Eine Reise in eine andere Welt

Myanmar intensiv | 14 Tage Gruppenreise

Goldene Pagoden, ehemalige Königsstädte, die faszinierende Tempelebene Bagans, buntes Treiben auf den Märkten und die herzlichen Einwohner machen Myanmar zu einem lohnenswerten Ziel für Ihre Studienreise. Bei dieser Reise kommen Sie neben den Hauptattraktionen des Landes auch in den Genuss einer erholsamen Bootsfahrt, erhalten einen Eindruck vom Leben auf dem Land in den Shan-Bergen, besuchen den einstigen Ferienort Kalaw und unternehmen eine abenteuerliche Zugfahrt durch malerische Landschaft in Richtung Inle-See. Egal, ob Sie eine Natur-, Kultur-, Erlebnis- oder Landwirtschaftsreise planen, Myanmar wird Sie begeistern!

Programmvorschlag

Eine Reise in eine andere Welt

Myanmar intensiv | 14 Tage Gruppenreise

Goldene Pagoden, ehemalige Königsstädte, die faszinierende Tempelebene Bagans, buntes Treiben auf den Märkten und die herzlichen Einwohner machen Myanmar zu einem lohnenswerten Ziel für Ihre Studienreise. Bei dieser Reise kommen Sie neben den Hauptattraktionen des Landes auch in den Genuss einer erholsamen Bootsfahrt, erhalten einen Eindruck vom Leben auf dem Land in den Shan-Bergen, besuchen den einstigen Ferienort Kalaw und unternehmen eine abenteuerliche Zugfahrt durch malerische Landschaft in Richtung Inle-See. Egal, ob Sie eine Natur-, Kultur-, Erlebnis- oder Landwirtschaftsreise planen, Myanmar wird Sie begeistern!

1. Tag: Abreise in eine andere Welt

Flug von Frankfurt über Singapur nach Yangon mit SINGAPORE AIRLINES. Nachtflug.

2. Tag: Willkommen in Yangon

Mingalabar und herzlich willkommen in Myanmar! Die frühere Hauptstadt Yangon, auch unter dem Namen Rangun bekannt, bleibt nicht nur Myanmars größte Metropole, sondern auch das wichtigste Handelszentrum des Landes und Eintrittstor in eine andere Welt. Ihre koloniale Geschichte und ihr religiöses Vermächtnis machen diese Stadt zu einer der faszinierendsten und einzigartigsten in ganz Südostasien. Bei Ankunft am Flughafen Empfang durch Ihre Reiseleitung und Transfer zum Hotel (offizielle Check-In-Zeit 14:00 Uhr). Sie haben nun etwas Zeit, sich frisch zu machen und sich von dem Flug zu erholen. Am frühen Abend besuchen Sie Chinatown. Bestaunen Sie die Drachen des farbenprächtigen chinesischen Tempels Khen Hock Keong aus nächster Nähe und atmen Sie den würzigen Duft der unzähligen Räucherstäbchen ein. Hier können Sie das pulsierende Leben an den Straßenständen genießen, wo Verkäufer alle erdenklichen Obstsorten, Gemüse und andere Waren anbieten oder einfach durch die Gassen spazieren und die Atmosphäre des „kleinen Chinas“ Yangons in sich aufnehmen. Gemeinsames Willkommensabendessen in einem lokalen Restaurant.

Optional kann ein Barbecue-Dinner unter Einheimischen in Chinatown organisiert werden.

Zwei Übernachtungen mit Frühstück in Yangon.

3. Tag: Little India und Shwedagon Pagode

Sie beginnen Ihren Entdeckungsspaziergang im Stadtzentrum, genauer gesagt bei der im Jahr 1830 erbauten Taufkirche Emmanuels. Auf Ihrem Weg sehen Sie beeindruckende Gebäude und einige einmalige Überbleibsel kolonialer Architektur wie z. B. den obersten Gerichtshof, das riesige Gebäude der Binnenschifffahrt und das noch größere Hafenamt. Nachdem Sie die Sule Pagode, das vergoldete Wahrzeichen der Stadt bewundert haben, das bereits vor über 2.000 Jahren erbaut wurde, ist es an der Zeit, das chaotische und lebendige Viertel „Little India“ zu erkunden. Auf dem Weg in die Innenstadt machen Sie einen kurzen Halt am königlichen See im Kandawgyi Park, der bei den Einheimischen sehr populär ist. Als Höhepunkt besuchen Sie abschließend die legendäre Shwedagon Pagode. Das Farbenspiel auf dem 100 Meter hohen Chedi, der in mehr als 40 Tonnen Blattgold eingebettet ist, wird Sie verzaubern. Shwedagon gilt als die wichtigste religiöse Stätte für die Burmesen und wird traditionell barfuß umrundet.

