„Über 100 Jahre Bauhaus“

Deutschland - Weimar, Dessau & Wörlitz | 6 Tage Gruppenreise

Fach-Reiseleitung: Klaus Kirmis (Kunstpädagoge)

 

Vor über 100 Jahren wurde das „Staatliche Bauhaus“ in Weimar von Walter Gropius als Hochschule der Künste und des Kunsthandwerks gegründet. Ursprünglich war es das Ziel, Kunst und Handwerk sowie Industrie und Alltagsleben in einem Gesamtkunstwerk miteinander zu verbinden. Aufgrund des politischen Drucks von Rechts wurde 1925 ein Umzug nach Dessau notwendig, wo der Bauhaus-Gebäudekomplex als eines der bedeutendsten Beispiele avantgardistischer Architektur der Zwanziger Jahre errichtet wurde. Unter der Leitung des Architekten van der Rohe musste das Bauhaus 1932 aufgrund der politischen Entwicklungen erneut umziehen - diesmal nach Berlin, wo es im Juli 1933 geschlossen wurde. Die anschließende Emigration wichtiger Lehrer in die USA setzte den Einfluss des Bauhauses auf internationaler Ebene fort.

Reiseprogramm

„Über 100 Jahre Bauhaus“

Deutschland - Weimar, Dessau & Wörlitz | 6 Tage Gruppenreise

Fach-Reiseleitung: Klaus Kirmis (Kunstpädagoge)

 

Vor über 100 Jahren wurde das „Staatliche Bauhaus“ in Weimar von Walter Gropius als Hochschule der Künste und des Kunsthandwerks gegründet. Ursprünglich war es das Ziel, Kunst und Handwerk sowie Industrie und Alltagsleben in einem Gesamtkunstwerk miteinander zu verbinden. Aufgrund des politischen Drucks von Rechts wurde 1925 ein Umzug nach Dessau notwendig, wo der Bauhaus-Gebäudekomplex als eines der bedeutendsten Beispiele avantgardistischer Architektur der Zwanziger Jahre errichtet wurde. Unter der Leitung des Architekten van der Rohe musste das Bauhaus 1932 aufgrund der politischen Entwicklungen erneut umziehen - diesmal nach Berlin, wo es im Juli 1933 geschlossen wurde. Die anschließende Emigration wichtiger Lehrer in die USA setzte den Einfluss des Bauhauses auf internationaler Ebene fort.

Obwohl das Bauhaus nur 14 Jahre bestand, wirkt die legendäre Hochschule für Gestaltung dennoch bis in die Gegenwart weiter fort. 100 Jahre nach seiner Gründung ist das „Bauhaus“ als eine der wichtigsten Kunstbewegungen weltweit überhaupt zum Begriff geworden. Besonders das entwickelte Design genießt heute hohe Wertschätzung und massenhafte Verbreitung. Einige der am Bauhaus tätigen bildenden Künstler, wie Wassily Kandinsky, Lyonel Feininger, Paul Klee und Oskar Schlemmer, sind inzwischen zu fast legendären Gestalten der Kunstgeschichte geworden.

Andererseits werden die Entwicklungen der Bauhaus-Architektur insbesondere in den Sechziger Jahren von vielen Kritikern für die Unwirtlichkeit unserer heutigen Städte und seelenlose Betonsiedlungen verantwortlich gemacht.

Erleben Sie in Alfeld, Weimar, Dessau und Magdeburg anhand von Architektur, Kunstwerken und Museen einen Einblick in das Bauhaus-Konzept in all seiner faszinierenden Widersprüchlichkeit von der Vergangenheit bis zur Gegenwart!

Der Besuch von wunderschönen Anlagen im Sinne der Aufklärung innerhalb des „Dessau-Wörlitzter Gartenreichs“ wird einen anregenden und entspannenden Kontrast zu den Bauhaus-Besichtigungen bilden.

1. Tag (Di., 03.08.2021): Busanreise über Alfeld (Fagus-Werke) nach Weimar

Morgens Anreise ab Oldenburg/Bremen/Osnabrück nach Alfeld; dort Besichtigung der Fagus-Werke von Walter Gropius (erster moderner Industriebau); anschl. Weiterfahrt nach Weimar; dort voraus. Gelegenheit zur Kaffeepause; Gemeinsames Abendessen. (A)

Zwei Übernachtungen in Weimar.

2. Tag (Mi., 04.08.2021): Themenführung „Bauhaus“ & Bauhaus-Museum in Weimar

Vormittags Stadtführung in Weimar auf den Spuren des „Bauhauses“ (ehem. Kunstgewerbe-schule, Haus am Horn); Mittagspause; anschl. Führung durch das neueröffnete Bauhaus-Museum. (F)

3. Tag (Do., 05.08.2021): Weimar – Dessau & Führung im Bauhaus-Gebäude

Morgens Busfahrt nach Dessau; Mittagspause, evtl. in der Bauhaus-Gaststätte „Kornhaus“; anschl. Führung durch das Bauhausgebäude und voraus. kleine Bauhaus-Stadtrundfahrt (Arbeitsamt, Siedlung Törten); Abendessen. (F, A)

Drei Übernachtungen in Dessau.

