Samba-Rhythmen, gregorianische Choräle & indigener Kinderchor

Brasilien | 11 Tage Gruppenreise

Brasilien – wer denkt da nicht an Karneval und Samba? Den Brasilianern ist das Rhythmusgefühl in die Wiege gelegt. Doch neben dem Tanzen und dem freien Musizieren gewinnt auch das Singen in der Gruppe mehr und mehr Raum, nicht selten ausgehend von deutschstämmigen Gemeinden, die diese Kultur in ihrer neuen Heimat fortgeführt haben. Tauschen Sie sich bei einer gemeinsamen Chorprobe in Blumenau aus, applaudieren sie dem Kinderchor der Guaraní und lauschen Sie dem gregorianischen Mönchschor im São Bento Kloster, bevor Sie in einer Sambaschule erste Samba-Schritte riskieren.

Programmvorschlag

Samba-Rhythmen, gregorianische Choräle & indigener Kinderchor

Brasilien | 11 Tage Gruppenreise

Brasilien – wer denkt da nicht an Karneval und Samba? Den Brasilianern ist das Rhythmusgefühl in die Wiege gelegt. Doch neben dem Tanzen und dem freien Musizieren gewinnt auch das Singen in der Gruppe mehr und mehr Raum, nicht selten ausgehend von deutschstämmigen Gemeinden, die diese Kultur in ihrer neuen Heimat fortgeführt haben. Tauschen Sie sich bei einer gemeinsamen Chorprobe in Blumenau aus, applaudieren sie dem Kinderchor der Guaraní und lauschen Sie dem gregorianischen Mönchschor im São Bento Kloster, bevor Sie in einer Sambaschule erste Samba-Schritte riskieren.

1. Tag: Flug Deutschland – São Paolo

Gemeinsamer Flug nach São Paolo.

Nachtflug.

2. Tag: Willkommen in Brasilien!

Ankunft in São Paolo am Morgen und Weiter-flug nach Navegantes, wo Sie schon erwartet werden. Von hier aus geht es über Land in das nur ca. 60 km entfernt gelegene malerische Blumenau. Freuen Sie sich nach einer Erholungspause auf das erste Treffen mit dem berühmten Blumenau-Chor. Gemeinsames Abendessen in einem typischen Restaurant in der von Fachwerkhäusern geprägten Stadt. (A)

Zwei Übernachtungen in Blumenau.

3. Tag: Ein Stück deutscher Kulturgeschichte in Blumenau

Am Morgen Stadtrundfahrt. Deutsche Einwanderer wie Fritz Müller und Dr. Hermann Bruno Otto Blumenau prägten die Stadt nachhaltig, so dass Blumenau heute wie ein kleines Stück Deutschland mitten in Brasilien wirkt. Mehrere Museen, das Mausoleum von Dr. Blumenau sowie der Biergarten, wo das größte Oktoberfest außerhalb Deutschlands stattfindet, erzählen von der Stadtgeschichte. Sie bummeln durch die Innenstadt mit den typischen Geschäften, dem im süddeutschen Architekturstil errichteten Rathaus und der 1963 erbauten Heiligen Apostelkirche. Anschließend treffen Sie die Mitglieder des Blumenau-Chors vom gestrigen Abend wieder. In der gemeinsamen Chorprobe gibt es sicherlich die ein oder andere Erfahrung zu teilen. (F)

4. Tag: Blumenau – Curitiba & Erkundung der kosmopolitische Universitätsstadt

Nach einem gemütlichen Frühstück geht es weiter gen Norden nach Curitiba. Ein hoher Lebensstandard und starke europäische Einflüsse sind im Stadtbild unmittelbar erkennbar. Von Ihrem zentral gelegenen Hotel aus können sie eine erste Entdeckungstour unternehmen, bevor es dann auf eine abendliche Panoramatour entlang der wichtigsten Sehenswürdigkeiten wie der „Drahtoper“, der Kathedrale, dem Santos Andrade-Platz und dem Oscar Niemeyer-Museum in den italienischen Stadtteil „San Felicidade“ geht. Hier erwartet Sie – begleitet von Live-Musik – eine typische Salami- und Käseverkostung gefolgt von einem reichhaltigen Abendessen! (F, A)

Übernachtung in Curitiba.

