Auf der Seidenstraße durch das Land des Feuers

Aserbaidschan | 8 Tage Gruppenreise

Salam! Aserbaidschan besitzt eine lange und reiche Geschichte, die sich über einen Zeitraum von etwa 5.000 Jahren erstreckt – heute befindet sich das Land im Aufbruch! Einst zogen Händler auf der Seidenstraße durch das Land, heute wird das reiche kulturelle Erbe um moderne Aspekte erweitert. Das Land ist Heimat junger Designer und traditioneller Musik, Modern-Art-Sammlungen und geschichtsträchtiger Kunst – und einer faszinierenden Natur mit dramatischen Berglandschaften, Schlammvulkanen, ewigem Feuer und Traumstränden am Kaspischen Meer.

Programmvorschlag

Auf der Seidenstraße durch das Land des Feuers

Aserbaidschan | 8 Tage Gruppenreise

Salam! Aserbaidschan besitzt eine lange und reiche Geschichte, die sich über einen Zeitraum von etwa 5.000 Jahren erstreckt – heute befindet sich das Land im Aufbruch! Einst zogen Händler auf der Seidenstraße durch das Land, heute wird das reiche kulturelle Erbe um moderne Aspekte erweitert. Das Land ist Heimat junger Designer und traditioneller Musik, Modern-Art-Sammlungen und geschichtsträchtiger Kunst – und einer faszinierenden Natur mit dramatischen Berglandschaften, Schlammvulkanen, ewigem Feuer und Traumstränden am Kaspischen Meer.

1. Tag: Flug von Deutschland nach Baku

Nach Ankunft am Flughafen Baku am Abend Begrüßung durch Ihre Reiseleitung und Transfer zum Hotel.

Zwei Übernachtungen in Baku.

2. Tag: Erkundung der Hauptstadt Baku

Ihre Führung startet am höchsten Punkt der Metropole, dem Highland Park. Von hier aus genießen Sie die herrliche Aussicht auf Baku mit der Kristallhalle und den Flammentürmen. Sie besuchen das Geschichtsmuseum im Palast von Zeynalabdin Taghiyev. Das prächtige Gebäude wurde um die Jahrhundertwende ganz im Stil der italienischen Renaissance errichtet. Weiter geht es in den historischen Stadtkern „Icheri Sheher“, der zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Sie schlendern durch enge Gassen zu alten Karawansereien und Moscheen und besichtigen den Palast der Shirvanshahs, ebenfalls UNESCO-Weltkulturerbe. Ganz im Gegensatz dazu stehen die modernen Gebäude, die während des ersten und zweiten Ölbooms 1912-13 erbaut wurden: die Aserbaidschanische Staatliche Philharmonie, der Palast des Glücks sowie der Ismailiyya-Palast. (F, M, A)

3. Tag: Baku – Maraza – Shamakhi – Lahij – Gabala – Sheki

Herrliche Naturlandschaften und spektakuläre Kulissen

Durch wunderschöne Landschaften reisen Sie heute weiter in Richtung Shamakhi. Zwischenstopp im Dorf Maraza. Das einzigartige zweistöckige Diri-Baba-Mausoleum aus dem 15. Jh. und das Yeddi-Gumbez-Mausoleum, dessen Grabsteine wie Felsspitzen in den Himmel ragen, hinterlassen eindrucksvolle Erinnerungsbilder. Nach Ankunft in Shamakhi besichtigen Sie die älteste und größte Moschee Aserbaidschans aus dem 10. Jh. – eine der größten Kultstätten des Kaukasus. Weiterfahrt durch den Canyon des Girdimanchay Flusses nach Lahij und Basgal, bekannt für ihre hochwertigen Seidenwebereien. Hier wurden Stoffe gewebt, Kopftücher hergestellt und die Färbekunst entwickelt. Nächste Station auf unserem Weg sind die Ruinen des antiken Gabala – der ältesten Stadt Aserbaidschans, in der einst Handwerk und Handel florierten. Ganz in der Nähe besuchen Sie das Dorf Nidzh, in dem heute noch die Ethnie der Uden lebt. Sie gelten als Abkömmlinge der urchristlichen Albaner und bewahren bis heute ihre Traditionen, Sprache und spirituelle Kultur. (F, M, A)

Übernachtung in Sheki.

4. Tag: Sheki – Kish – Ganja

Kulturelle Vielfalt an faszinierenden Orten

Auf Ihrem Rundgang durch Sheki besuchen Sie den prächtigen königlichen Sommerpalast der Sheki Khans, der Mitte des 18. Jh. errichtet wurde. Das außergewöhnliche Bauwerk überrascht mit seiner prächtigen Bemalung: Anekdotische Zeichnungen, aber auch komplizierte geometrische Muster. In den Räumen des Palastes befinden sich farbenfrohe Glasmosaike. Für den Palastbau wurde übrigens kein einziger Nagel verwendet! Sie besuchen eine Werkstatt der Shebeke-Produktion und erfahren vom Meister, wie diese speziellen Fenster hergestellt werden. Nächste Station ist die Karawanserei aus dem 17. Jh., eine Herberge für Kaufleute der Seidenstraße. Süßer Abschluss Ihres Aufenthaltes in Sheki ist der Besuch einer Halva-Küche. Hier probieren und erfahren Sie alles über die leckere landestypische Süßspeise. Es geht weiter in das Dorf Kish, wo Sie die älteste Kirche des Kaukasus aus dem 1. Jh. sehen. Am frühen Abend erreichen Sie Ganja. (F, M, A)

Übernachtung in Ganja.

