Beeindruckende Kirchen und Klöster zwischen Ararat und Kaukasus

Armenien & Georgien | 15 Tage Gruppenreise

„Gregor der Erleuchter“ bekehrte im Jahr 301 n. Chr. den armenischen König Tiridates III. und legte somit den Grundstein für das erste Land der Welt, in dem das Christentum zur Staatsreligion erklärt wurde! Erleben Sie auf dieser Reise durch die Geschichte des Frühchristentums Meisterwerke armenischer Kirchenarchitektur in atemberaubenden Landschaften sowie bedeutende religiöse Zentren Georgiens. Gleich fünf UNESCO-Weltkulturerbestätten stehen auf dem Programm...

Programmvorschlag

Beeindruckende Kirchen und Klöster zwischen Ararat und Kaukasus

Armenien & Georgien | 15 Tage Gruppenreise

„Gregor der Erleuchter“ bekehrte im Jahr 301 n. Chr. den armenischen König Tiridates III. und legte somit den Grundstein für das erste Land der Welt, in dem das Christentum zur Staatsreligion erklärt wurde! Erleben Sie auf dieser Reise durch die Geschichte des Frühchristentums Meisterwerke armenischer Kirchenarchitektur in atemberaubenden Landschaften sowie bedeutende religiöse Zentren Georgiens. Gleich fünf UNESCO-Weltkulturerbestätten stehen auf dem Programm...

1. Tag: Flug Deutschland – Jerewan

Flug voraussichtlich über Wien nach Jerewan.

Nachtflug.

2. Tag: Jerewan heißt Sie willkommen!

Am frühen Morgen Ankunft in Jerewan. Hoteltransfer, Zimmerbezug und spätes Frühstück. Während der Stadtrundfahrt am Nachmittag tauchen Sie ein in die Geschichte Jerewans. Viele archäologische Funde zeugen von den mächtigen Festungen, die die Stadt umgaben. Prächtige Sakralbauten überraschen durch ihre filigrane Bauweise und imposante Größe. (F, A)

Vier Übernachtungen in Jerewan.

3. Tag: Ausflug Garni & Felsenkloster Geghard

Zunächst Besichtigung der Handschriftensammlung im Mashtots-Matenadaran-Institut. Das Archiv zählt zum Weltdokumentenerbe der UNESCO und beherbergt die erste Kopie der Bibel. Anschließend Ausflug zum hellenistischen Tempel bei Garni, malerisches und beeindruckendes Relikt alter armenischer Baukunst. Nordöstlich von Garni liegt ein weiteres prächtiges Denkmal mittelalterlicher armenischer Architektur. Das teils in den Felsen geschlagene Kloster Geghard steht unter dem Schutz des UNESCO-Weltkulturerbes. Und was wäre Armenien ohne den Cognac? Finden Sie es während einer Cognac-Probe in einer örtlichen Brennerei heraus. (F, A)

4. Tag: Ausflug Edschmiadsin, Zvartnots & Zikemakabert

Heute reisen Sie zu den Ursprüngen des armenischen Christentums, zunächst nach Edschmiadsin, bekannt als Zentrum der armenisch-apostolischen Kirche und eine der ersten christlichen Kirchen der Welt. Anschließend Besichtigung der Kirchen St. Hripsime und St. Gayane – Meisterwerke armenischer Baukunst. Während der Rückfahrt nach Jerewan kurzer Stopp bei den Ruinen des Tempels Zvartnots – eine Perle der Architektur des 7. Jh. Letzte Station Ihrer heutigen Etappe ist die Gedenkstätte Zikemakabert, die den Opfern des Genozids gewidmet wurde. (F, A)

5. Tag: Ausflug Chor Virap & Noravank

Ausflug zur legendären Klosteranlage und dem mittelalterlichen Bildungszentrum Chor Virap mit Blick auf den nur 30 km entfernt liegenden Ararat – imposant und majestätisch zugleich mit seinen 5.165 m Höhe. Geschichten und Legenden ranken sich um den heiligen Berg Ararat, der mit der Arche Noah eng verbunden ist. Weiter geht es zum Kloster Noravank – einem der großen religiösen und kulturellen Zentren des 12. Jh. (F, A)

6. Tag: Jerewan – Sevan-See – Alaverdi – Sanahin – Sadachlo – Tiflis

Nach dem Frühstück Fahrt zur armenisch-georgischen Grenze, vorbei am malerischen Sevan-See. Hier besichtigen Sie das Kloster Odzun mit der Basilika aus dem 7. Jh. Am frühen Nachmittag erreichen Sie die Kleinstadt Alaverdi, wo Sie sich bei einem typischen Schaschlik stärken können. Weiterfahrt nach Sanahin entlang der sogenannten „Klosterstraße“ mit dem Klosterkomplex und UNESCO-Weltkulturerbe Haghpat aus dem 13. Jh. Nach der Besichtigung dieser eindrucksvollen Stätten passieren Sie bei Sadachlo die Grenze nach Georgien, verabschieden Ihren armenischen Guide und werden von Ihrem georgischen Team nach Tiflis begleitet. (F, M, A)

Zwei Übernachtungen in Tiflis.