Gemeinsames Abendessen in einem lokalen Restaurant.

4. Tag: Mandalay, die charmante und pulsierende Stadt

Nach dem Frühstück Fahrt zum Flughafen und Flug nach Mandalay. Mandalay ist die zweitgrößte Stadt Myanmars und ehemalige königliche Residenz. Transfer zu Ihrem Hotel. Anschließend erkunden Sie die faszinierende Königsstadt mit ihren Pagoden, Werkstätten und dem Shwenandaw Kloster, dem „Goldenen Kloster“, das einzige noch vorhandene Gebäude des königlichen Hofes aus dem 19. Jahrhundert. Die imposante Struktur wird besonders wegen ihrer unvergleichlichen Holzgravuren von vielen Besuchern bewundert. Bevor die Sonne untergeht, besuchen Sie das Shwe Kyin Kloster, denn dies ist ein großartiger Ort, um einen Tag voller Eindrücke in Ruhe ausklingen zu lassen. Werden Sie Zeuge, wie sich die jungen Mönchsanwärter in einer Prozession für ihr Abendgebet aufreihen und lauschen Sie dem friedlichen Gesang. Anschließend gemeinsames Abendessen in einem lokalen Restaurant.

Zwei Übernachtungen mit Frühstück in Mandalay.

5. Tag: Ehemalige königliche Hauptstädte

Heute erkunden Sie Sagaing, Awa und Amarapura. Im Süden vor den Toren der Stadt Mandalay erheben sich die grünen Hügel von Sagaing. Mit seinen 600 elfenbeinfarben bemalten Pagoden und Klöstern wird Sagaing Hill generell als spirituelles Zentrum Myanmars gesehen und gilt als Heimat von 3.000 Nonnen und Mönchen. Sie erkunden den Ort mit seinen Sehenswürdigkeiten und besuchen ein kleines Töpferdorf. Nun steht das ehemalige Zentrum des birmanischen Reiches Ava auf dem Programm, das vom 14. bis zum 18. Jahrhundert die Hauptstadt war. Die Palastruinen, die massiven Mauern des Forts und der Burggraben erinnern an eine prunkvolle Stadt. Auf ihrer Erkundungsreise fahren Sie in einer traditionellen Pferdekutsche zu dem hölzernen Bagaya Kloster, das berühmt für seine außergewöhnlichen Holzgravuren ist. Kurz vor Sonnenuntergang geht es nach Amarapura, wo Sie einen kurzen Spaziergang zur U-Bein-Brücke machen, die 1782 erbaut wurde, als Amarapura noch das königliche Zentrum war. Die 1,2 Kilometer lange Brücke gilt als längste Teakholz-Brücke der Welt. Rückkehr nach Mandalay und Abendessen in einem Restaurant.

6. Tag: Per Boot nach Bagan

Heute Morgen heißt es früh aufstehen, denn Sie fahren mit dem öffentlichen Boot gemeinsam mit anderen Gästen nach Bagan. Ein einfaches Mittagessen an Bord ist inklusive. Genießen Sie während der ca. 8-10-stündigen Bootsfahrt die vorüberziehende Landschaft. Wenn am Horizont die ersten Pagoden blitzen, sind Sie in Bagan angekommen. Bagan ist bekannt als eine der großartigsten architektonischen Stätten Asiens. Das majestätische Bagan, ungefähr so groß wie Manhattan, mit seinen mehr als 4.000 Tempeln aus roten Ziegelsteinen, ist eines der Highlights auf jeder Myanmar Reise. Transfer zu Ihrem Hotel und Abendessen in einem lokalen Restaurant.