5. Tag: Ganja – Göygöl (Helenendorf) – Baku

Entlang der Seidenstraße zu den Spuren deutscher Siedler

Ganja ist die zweitgrößte Stadt Aserbaidschans. Neben vielen eindrucksvollen Bauwerken sind die Bewohner besonders stolz auf den Poeten Nizami Gyanjevi, der hier geboren wurde. Während eines Rundgangs durch die Altstadt sehen Sie Überreste von Gebäuden, die bis auf das 12. Jh. zurückgehen. Ruinen von Türmen, Festungen, Moscheen und Brücken sorgen für ein historisches Ambiente. Sie besichtigen die russisch-orthodoxe Kirche und das „Flaschenhaus“: Ein ganz aus Flaschen und bunten Steinen errichteter Bau! Weiterfahrt nach Göygöl, 1819 von deutschen Kolonisten gegründet und Helenendorf genannt. In der malerischen Umgebung bauten sie Häuser im Stil deutscher Architektur, eine Schule, einen Kindergarten und eine Musikschule. Am Nachmittag fahren Sie zurück nach Baku. (F, M, A)

Drei Übernachtungen in Baku.

6. Tag: Absheron Halbinsel und Heydar Aliyev-Kulturzentrum

Ewiges Feuer

Die seit der Antike besiedelte Halbinsel Absheron hat bis heute eine Reihe von historischen Denkmälern bewahrt. Neben Überresten von Burgen und Siedlungen besuchen Sie den eindrucksvollen Feuertempel „Ateshgah“, der von den Zoroastriern errichtet wurde. Sie besichtigen die imposante „Viereckige Burg Mərdəkan“. Als Teil der Befestigungskette auf der Halbinsel wurde diese architektonische Meisterleistung vermutlich im 14. Jh. errichtet. Am Nachmittag steht eine Führung im Heydar Aliyev-Kulturzentrum in Baku auf Ihrem Programm. Der Architekturstil Zaha Hadids ist bekannt für seine fließenden, geschwungenen Formen und der Vermeidung scharfer Winkel. Das Gebäude ist aufgrund seines innovativen Designs zu einem Wahrzeichen des modernen Baku geworden. Anschließend erfahren Sie im heutigen Nobel-Museum Interessantes über das Leben der schwedischen Familie Nobel, die fast 20 Jahre in ihrer „Villa Petrolea“ in Baku wohnte. (F, M, A)

7. Tag: Ausflug Gobustan und Baku

UNESCO-Kulturlandschaft mit jahrtausendealter Geschichte

Heute geht es zunächst Richtung Süden nach Gobustan. Inmitten dieser wüstenartigen Region im Landesinnern befindet sich eine eindrucksvolle Sammlung mit über 6.000 Felsgravuren – Zeugnisse einer über 40.000-jährigen Geschichte. Dieses UNESCO-Weltkulturerbe gilt als eine der größten antiken Petroglyphen-Sammlungen und ist die östlichste Stelle, an der Inschriften eines römischen Legionärs gefunden wurden! Nicht weit entfernt liegen die eindrucksvollen fast 300 Schlammvulkane. Zurück in Baku besichtigen Sie die Moschee Bibi Heybat aus dem 13. Jh. und bewundern im Textil-Museum eine außergewöhnliche Sammlung an Teppichen, traditioneller Kleidung und Schmuck des aserbaidschanischen Volkes, sowie Keramiken und Metallarbeiten. Ein anschließender Spaziergang entlang des Boulevard führt Sie zum Hafen von Baku. Mit einer malerischen Bootsfahrt auf dem Kaspischen Meer beschließen Sie diese außergewöhnliche Reise. (F, M, A)

8. Tag: Rückflug von Baku nach Deutschland

Transfer zum Flughafen und Rückflug mit vielen neuen Erinnerungen im Gepäck. (F)

Unterkünfte

Auf der Seidenstraße durch das Land des Feuers

Aserbaidschan | 8 Tage Gruppenreise

Salam! Aserbaidschan besitzt eine lange und reiche Geschichte, die sich über einen Zeitraum von etwa 5.000 Jahren erstreckt – heute befindet sich das Land im Aufbruch! Einst zogen Händler auf der Seidenstraße durch das Land, heute wird das reiche kulturelle Erbe um moderne Aspekte erweitert. Das Land ist Heimat junger Designer und traditioneller Musik, Modern-Art-Sammlungen und geschichtsträchtiger Kunst – und einer faszinierenden Natur mit dramatischen Berglandschaften, Schlammvulkanen, ewigem Feuer und Traumstränden am Kaspischen Meer.