7. Tag: Historische Altstadt von Tiflis

Heute unternehmen Sie eine Zeitreise zurück in die Geschichte. Ein Rundgang in der Altstadt von Tiflis zeigt Ihnen die europäischen und orientalischen Einflüsse. In unmittelbarer Nähe voneinander kann man nicht nur die christlich-orthodoxen Sakralbauten, sondern auch eine Synagoge, eine Moschee, eine armenisch-gregorianische und eine katholische Kirche auf kleinstem Raum sehen. (F, A)

8. Tag: Tiflis – Mzcheta – Ananuri – Gudauri

Abfahrt nach Mzcheta und Besichtigung des religiösen Zentrums Georgiens (UNESCO-Weltkulturerbe) u.a. mit der Swetizchoveli-Kathedrale, in der sich der Leibrock Christi befinden soll. Auf der georgischen Heerstraße gelangen Sie schließlich nach Ananuri und besuchen hier die Wehrkirche. Die heutige Fahrt führt Sie zu den religiösen Sehenswürdigkeiten und in landschaftlich sehr reizvolle Gebiete in den höheren Lagen des Großen Kaukasus. (F, A)

Übernachtung in der Bergregion Gudauri.

9. Tag: Gudauri – Kasbegi

Von Gudauri aus Fahrt entlang des Tergi-Flusses mit Blick auf malerische hochalpine Landschaften bis in das Dorf Kasbegi. Hier unternehmen Sie eine leichte Wanderung zu der auf 2.170 m gelegenen Gergeti-Dreifaltigkeitskirche. Bei gutem Wetter zeigt sich der höchste Gletscher im Kaukasus – der Kasbeg (5.047 m). Anschließend Fahrt durch die imposante Darjali-Schlucht bis an die russische Grenze. (F, A)

Übernachtung in Privatunterkünften in Kasbegi.

10. Tag: Kasbegi – Kutaissi

Ihre heutige Etappe führt Sie in das sagenumwobene Land des „Goldenen Vlies“, nach Imeretien. In Kutaissi, der zweitgrößten Stadt des Landes, besuchen Sie die große Ruine der Bagrati-Kathedrale sowie den Gelati-Klosterkomplex mit der dazugehörigen Akademie. Beide Stätten sind über 800 Jahre alt und zählen zum UNESCO-Weltkulturerbe. (F, A)

Übernachtung in einem Gästehaus in Kutaissi.

11. Tag: Kutaissi – Gori – Tiflis

Fahrt entlang der alten Seidenstraße zur Kartli-Region in die Stadt Gori. Hier besuchen Sie die vorchristliche Höhlenstadt Uphlisziche, durch die ein Zweig der legendären Seidenstraße führte. Die Stadtstruktur mit mehreren Straßen, einem Theater und verschiedenen Palästen ist gut nachvollziehbar. Auf Ihrem Weg zurück in die Hauptstadt besichtigen Sie die Sameba-Kathedrale mit dem mosaikgeschmückten Altar und prächtigen Wandfresken: nicht nur wunderschön, sondern auch das größte Kirchengebäude Transkaukasiens. (F, A)

Übernachtung in Tiflis.

12. Tag: Tiflis – Dawit Garedscha – Telavi

Ihr heutiger Weg führt Sie zunächst zum Dawit-Garedscha-Höhlenkloster in der stark zerklüfteten Halbwüste. Nach der Besichtigung unternehmen Sie eine einstündige Wanderung zum Udabno-Kloster und genießen unterwegs wunderschöne Panorama-Aussichten. (F, A)

Übernachtung in einem Gästehaus in Telavi.

13. Tag: Telavi – Gremi – Tiflis

In Telavi besuchen Sie die Alaverdi Kathedrale und das Schuamta Kloster. Anschließend Fahrt zur mittelalterlichen Burganlage Gremi. Die Ziegelstein-Bauweise und die herrlichen Fresken unterstreichen ihr besonderes Er-scheinungsbild. Zur Mittagszeit stärken Sie sich auf einem Bauernhof mit georgischen Spezialitäten. Abgerundet wird der Tag mit einer Weinprobe in einem rustikalen Weinkeller. Rückfahrt nach Tiflis. (F, M, A)

Zwei Übernachtungen in Tiflis.

14. Tag: Tiflis auf eigene Faust

Lassen Sie die Reise bei einem Bummel durch die Altstadt ausklingen und nutzen Sie die Zeit zu einem Basar-Besuch. (F, A)

15. Tag: Rückflug Tiflis – Deutschland

Frühmorgens Transfer zum Flughafen und Abflug ab Tiflis zurück nach Deutschland.