(Die Bootsfahrt ist abhängig vom Wasserstand. Sollte dieser zu niedrig sein, erfolgt der Transfer per Bus).

Drei Übernachtungen mit Frühstück in Bagan.

7. Tag: Mit der Pferdekutsche durch die Tempelwelt

Sie haben heute die Möglichkeit (optional), die einzigartige Tempelwelt Bagans am frühen Morgen aus der Vogelperspektive zu sehen. Mit einem Heißluftballon können Sie über die außergewöhnliche Tempellandschaft schweben und so die friedvolle Atmosphäre dieser Region erleben.

Ihre Erkundung Bagans beginnen Sie mit einem atemberaubenden Panoramablick auf die Ebene von der Spitze eines umliegenden Tempels aus. Lassen Sie sich anschließend von der bekannten Shwezigon Pagode in Alt-Bagan verzaubern, die von König Anawrahta im frühen 11. Jahrhundert als religiöses Denkmal errichtet wurde. Ein weiteres Highlight ist der Ananda Tempel, einer der erhabensten Tempel in der Region. Das Bauwerk symbolisiert das unendliche Wissen Buddhas. Schon von Weitem können Sie ihn an seiner vergoldeten Kuppel erkennen.

Beeindruckt von den zahlreichen Tempeln in und um Bagan und mit einem Einblick in die lokale Handwerkskultur der Lack- und Holzwaren, fahren Sie zum Abschluss des Tages mit der Pferdekutsche quer durch das Tempellabyrinth. Genießen Sie die unvergessliche Abendstimmung und beobachten Sie, wie die Sonne langsam hinter den heiligen Tempeln verschwindet.

Abendessen in einem lokalen Restaurant.

8. Tag: Geschäftiges Markttreiben und ruhiges Dorfleben

Nachdem Sie den geschäftigen Nyaung Oo Markt besucht haben, auf dem die Einheimischen mit frischen Waren und anderen Erzeugnissen handeln, erreichen Sie nach einer kurzen Fahrt durch die herrliche Landschaft Bagans das rustikale Dorf Minnanthu. Das Dorfleben hat sich während Jahrhunderten hier kaum verändert: Bauern pflügen noch ihre Felder mit dem Ochsenkarren, Erdnussöl wird manuell hergestellt und gewebt wird per Hand. Sie besuchen einige sehenswerte Tempel und das KyatKyat Cave Kloster, ein sehr wichtiges Meditationszentrum im Land. Erkunden Sie anschließend das Dorf zu Fuß, erhalten Sie dabei einen Einblick in das Alltagsleben der netten Bewohner oder besuchen Sie bei Interesse weniger bekannte Baudenkmäler dieser Gegend. Rückkehr nach Bagan und Abendessen.

9. Tag: Überlandfahrt nach Kalaw

Der Tag beginnt mit einer Überlandfahrt (250 km; ca. sieben Stunden) nach Kalaw. Auf einer geschwungenen, sich windenden, furchigen Straße durch die Shan-Berge erhalten Sie einen Eindruck vom ländlichen Myanmar. Kalaw wurde von den britischen Beamten als Bergstation gegründet, um der Hitze des Flachlandes zu entkommen. Noch heute ist es eine Art Ferienresort: reine Luft, gemütliche Atmosphäre, grün belaubte Straßen und die besten Wanderwege bieten sich dem Besucher. Nach Ankunft haben Sie Zeit, das kleine Städtchen auf eigene Faust zu erkunden. Abendessen in einem lokalen Restaurant.

Übernachtung mit Frühstück in Kalaw.

10. Tag: Zugfahrt durch malerische Landschaft

Die Frühaufsteher unter Ihnen haben heute Morgen die Möglichkeit, die ethnischen Minderheiten aus den umliegenden Bergregionen auf dem lokalen Morgenmarkt zu beobachten. Vom Bahnhof in Kalaw beginnen Sie dann Ihre abenteuerliche Zugfahrt durch malerische Landschaft nach Aung Ban. Sie sollten den Tag entspannt angehen, denn Verspätungen sind in Myanmar keine Seltenheit. Für das Mittagessen erhalten Sie ein Lunchpaket. Am Zielbahnhof erwartet Sie Ihr Bus, um Sie nach Nyaung Shwe, eine kleine Stadt am nördlichen Ende des Inle Sees zu bringen. Sie steigen auf Boote mit Außenbordmotoren um und fahren über den auf 900 m liegenden Süßwassersee. Sein ruhiges Wasser ist gespickt mit darauf treibender Vegetation und Fischerkanus. Die umliegenden Berge bilden die perfekte Kulisse für wunderschöne Fotos.