4. Tag (Fr., 06.08.2021): Meisterhäuser, Bauhaus-Museum & Ausflug nach Mosigkau

Vormittags Besuch der Bauhaus-Meisterhäuser und des neu eröffneten Bauhaus-Museums; Mittagspause; anschl. kurze Fahrt zum Rokoko-Ensemble von Mosigkau; dort Besichtigung von Park und Schloss. (F)

5. Tag (Sa., 07.08.2021): Tagesausflug Oranienbaum/Wörlitzer Park

Morgens kurze Busfahrt nach Oranienbaum; dort Besichtigung von Park und Schloß; anschl. Führung durch den Landschaftspark Wörlitz aus der Zeit der Aufklärung (Park; Schloß Wörlitz außen; Gotisches Haus außen); anschl. Freizeit für individuelle Aktivitäten im Park Wörlitz, z. B. für einen Schlossbesuch und/oder eine Gondelfahrt auf den Kanälen und Seen. (F, A)

6. Tag (So., 08.08.2021): Dessau – Magdeburg & Rückreise

Morgens Busfahrt nach Magdeburg; dort interessante Stadtrundfahrt und -besichtigung zum Thema „Magdeburg und die Moderne“; Mittagspause; anschl. Rückreise nach Osnabrück/ Bremen/Oldenburg. (F)

Vorbehalt

Änderungen im Programmverlauf (beispielsweise wetterbedingt) behalten wir uns vor, sofern der Charakter der Reise nicht beeinträchtigt wird.

Unterkünfte

„Über 100 Jahre Bauhaus“

Deutschland - Weimar, Dessau & Wörlitz | 6 Tage Gruppenreise

Fach-Reiseleitung: Klaus Kirmis (Kunstpädagoge)

 

Vor über 100 Jahren wurde das „Staatliche Bauhaus“ in Weimar von Walter Gropius als Hochschule der Künste und des Kunsthandwerks gegründet. Ursprünglich war es das Ziel, Kunst und Handwerk sowie Industrie und Alltagsleben in einem Gesamtkunstwerk miteinander zu verbinden. Aufgrund des politischen Drucks von Rechts wurde 1925 ein Umzug nach Dessau notwendig, wo der Bauhaus-Gebäudekomplex als eines der bedeutendsten Beispiele avantgardistischer Architektur der Zwanziger Jahre errichtet wurde. Unter der Leitung des Architekten van der Rohe musste das Bauhaus 1932 aufgrund der politischen Entwicklungen erneut umziehen - diesmal nach Berlin, wo es im Juli 1933 geschlossen wurde. Die anschließende Emigration wichtiger Lehrer in die USA setzte den Einfluss des Bauhauses auf internationaler Ebene fort.

IC-Leistungen

„Über 100 Jahre Bauhaus“

Deutschland - Weimar, Dessau & Wörlitz | 6 Tage Gruppenreise

Fach-Reiseleitung: Klaus Kirmis (Kunstpädagoge)

 

Vor über 100 Jahren wurde das „Staatliche Bauhaus“ in Weimar von Walter Gropius als Hochschule der Künste und des Kunsthandwerks gegründet. Ursprünglich war es das Ziel, Kunst und Handwerk sowie Industrie und Alltagsleben in einem Gesamtkunstwerk miteinander zu verbinden. Aufgrund des politischen Drucks von Rechts wurde 1925 ein Umzug nach Dessau notwendig, wo der Bauhaus-Gebäudekomplex als eines der bedeutendsten Beispiele avantgardistischer Architektur der Zwanziger Jahre errichtet wurde. Unter der Leitung des Architekten van der Rohe musste das Bauhaus 1932 aufgrund der politischen Entwicklungen erneut umziehen - diesmal nach Berlin, wo es im Juli 1933 geschlossen wurde. Die anschließende Emigration wichtiger Lehrer in die USA setzte den Einfluss des Bauhauses auf internationaler Ebene fort.

IC-Inklusivleistungen

  • Vor- und Nachbereitungsveranstaltungen
  • Fahrt im modernen Reisebus von Oldenburg/Bremen/Osnabrück nach Weimar/Dessau und zurück
  • 5 x Übernachtung in 4-Sterne-Hotels (Landeskategorie) in Doppelzimmern mit Bad oder Du/WC
  • 5 x Frühstücksbuffet
  • 3 x Abendessen (3-Gang-Menü) laut Programm
  • Durchgehende Fach-Reiseleitung ab/bis Oldenburg
  • Führung durch die Fagus-Werke in Alfeld
  • Bauhaus-Stadtführung, Führung im Haus am Horn und im Bauhaus-Museum in Weimar
  • Führung durch das Bauhaus-Gebäude in Dessau
  • Stadtrundfahrt unter dem Motto „Bauhaus“ in Dessau
  • Führung durch die Bauhaus-Meisterhäuser in Dessau
  • Führung im Bauhaus-Museum in Dessau
  • Besichtigung/Führung im Rokoko-Ensemble von Mosigkau
  • Führung im Schloss Oranienbaum und Wörlitz
  • Stadtrundfahrt in Magdeburg unter dem Motto „Magdeburg und die Moderne“
  • Eintritte für die inkludierten Besichtigungsprogramme
  • IC-Service- und Informationsmaterial pro Zimmer