Unterkünfte

Beeindruckende Kirchen und Klöster zwischen Ararat und Kaukasus

Armenien & Georgien | 15 Tage Gruppenreise

„Gregor der Erleuchter“ bekehrte im Jahr 301 n. Chr. den armenischen König Tiridates III. und legte somit den Grundstein für das erste Land der Welt, in dem das Christentum zur Staatsreligion erklärt wurde! Erleben Sie auf dieser Reise durch die Geschichte des Frühchristentums Meisterwerke armenischer Kirchenarchitektur in atemberaubenden Landschaften sowie bedeutende religiöse Zentren Georgiens. Gleich fünf UNESCO-Weltkulturerbestätten stehen auf dem Programm...

IC-Leistungen

Beeindruckende Kirchen und Klöster zwischen Ararat und Kaukasus

Armenien & Georgien | 15 Tage Gruppenreise

„Gregor der Erleuchter“ bekehrte im Jahr 301 n. Chr. den armenischen König Tiridates III. und legte somit den Grundstein für das erste Land der Welt, in dem das Christentum zur Staatsreligion erklärt wurde! Erleben Sie auf dieser Reise durch die Geschichte des Frühchristentums Meisterwerke armenischer Kirchenarchitektur in atemberaubenden Landschaften sowie bedeutende religiöse Zentren Georgiens. Gleich fünf UNESCO-Weltkulturerbestätten stehen auf dem Programm...

IC-Inklusivleistungen
  • Flüge z.B. ab Frankfurt über Wien nach Jerewan und zurück ab Tiflis mit Lufthansa / Austrian Airlines in der Economy-Class
  • 10 Übernachtungen in 3- bis 4-Sterne-Hotels (Landeskategorie) im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • 3 Übernachtungen in Privatunterkünften und Gästehäusern in Kasbegi, Kutaissi und Telavi
  • 13 x reichhaltiges Frühstück (meist in Buffetform)
  • 13 x Abendessen in den Hotels
  • 1 x Schaschlick-Mittagessen in Alaverdi
  • 1 x Mittagessen inkl. Wein bei Gremi
  • Rundreise im klimatisierten Reisebus
  • Qualifizierte örtliche deutschsprachige Reiseleitungen während der Rundreise
  • Stadtführungen Jerewan, Telavi und Tiflis
  • Besuch des Matenadaran-Handschriften-Museums in Jerewan
  • Besichtigung des Tempels von Garni
  • Besichtigung der Klöster Geghard, Chor Virap, Noravank, Odzun, Klosterkomplexe von Sanahin, Haghpat und Gelati, Höhlenkloster Dawit Garedscha
  • Cognac-Probe in einer Brennerei
  • Besichtigung der Kathedrale von Edschmiadsin, der Kirchen St. Hripsime und St. Gayane sowie des Zvartnots-Tempels
  • Besuch der Wehrkirche in Ananuri
  • Wanderung zur Dreifaltigkeitskirche Gergeti
  • Besuch der Höhlenstadt Uphlisziche
  • Wanderung zum Udabno-Kloster
  • Besuch eines rustikalen Weinkellers inkl. Verkostung bei Gremi
  • Eintrittsgelder für die inkludierten Besichtigungsprogramme
Extras für den Gruppenleiter
  • Freiplatz
  • 24-Stunden-Notrufnummer
  • Ausführliche Gruppenleiter-Informationsmappe
  • Auf Wunsch: Professionelle, mehrfarbige Reiseausschreibung für die Bewerbung Ihrer Reise (kostenfreie Auflage: 200 Stück)
  • Auf Wunsch: Auftrags- und Zahlungsabwicklung mit den Teilnehmern

Reisehinweise

Beeindruckende Kirchen und Klöster zwischen Ararat und Kaukasus

Armenien & Georgien | 15 Tage Gruppenreise

„Gregor der Erleuchter“ bekehrte im Jahr 301 n. Chr. den armenischen König Tiridates III. und legte somit den Grundstein für das erste Land der Welt, in dem das Christentum zur Staatsreligion erklärt wurde! Erleben Sie auf dieser Reise durch die Geschichte des Frühchristentums Meisterwerke armenischer Kirchenarchitektur in atemberaubenden Landschaften sowie bedeutende religiöse Zentren Georgiens. Gleich fünf UNESCO-Weltkulturerbestätten stehen auf dem Programm...

IC-Spartipps

Beeindruckende Kirchen und Klöster zwischen Ararat und Kaukasus

Armenien & Georgien | 15 Tage Gruppenreise

„Gregor der Erleuchter“ bekehrte im Jahr 301 n. Chr. den armenischen König Tiridates III. und legte somit den Grundstein für das erste Land der Welt, in dem das Christentum zur Staatsreligion erklärt wurde! Erleben Sie auf dieser Reise durch die Geschichte des Frühchristentums Meisterwerke armenischer Kirchenarchitektur in atemberaubenden Landschaften sowie bedeutende religiöse Zentren Georgiens. Gleich fünf UNESCO-Weltkulturerbestätten stehen auf dem Programm...

Weitere Reiseempfehlungen