Zwei Übernachtungen mit Abendessen und Frühstück am Inle See.

11. Tag: Idyllisches Leben am Inle See

Sie besichtigen heute das Nga Hpe Chaung Kloster, das im ganzen Land für seine Seidenwebereien mit Lotusstängeln bekannt ist. Als nächstes steuern Sie die Phaung Daw Oo Pagode an, das so genannte „Zentrum“ des Sees. Weiterhin lernen Sie Interessantes über lokal hergestellte Produkte wie Zigarren oder Fischerboote und fahren per Boot zu dem Pa-Oh Dorf Indein am westlichen Ufer des Inle Sees. Schlendern Sie durch das Dorf und spazieren über einen moosbewachsenen Weg zur Spitze des Hügels, wo Sie eine Buddha-Statue begrüßt, die von hunderten Stupa-Ruinen umgeben und von Moos und Gestrüpp überwachsen ist. Von hier aus haben Sie einen herrlichen Ausblick auf die friedliche Umgebung. Rückkehr zum Hotel und Abendessen.

12. Tag: Zurück nach Yangon

Mit dem Boot schippern Sie zum Dorf Khaung Daing, das noch von nur wenigen Touristen frequentiert wird. In den kleinen Gassen können Sie die Morgenaktivitäten der Dorfbewohner beobachten. Kaung Daing ist berühmt für seine Tofu- und Bohnenproduktion in allen Variationen und Sie werden natürlich auch einige Leckereien probieren dürfen. Auch den Besuch des Marktes, der alle fünf Tage seinen Standort wechselt, sollten Sie sich nicht entgehen lassen. Anschließend geht es zurück nach Nyaung Shwe und per Bus weiter zum Flughafen Heho. Inlandsflug nach Yangon, Transfer in Ihr Hotel und gemeinsames Abendessen in Yangon.

Übernachtung mit Frühstück in Yangon.

13. Tag: Abschied von Myanmar

Leider heißt es jetzt Abschied nehmen von einem der wohl bezauberndsten Länder der Welt. Falls es die Zeit erlaubt, können Sie noch letzte Souvenirs kaufen. Transfer zum internationalen Flughafen von Yangon und Rückflug über Singapur nach Frankfurt.

14. Tag: Rückkehr

Ankunft am frühen Morgen und Ende einer wunderschönen Reise.

Unterkünfte

Eine Reise in eine andere Welt

Myanmar intensiv | 14 Tage Gruppenreise

Goldene Pagoden, ehemalige Königsstädte, die faszinierende Tempelebene Bagans, buntes Treiben auf den Märkten und die herzlichen Einwohner machen Myanmar zu einem lohnenswerten Ziel für Ihre Studienreise. Bei dieser Reise kommen Sie neben den Hauptattraktionen des Landes auch in den Genuss einer erholsamen Bootsfahrt, erhalten einen Eindruck vom Leben auf dem Land in den Shan-Bergen, besuchen den einstigen Ferienort Kalaw und unternehmen eine abenteuerliche Zugfahrt durch malerische Landschaft in Richtung Inle-See. Egal, ob Sie eine Natur-, Kultur-, Erlebnis- oder Landwirtschaftsreise planen, Myanmar wird Sie begeistern!

IC-Leistungen

Eine Reise in eine andere Welt

Myanmar intensiv | 14 Tage Gruppenreise

Goldene Pagoden, ehemalige Königsstädte, die faszinierende Tempelebene Bagans, buntes Treiben auf den Märkten und die herzlichen Einwohner machen Myanmar zu einem lohnenswerten Ziel für Ihre Studienreise. Bei dieser Reise kommen Sie neben den Hauptattraktionen des Landes auch in den Genuss einer erholsamen Bootsfahrt, erhalten einen Eindruck vom Leben auf dem Land in den Shan-Bergen, besuchen den einstigen Ferienort Kalaw und unternehmen eine abenteuerliche Zugfahrt durch malerische Landschaft in Richtung Inle-See. Egal, ob Sie eine Natur-, Kultur-, Erlebnis- oder Landwirtschaftsreise planen, Myanmar wird Sie begeistern!