IC-Leistungen

Auf der Seidenstraße durch das Land des Feuers

Aserbaidschan | 8 Tage Gruppenreise

Salam! Aserbaidschan besitzt eine lange und reiche Geschichte, die sich über einen Zeitraum von etwa 5.000 Jahren erstreckt – heute befindet sich das Land im Aufbruch! Einst zogen Händler auf der Seidenstraße durch das Land, heute wird das reiche kulturelle Erbe um moderne Aspekte erweitert. Das Land ist Heimat junger Designer und traditioneller Musik, Modern-Art-Sammlungen und geschichtsträchtiger Kunst – und einer faszinierenden Natur mit dramatischen Berglandschaften, Schlammvulkanen, ewigem Feuer und Traumstränden am Kaspischen Meer.

IC-Inklusivleistungen
  • Flüge z.B. ab Frankfurt über Istanbul nach Baku und zurück mit Turkish Airlines in der Economy-Class
  • 7 Übernachtungen in 4-Sterne-Hotels (Landeskategorie) im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • 7 x Frühstück (Frühstücksbox am Abreisetag)
  • 6 x Mittagessen
  • 6 x Abendessen
  • Transfers/Rundreise im klimatisierten Reisebus
  • Qualifizierte örtliche deutschsprachige Reiseleitungen während der Rundreise
  • Stadtführung Baku
  • Führung im Shirvanshah-Palast
  • Besuch des Geschichtsmuseums in Baku
  • Stadtführung in Maraza
  • Besuch des Yeddi-Gumbez-Mausoleums
  • Führung durch die Juma Moschee in Shamakhi
  • Besuch des Dorfes Lahij
  • Besichtigung des Udin-Tempels in Nidzh
  • Stadtrundgang in Sheki
  • Führung im Sommerpalast der Khans in Sheki
  • Besuch einer Shebeke-Werkstatt
  • Besichtigung einer Karawanserei in Sheki
  • Verkostung von Halva in einer Bäckerei in Sheki
  • Besichtigung der Kaukasus-Albanischen Kirche in Kish
  • Stadtführung in Ganja
  • Besichtigung des „Flaschenhauses“ in Ganja
  • Stadtführung in Göygöl
  • Ausflug zur Absheron Halbinsel
  • Führung im Heydar Aliyev-Kulturzentrum in Baku
  • Besichtigung des Nobel-Museums in Baku
  • Exkursion nach Gobustan
  • Besuch der Bibi Heybat Moschee
  • Führung im Teppichmuseum in Baku
  • Fährüberfahrt auf dem Kaspischen Meer
  • Eintrittsgelder für die inkludierten Besichtigungsprogramme
Extras für den Gruppenleiter
  • Freiplatz
  • 24-Stunden-Notrufnummer
  • Ausführliche Gruppenleiter-Informationsmappe
  • Auf Wunsch: Mehrfarbigen, umfassenden Reiseprospekt für Ihre Werbung (kostenfreie Auflage: 200 Stück) sowie
  • Auftrags- und Zahlungsabwicklung mit den Teilnehmern

Reisehinweise

Auf der Seidenstraße durch das Land des Feuers

Aserbaidschan | 8 Tage Gruppenreise

Salam! Aserbaidschan besitzt eine lange und reiche Geschichte, die sich über einen Zeitraum von etwa 5.000 Jahren erstreckt – heute befindet sich das Land im Aufbruch! Einst zogen Händler auf der Seidenstraße durch das Land, heute wird das reiche kulturelle Erbe um moderne Aspekte erweitert. Das Land ist Heimat junger Designer und traditioneller Musik, Modern-Art-Sammlungen und geschichtsträchtiger Kunst – und einer faszinierenden Natur mit dramatischen Berglandschaften, Schlammvulkanen, ewigem Feuer und Traumstränden am Kaspischen Meer.

Einreise-Bestimmungen

Deutsche Staatsangehörige benötigen für die Einreise nach Aserbaidschan ein E-Visum (elektronisches Visum). Es wird ein Reisepass benötigt, der über die Reisedauer hinaus noch mindestens 6 Monate gültig ist. Für die Staatsangehörigen anderer Länder gelten unter Umständen andere Einreisebestimmungen!

Für andere Staatsbürgerschaften informieren wir Sie in unserem Datenbankinformationssystem unter https://visumcentrale.de.

IC-Spartipps

Auf der Seidenstraße durch das Land des Feuers

Aserbaidschan | 8 Tage Gruppenreise

Salam! Aserbaidschan besitzt eine lange und reiche Geschichte, die sich über einen Zeitraum von etwa 5.000 Jahren erstreckt – heute befindet sich das Land im Aufbruch! Einst zogen Händler auf der Seidenstraße durch das Land, heute wird das reiche kulturelle Erbe um moderne Aspekte erweitert. Das Land ist Heimat junger Designer und traditioneller Musik, Modern-Art-Sammlungen und geschichtsträchtiger Kunst – und einer faszinierenden Natur mit dramatischen Berglandschaften, Schlammvulkanen, ewigem Feuer und Traumstränden am Kaspischen Meer.

Weitere Reiseempfehlungen