5. Tag: Curitiba – Foz do Iguaçu

Ihr Tag startet mit einer Stadtführung durch Curitiba. Sie besuchen das historische Zentrum, die wichtigsten Plätze wie den Garibaldi-Platz mit der spätbarocken Kirche do Rosário, den Largo da Ordem, den Tiradentes-Platz mit der neugotischen Kathedrale, und sehen den Paço da Liberdade, das alte Rathaus. Der Botanische Garten und der vom Papst Johannes Paul II. eingeweihte „Papstwald“ sind nur zwei Beispiele für die zahlreichen Parks, die Curitiba zur „grünsten“ Stadt Brasiliens machen – auf jeden Einwohner fallen laut Statistik 50 m² Grünfläche. Anschließend Fahrt zum Flughafen – der nächste Höhepunkt, die berühmten Wasserfälle von Iguazú erwarten Sie! (F)

Zwei Übernachtungen in Foz do Iguaçu.

6. Tag: Die argentinische Seite Iguazús

Über die Tancredo Neves Brücke, die den Fluss Iguazú überspannt, erreichen Sie Argentinien. Entlang einer landschaftlich reizvollen Strecke geht es zum Iguazú-Nationalpark. Viele einzelne Fälle prägen diese Seite des Naturwunders. Nach einem Halt am Besucherzentrum haben Sie Zeit, um auf den Rundwegen ganz nah zwischen den einzelnen Wasserfällen zu spazieren. Mit der Panoramabahn geht es bis zur Teufelsschlucht-Station. Nach einem kurzen Spaziergang erreichen Sie den spektakulären Aussichtspunkt der Teufelsschlucht. Mittagessen inmitten des Nationalparks. Anschließend geht es in das Aldea M’Bororé Reservat, in dem rund 140 Guaraní-Familien leben. Die Guaraní besiedelten als erste diese Region des südamerikanischen Urwalds. Bei Ihrem Besuch lernen Sie das Leben, Jagd- und Fischrituale sowie die eng mit dem Wald verbundene Weltanschauung der Guaraní kennen und lauschen ihren Legenden. Als Zeichen besonderer Gastfreundschaft werden Sie mit einer exklusiven Vorstellung des Kinderchors der Guaraní verabschiedet. (F, M)

7. Tag: Die brasilianische Seite Iguazús & Inlandsflug nach Rio de Janeiro

Am heutigen Tag erkunden Sie die imposanten Wasserfälle auf der brasilianischen Seite. Ein Stegsystem, das sich entlang der Felsen windet, rahmt den riesigen Talkessel ein. Am Ende des Weges verbreitert sich die Holzkonstruktion zu einer Plattform am Fuße des „Floriano-Falls“, dessen Gischt der Wind in die staunenden Gesichter der Besucher weht. Über eine 60 m hohe Felskante stürzen die Wassermassen in 275 Einzelkatarakten auf einer Breite von fast 2,5 km in den Regenwald – ein Bild von majestätischer Schönheit. Dann ist es auch schon wieder Zeit, die nächste Station Ihrer Reise anzu-steuern. Inlandsflug nach Rio. (F)

Drei Übernachtungen in Rio de Janeiro.

