Überlieferungen zufolge ihre Spuren auf dem kleinen Archipel und im 16. Jh. errichteten die Kreuzritter ein wehrhaftes Bollwerk gegen die Herrschaft der Osmanen. Heute zeugen über 30 prähistorische Tempel und 360 Kirchen von der religionsgeschichtlichen Bedeutung Maltas. Nicht nur Kirchengemeinden, Chöre und die Teilnehmer einer Studienreise werden begeistert sein.

1. Tag: Willkommen auf der „Heiligen Insel“

Flug mit Lufthansa oder Air Malta z.B. von Frankfurt nach Malta. Am Flughafen werden Sie von einem Repräsentanten unseres Partnerbüros in Empfang genommen. Transfer zum Hotel in St. Julian‘s und Zimmerverteilung. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. Unternehmen Sie einen Spaziergang entlang des idyllischen Naturhafens oder bummeln Sie durch die verwinkelten Gassen der Stadt.

Fünf Übernachtungen mit Frühstück und Abendessen in St. Julian‘s.

2. Tag: Valletta – Idealstadt des Ritterordens

Vormittags entdecken Sie gemeinsam mit Ihrem Reiseführer die Hauptstadt Valletta, die in ihrem Gesamtensemble zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt wurde. Nachdem der französische Großmeister des Malteserordens Jean de la Valette die Belagerung Maltas durch die Osmanen im Jahr 1565 erfolgreich abwerte, ließ er Valletta nach den Plänen einer Idealstadt erbauen. Seither genießen Malta und der Malteserordner höchstes Ansehen im christlichen Europa. Die „Stadt der Paläste", wie die heutige Hauptstadt auch genannt wird, ist besonders reich an bedeutenden Kunst- und Kulturschätzen. Sie besuchen unter anderem die Barracca-Gärten, den Großmeisterpalast sowie die St. John‘s Co-Kathedrale, in der neben vielen anderen Großmeistern des Ritterordens auch Jean de la Valette beigesetzt ist. Gemeinsames Mittagessen in Valletta.

Höhepunkt des Tages ist ein Treffen mit dem Priester der St. Paul‘s Shipwreck Gemeinde. Die St. Paul’s Shipwreck Kirche aus dem späten 16. Jh. ist eine der bedeutendsten Kirchen Maltas und bewahrt wertvolle Reliquien des Apostel Paulus, der sich als Schiffbrüchiger im Jahr 59 n. Chr. auf die Insel retten konnte und das Christentum nach Malta brachte.

3. Tag: Alte Hauptstadt Mdina & Katakomben in Rabat

Nach dem Frühstück starten Sie zu einem Ausflug nach Mdina, der alten Hauptstadt Maltas. Erste Station ist die St. Paul‘s Co-Kathedrale – ein Meisterwerk des Malteser Hochbarock. Symbolträchtig wurde sie über dem antiken Palast des römischen Stadthalters Publius erbaut, den der Apostel Paulus zum Christentum bekehrte. Die Altstadt von Mdina bezaubert durch ihre ungewöhnliche Mischung aus mittelalterlicher und barocker Architektur. In den verwinkelten Gassen mit zahlreichen Palästen und Klöstern scheint die Zeit still zu stehen.

Weiterfahrt nach Rabat und Besichtigung beeindruckender Zeugnissen der römischen Kultur auf Malta. Ein besonderes Erlebnis ist die Führung durch die St. Paul‘s Katakomben. Sie wurden im 4. Jh. n. Chr. angelegt und erstrecken sich über ein 1,5 Quadratkilometer großes unterirdisches Höhlengeflecht. Etwa 1.400 Christen fanden hier ihre letzte Ruhestätte. Verpassen Sie nicht den Abstieg in die Paulusgrotte, die sich unterhalb der Kollegiatkirche von Rabat befindet. Hier soll der Apostel Paulus gelebt und gelehrt haben. Ein besonders beliebter Wallfahrtsort auf Malta! Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung.

4. Tag: Auf den Spuren des Apostel Paulus

Nach dem Frühstück beginnen Sie Ihren Ausflug mit einem ersten Stopp an der Paulusbucht – einem der ältesten Badeorte Maltas. Bereits vor über hundert Jahren zogen sich hierhin wohlhabende Malteser zurück. Fährüberfahrt mit dem Boot zu den unbewohnten Inselfelsen St. Paul‘s Island. Der Überlieferung zufolge soll Apostel Paulus auf seiner Reise von Kreta nach Rom an dieser Stelle Schiffbruch erlitten haben. Der Apostel sowie die gesamte Schiffsbesatzung konnten sich schwimmend auf die Felsen retten.