Leistungsbeispiel
  • Linienflüge von Frankfurt über Singapur nach Yangon und zurück mit Singapore Airlines in der Economy-Class, 30 kg Freigepäck, Bordverpflegung je nach Tageszeit und Angebot der Fluggesellschaft
  • Flughafensteuern und Flugsicherheitsgebühren sowie aktuelle Kerosinzuschläge und Luftverkehrssteuer
  • Inlandsflüge von Yangon nach Mandalay und von Heho nach Yangon in der Economy-Class, 20 kg Freigepäck
  • 11 Übernachtungen inkl. Steuern in Hotels der guten Mittelklasse (Landeskategorie 3-Sterne) in Doppelzimmern mit Bad oder Dusche/WC
  • Tägliches Frühstück (meist in Buffetform)
  • 11 x Abendessen und 2 x Mittagessen (ohne Getränke) wie im Programm ausgewiesen
  • Wasser und kalte Tücher (limitiert) während der Busfahrten bzw. der Ausflüge
  • Sämtliche im Programm ausgewiesene Exkursionen sowie Transfers und Transporte in klimatisierten Fahrzeugen
  • Privates Motorboot am Inle See
  • Pferdekutschfahrt in Bagan
  • Zugfahrt von Kalaw nach Shwe Nyaung
  • Qualifizierte örtliche deutschsprachige Reiseleitung während der Transfers und Besichtigungen
  • Sämtliche Besichtigungen und Eintrittsgelder/Nationalparkgebühren lt. Programm
  • Service-Informationsmaterial pro Teilnehmer bzw. pro gebuchtem Zimmer
  • INTERCONTACT-Koffergurt sowie -Kofferanhänger pro Teilnehmer
Extras für den Gruppenleiter
  • Freiplatz
  • 24-Stunden-Notrufnummer
  • Ausführliche Gruppenleiter-Informationsmappe
  • Auf Wunsch: Mehrfarbigen, umfassenden Reiseprospekt für Ihre Werbung (kostenfreie Auflage: 200 Stück) sowie Auftrags- und Zahlungsabwicklung mit den Teilnehmern

Reisehinweise

Eine Reise in eine andere Welt

Myanmar intensiv | 14 Tage Gruppenreise

Goldene Pagoden, ehemalige Königsstädte, die faszinierende Tempelebene Bagans, buntes Treiben auf den Märkten und die herzlichen Einwohner machen Myanmar zu einem lohnenswerten Ziel für Ihre Studienreise. Bei dieser Reise kommen Sie neben den Hauptattraktionen des Landes auch in den Genuss einer erholsamen Bootsfahrt, erhalten einen Eindruck vom Leben auf dem Land in den Shan-Bergen, besuchen den einstigen Ferienort Kalaw und unternehmen eine abenteuerliche Zugfahrt durch malerische Landschaft in Richtung Inle-See. Egal, ob Sie eine Natur-, Kultur-, Erlebnis- oder Landwirtschaftsreise planen, Myanmar wird Sie begeistern!

IC-Spartipps

Eine Reise in eine andere Welt

Myanmar intensiv | 14 Tage Gruppenreise

Goldene Pagoden, ehemalige Königsstädte, die faszinierende Tempelebene Bagans, buntes Treiben auf den Märkten und die herzlichen Einwohner machen Myanmar zu einem lohnenswerten Ziel für Ihre Studienreise. Bei dieser Reise kommen Sie neben den Hauptattraktionen des Landes auch in den Genuss einer erholsamen Bootsfahrt, erhalten einen Eindruck vom Leben auf dem Land in den Shan-Bergen, besuchen den einstigen Ferienort Kalaw und unternehmen eine abenteuerliche Zugfahrt durch malerische Landschaft in Richtung Inle-See. Egal, ob Sie eine Natur-, Kultur-, Erlebnis- oder Landwirtschaftsreise planen, Myanmar wird Sie begeistern!

Weitere Reiseempfehlungen