8. Tag: Ausflug auf den Corcovado & gregorianische Choräle

Das Wahrzeichen von Rio, die Christusstatue auf dem Corcovado, ist Ihr Ziel am heutigen Vormittag. Per Zahnradbahn geht es ca. 20 Minuten durch den Tijuca Regenwald mit dichter Tropenwaldvegetation und beeindruckender Aussicht über die Strände und die Stadt. Von der Endstation aus sind es nur wenige Stufen aufwärts zum Gipfel, wo die turmhohe Christusstatue steht. Am Nachmittag steht eine Stadtrundfahrt durch das historische Zentrum Rios auf dem Programm. Die Tour endet am Benediktinerkloster São Bento, das im 17. Jh. er-richtet wurde und einer der bedeutendsten barocken Sakralbauten Brasiliens darstellt. Bereits die Fassadengestaltung verzaubert, doch der wahre Schatz befindet sich im Inneren der Kirche. Das überschwängliche vergoldete Innendekor in Rokokomanier, die kunstvoll ausgeführten Statuen sowie der Hochaltar sind beeindruckend! Berühmt ist das Kloster auch für seinen Mönchschor. Sie lauschen den gregorianischen Chorälen begleitet von einer wohlklingenden Orgel. Im Anschluss lädt Sie der Chor zu einem exklusiven Treffen ein. Abendessen im Hotel. (F, A)

9. Tag: Samba & Zuckerhut

Das Thema Karneval darf bei einem Besuch von Rio de Janeiro natürlich nicht fehlen. Im Lagerhaus einer Sambaschule erläutern Ihnen die Musiker der Schule die immense Organisationsarbeit, die hinter den alljährlichen Paraden steckt. In einem Perkussions-Workshop nähern Sie sich den brasilianischen Rhythmen, auch erste Samba-Schritte können gerne versucht werden. Im Laufe des Nachmittags fahren Sie in den Stadtteil Urca, um mit der Seilbahn auf den Zuckerhut zu gelangen. Pünktlich zum Sonnenuntergang werden ein Cocktail und Snacks gereicht – wie könnte man besser Abschied nehmen von diesem wundervollen Land? (F, Snacks)

10. Tag: Rückflug ab Rio de Janeiro

Bis zu Ihrem Transfer zum Flughafen steht Ihnen der Tag zur freien Verfügung. Genießen Sie noch einmal den Strand, das Meer und die pulsierende Lebensfreude. (F)

Nachtflug.

11. Tag: Ankunft in Deutschland

Heute endet dies einmalige Reise.

Unterkünfte

Samba-Rhythmen, gregorianische Choräle & indigener Kinderchor

Brasilien | 11 Tage Gruppenreise

Brasilien – wer denkt da nicht an Karneval und Samba? Den Brasilianern ist das Rhythmusgefühl in die Wiege gelegt. Doch neben dem Tanzen und dem freien Musizieren gewinnt auch das Singen in der Gruppe mehr und mehr Raum, nicht selten ausgehend von deutschstämmigen Gemeinden, die diese Kultur in ihrer neuen Heimat fortgeführt haben. Tauschen Sie sich bei einer gemeinsamen Chorprobe in Blumenau aus, applaudieren sie dem Kinderchor der Guaraní und lauschen Sie dem gregorianischen Mönchschor im São Bento Kloster, bevor Sie in einer Sambaschule erste Samba-Schritte riskieren.

IC-Leistungen

Samba-Rhythmen, gregorianische Choräle & indigener Kinderchor

Brasilien | 11 Tage Gruppenreise

Brasilien – wer denkt da nicht an Karneval und Samba? Den Brasilianern ist das Rhythmusgefühl in die Wiege gelegt. Doch neben dem Tanzen und dem freien Musizieren gewinnt auch das Singen in der Gruppe mehr und mehr Raum, nicht selten ausgehend von deutschstämmigen Gemeinden, die diese Kultur in ihrer neuen Heimat fortgeführt haben. Tauschen Sie sich bei einer gemeinsamen Chorprobe in Blumenau aus, applaudieren sie dem Kinderchor der Guaraní und lauschen Sie dem gregorianischen Mönchschor im São Bento Kloster, bevor Sie in einer Sambaschule erste Samba-Schritte riskieren.