Weiterfahrt nach Mellieha und Besichtigung der beliebten Wallfahrtskirche des Ortes. Unterhalb des prächtigen neobarocken Kirchenbaus befindet sich die mittelalterliche Höhlenkirche Santa Marija, die seit Jahrhunderten Gläubige und Pilger anzieht. Ein direkt auf die Felswand gemaltes Marienbild soll der Legende nach aus der Hand des Apostel Lukas stammen. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung.

5. Tag: Götterwelt auf Gozo

Nach einem frühen Frühstück Abfahrt nach Marfa und Überfahrt zu einem Ganztagesausflug auf die kleine Nachbarinsel Gozo. Dieses nur 67 km² große Eiland ist als Insel der Göttin Calypso bekannt. Der griechischen Sage zufolge soll sie hier Odysseus sieben Jahre lang festgehalten haben. Mittagessen auf Gozo.
Am Nachmittag besichtigen Sie den prähistorischen Ggantija Tempel, der 1980 unter den Schutz des UNESCO-Weltkulturerbes gestellt wurde. Das bedeutendste Heiligtum der Insel, dessen Bau ca. 3.600 v. Chr. begonnen wurde, zählt zu den ältesten freistehenden Steintempelbauten der Welt. Über 30 dieser heiligen Megalithbauten machen die maltesischen Inseln zum Zentrum eines Religionskultes, der eine Muttergottheit „Magna Mater“ verehrte. Anschließend besichtigen Sie die Zitadelle und die Kathedrale von Gozo, die Basilika Ta‘ Pinu sowie einen Salzwassersee, der noch heute zur Salzgewinnung dient. Rückfahrt mit der Fähre nach Malta.

6. Tag: Auf Wiedersehen Malta!

Eine besonders erfahrungsreiche Reise mit vielen eindrucksvollen neuen Impressionen geht heute zu Ende. Je nach Flugverbindung Freizeit bis zur Abholung am Hotel. Transfer zum Flughafen und Rückflug z.B. nach Frankfurt.

Unterkünfte

Alte Gottheiten, Apostel Paulus und der Malteserorden

Malta - Pilgerreise | 6 Tage Gruppenreise

Malta erweist ihrem Ruf als „Heilige Insel“ alle Ehre! Bereits in der Jungsteinzeit bildete sich hier ein bedeutendes Zentrum des Magna Mater-Kultes. Die griechische Göttin Calypso und der Apostel Paulus hinterließen den Überlieferungen zufolge ihre Spuren auf dem kleinen Archipel und im 16. Jh. errichteten die Kreuzritter ein wehrhaftes Bollwerk gegen die Herrschaft der Osmanen. Heute zeugen über 30 prähistorische Tempel und 360 Kirchen von der religionsgeschichtlichen Bedeutung Maltas. Nicht nur Kirchengemeinden, Chöre und die Teilnehmer einer Studienreise werden begeistert sein.

IC-Leistungen

Alte Gottheiten, Apostel Paulus und der Malteserorden

Malta - Pilgerreise | 6 Tage Gruppenreise

Malta erweist ihrem Ruf als „Heilige Insel“ alle Ehre! Bereits in der Jungsteinzeit bildete sich hier ein bedeutendes Zentrum des Magna Mater-Kultes. Die griechische Göttin Calypso und der Apostel Paulus hinterließen den Überlieferungen zufolge ihre Spuren auf dem kleinen Archipel und im 16. Jh. errichteten die Kreuzritter ein wehrhaftes Bollwerk gegen die Herrschaft der Osmanen. Heute zeugen über 30 prähistorische Tempel und 360 Kirchen von der religionsgeschichtlichen Bedeutung Maltas. Nicht nur Kirchengemeinden, Chöre und die Teilnehmer einer Studienreise werden begeistert sein.