Reisehinweise

„Über 100 Jahre Bauhaus“

Deutschland - Weimar, Dessau & Wörlitz | 6 Tage Gruppenreise

Fach-Reiseleitung: Klaus Kirmis (Kunstpädagoge)

 

Vor über 100 Jahren wurde das „Staatliche Bauhaus“ in Weimar von Walter Gropius als Hochschule der Künste und des Kunsthandwerks gegründet. Ursprünglich war es das Ziel, Kunst und Handwerk sowie Industrie und Alltagsleben in einem Gesamtkunstwerk miteinander zu verbinden. Aufgrund des politischen Drucks von Rechts wurde 1925 ein Umzug nach Dessau notwendig, wo der Bauhaus-Gebäudekomplex als eines der bedeutendsten Beispiele avantgardistischer Architektur der Zwanziger Jahre errichtet wurde. Unter der Leitung des Architekten van der Rohe musste das Bauhaus 1932 aufgrund der politischen Entwicklungen erneut umziehen - diesmal nach Berlin, wo es im Juli 1933 geschlossen wurde. Die anschließende Emigration wichtiger Lehrer in die USA setzte den Einfluss des Bauhauses auf internationaler Ebene fort.

Mitreisegelegenheit

Schließen Sie sich als Einzelperson, Paar oder Kleingruppe dieser bestehenden Gruppenreise des INTERCONTACT-Reisekunden Klaus Kirmis an.

Reiseversicherung

Wir bieten Ihnen eine komfortable und preisgünstige Reiseversicherung – von der einfachen Reiserücktritts-Versicherung bis zum Vollschutzpaket – an. Bei den von uns angebotenen Versicherungen ist eine unerwartete COVID-19-Erkrankung nicht von der Erstattung ausgeschlossen. Zusätzlich bieten wir seit 01.01.2021 einen Quarantäne-Schutz.

Weitere Informationen finden Sie auch unter:
www.ic-gruppenreisen.de/reisehinweise.html

Lassen Sie sich zusätzlich gerne von uns persönlich beraten.
Tel.: 02642 2009-0
E-Mail: info@ic-gruppenreisen.de

Reisehinweise

Diese Reise ist im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet. Im Zweifel kontaktieren Sie uns wegen Ihrer individuellen Bedürfnisse vor der Buchung.

Reiseleitung

„Über 100 Jahre Bauhaus“

Deutschland - Weimar, Dessau & Wörlitz | 6 Tage Gruppenreise

Fach-Reiseleitung: Klaus Kirmis (Kunstpädagoge)

 

Vor über 100 Jahren wurde das „Staatliche Bauhaus“ in Weimar von Walter Gropius als Hochschule der Künste und des Kunsthandwerks gegründet. Ursprünglich war es das Ziel, Kunst und Handwerk sowie Industrie und Alltagsleben in einem Gesamtkunstwerk miteinander zu verbinden. Aufgrund des politischen Drucks von Rechts wurde 1925 ein Umzug nach Dessau notwendig, wo der Bauhaus-Gebäudekomplex als eines der bedeutendsten Beispiele avantgardistischer Architektur der Zwanziger Jahre errichtet wurde. Unter der Leitung des Architekten van der Rohe musste das Bauhaus 1932 aufgrund der politischen Entwicklungen erneut umziehen - diesmal nach Berlin, wo es im Juli 1933 geschlossen wurde. Die anschließende Emigration wichtiger Lehrer in die USA setzte den Einfluss des Bauhauses auf internationaler Ebene fort.

IC-Spartipps

„Über 100 Jahre Bauhaus“

Deutschland - Weimar, Dessau & Wörlitz | 6 Tage Gruppenreise

Fach-Reiseleitung: Klaus Kirmis (Kunstpädagoge)

 

Vor über 100 Jahren wurde das „Staatliche Bauhaus“ in Weimar von Walter Gropius als Hochschule der Künste und des Kunsthandwerks gegründet. Ursprünglich war es das Ziel, Kunst und Handwerk sowie Industrie und Alltagsleben in einem Gesamtkunstwerk miteinander zu verbinden. Aufgrund des politischen Drucks von Rechts wurde 1925 ein Umzug nach Dessau notwendig, wo der Bauhaus-Gebäudekomplex als eines der bedeutendsten Beispiele avantgardistischer Architektur der Zwanziger Jahre errichtet wurde. Unter der Leitung des Architekten van der Rohe musste das Bauhaus 1932 aufgrund der politischen Entwicklungen erneut umziehen - diesmal nach Berlin, wo es im Juli 1933 geschlossen wurde. Die anschließende Emigration wichtiger Lehrer in die USA setzte den Einfluss des Bauhauses auf internationaler Ebene fort.

Weitere Reiseempfehlungen