IC-Inklusivleistungen
  • Flüge z.B. von Frankfurt nach São Paolo und zurück ab Rio de Janeiro mit LAN in der Economy-Class
  • Inlandsflüge von São Paolo nach Navegantes, von Curitiba nach Foz do Iguaçu und von Foz do Iguaçu nach Rio de Janeiro in der Economy-Class
  • 8 Übernachtungen in 3- bis 4-Sterne-Hotels (Landeskategorie) im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • 8 x Frühstück (meist in Buffetform)
  • 1 x Mittagessen, 1 x Snacks und 3 x Abendessen
  • Salami- und Käseverkostung
  • Transfers/Rundreise im klimatisierten Reisebus
  • Qualifizierte örtliche deutschsprachige Reiseleitung während der Rundreise
  • Stadtführungen Blumenau und Curitiba
  • Treffen und gemeinsame Chorprobe mit dem Blumenau-Chor
  • Besichtigung der argentinischen und der brasilianischen Seite der Iguaçú-Wasserfälle
  • Besuch einer Guaraní-Gemeinschaft inkl. exklusiver Vorstellung eines Kinderchores
  • Auffahrt zur Christusstatue auf dem Corcovado
  • Historische Führung Rio de Janeiro mit Besichtigung des São Bento Klosters
  • Gregorianischer Gesang im Rahmen einer Messe mit anschließendem exklusiven Treffen des Mönchschors
  • Perkussions-Workshop in einer Sambaschule
  • Sonnenuntergang auf dem Zuckerhut
  • Eintrittsgelder für die inkludierten Besichtigungsprogramme

Extras für den Gruppenleiter

  • Freiplatz
  • 24-Stunden-Notrufnummer
  • Ausführliche Gruppenleiter-Informationsmappe
  • Auf Wunsch: Mehrfarbigen, umfassenden Reiseprospekt für Ihre Werbung (kostenfreie Auflage: 200 Stück)
  • Auf Wunsch: Auftrags- und Zahlungsabwicklung mit den Teilnehmern

Reisehinweise

Samba-Rhythmen, gregorianische Choräle & indigener Kinderchor

Brasilien | 11 Tage Gruppenreise

Brasilien – wer denkt da nicht an Karneval und Samba? Den Brasilianern ist das Rhythmusgefühl in die Wiege gelegt. Doch neben dem Tanzen und dem freien Musizieren gewinnt auch das Singen in der Gruppe mehr und mehr Raum, nicht selten ausgehend von deutschstämmigen Gemeinden, die diese Kultur in ihrer neuen Heimat fortgeführt haben. Tauschen Sie sich bei einer gemeinsamen Chorprobe in Blumenau aus, applaudieren sie dem Kinderchor der Guaraní und lauschen Sie dem gregorianischen Mönchschor im São Bento Kloster, bevor Sie in einer Sambaschule erste Samba-Schritte riskieren.

Einreisehinweise

Für die Einreise nach Brasilien benötigen Sie einen für die Reisedauer gültigen Reisepass. Ein Visum ist für deutsche Staatsbürger nicht notwendig.

Für andere Staatsbürgerschaften informieren wir Sie in unserem Datenbankinformationssystem unter https://visumcentrale.de.

IC-Spartipps

Samba-Rhythmen, gregorianische Choräle & indigener Kinderchor

Brasilien | 11 Tage Gruppenreise

Brasilien – wer denkt da nicht an Karneval und Samba? Den Brasilianern ist das Rhythmusgefühl in die Wiege gelegt. Doch neben dem Tanzen und dem freien Musizieren gewinnt auch das Singen in der Gruppe mehr und mehr Raum, nicht selten ausgehend von deutschstämmigen Gemeinden, die diese Kultur in ihrer neuen Heimat fortgeführt haben. Tauschen Sie sich bei einer gemeinsamen Chorprobe in Blumenau aus, applaudieren sie dem Kinderchor der Guaraní und lauschen Sie dem gregorianischen Mönchschor im São Bento Kloster, bevor Sie in einer Sambaschule erste Samba-Schritte riskieren.

Weitere Reiseempfehlungen