Leistungsbeispiel
  • Flüge ab Frankfurt nach Malta und zurück mit Lufthansa oder Air Malta in der Economy Class
  • Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren sowie aktuelle Kerosinzuschläge
  • 5 Übernachtungen in einem 3-4 Sterne Hotel (Landeskategorie) im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • Täglich reichhaltiges Frühstücksbuffet
  • 5 x Abendessen im Hotel
  • Mittagessen in Valetta
  • Mittagessen auf Gozo
  • Stadtführung Valetta
  • Besuch der Barracca-Gärten und des Großmeisterpalastes
  • Besichtigung der St. John´s Co-Kathedrale
  • Treffen mit dem Priester der St. Paul´s Shipwreck Gemeinde
  • Besichtigung der St. Paul´s Co-Kathedrale in Mdina
  • Führung durch die St. Paul´s Katakomben
  • Besichtigung der Wallfahrtskirche von Mellieha und der mittelalterlichen Höhlenkirche Santa Marija
  • Fährüberfahrten nach Gozo und zurück
  • Besichtigung des prähistorischen Ggantija Tempel
  • Eintrittsgelder für die inkludierten Besichtigungsprogramme
  • Transfer/Exkursionen/Rundreise im klimatisierten Reisebus
  • Qualifizierte örtliche deutschsprachige Reiseleitung während der Besichtigungen
  • Betreuung durch einen Repräsentanten des maltesischen Partnerbüros vor Ort und während der Transfers ab/bis Flughafen
  • INTERCONTACT-Koffergurt und -Kofferanhänger

     

Extras für den Gruppenleiter
  • Freiplatz
  • 24-Stunden-Notrufnummer
  • Ausführliche Gruppenleiter-Informationsmappe
  • Auf Wunsch: Mehrfarbigen, umfassenden Reiseprospekt für Ihre Werbung (kostenfreie Auflage: 200 Stück) sowie Auftrags- und Zahlungsabwicklung mit den Teilnehmern

Reisehinweise

Alte Gottheiten, Apostel Paulus und der Malteserorden

Malta - Pilgerreise | 6 Tage Gruppenreise

Malta erweist ihrem Ruf als „Heilige Insel“ alle Ehre! Bereits in der Jungsteinzeit bildete sich hier ein bedeutendes Zentrum des Magna Mater-Kultes. Die griechische Göttin Calypso und der Apostel Paulus hinterließen den Überlieferungen zufolge ihre Spuren auf dem kleinen Archipel und im 16. Jh. errichteten die Kreuzritter ein wehrhaftes Bollwerk gegen die Herrschaft der Osmanen. Heute zeugen über 30 prähistorische Tempel und 360 Kirchen von der religionsgeschichtlichen Bedeutung Maltas. Nicht nur Kirchengemeinden, Chöre und die Teilnehmer einer Studienreise werden begeistert sein.

Reiseleitung

Alte Gottheiten, Apostel Paulus und der Malteserorden

Malta - Pilgerreise | 6 Tage Gruppenreise

Malta erweist ihrem Ruf als „Heilige Insel“ alle Ehre! Bereits in der Jungsteinzeit bildete sich hier ein bedeutendes Zentrum des Magna Mater-Kultes. Die griechische Göttin Calypso und der Apostel Paulus hinterließen den Überlieferungen zufolge ihre Spuren auf dem kleinen Archipel und im 16. Jh. errichteten die Kreuzritter ein wehrhaftes Bollwerk gegen die Herrschaft der Osmanen. Heute zeugen über 30 prähistorische Tempel und 360 Kirchen von der religionsgeschichtlichen Bedeutung Maltas. Nicht nur Kirchengemeinden, Chöre und die Teilnehmer einer Studienreise werden begeistert sein.

IC-Spartipps

Alte Gottheiten, Apostel Paulus und der Malteserorden

Malta - Pilgerreise | 6 Tage Gruppenreise

Malta erweist ihrem Ruf als „Heilige Insel“ alle Ehre! Bereits in der Jungsteinzeit bildete sich hier ein bedeutendes Zentrum des Magna Mater-Kultes. Die griechische Göttin Calypso und der Apostel Paulus hinterließen den Überlieferungen zufolge ihre Spuren auf dem kleinen Archipel und im 16. Jh. errichteten die Kreuzritter ein wehrhaftes Bollwerk gegen die Herrschaft der Osmanen. Heute zeugen über 30 prähistorische Tempel und 360 Kirchen von der religionsgeschichtlichen Bedeutung Maltas. Nicht nur Kirchengemeinden, Chöre und die Teilnehmer einer Studienreise werden begeistert sein.

Weitere Reiseempfehlungen