Singen auf der „Heiligen Insel“

Malta | 7 Tage Gruppenreise

Vom „Magna Mater“-Kult über griechische Gottheiten bis hin zu Apostel Paulus, der einst das Christentum nach Malta brachte, und den Johanniter-Kreuzrittern, die hier ihre Idealstadt errichteten, blickt die „Heilige Insel“ auf eine wahrhaft lange und bedeutende Geschichte zurück.

Über 365 Kirchen zeugen heute von dem tief in der maltesischen Kultur verwurzelten Glauben. Treffen Sie Mitglieder der St. Paul‘s Shipwreck Gemeinde, musizieren Sie gemeinsam mit einem Kulturverein in Rabat und singen Sie in den schönsten Kirchen der Insel. Der kulturelle Reichtum Maltas wird Sie faszinieren!

Programmvorschlag

Singen auf der „Heiligen Insel“

Malta | 7 Tage Gruppenreise

Vom „Magna Mater“-Kult über griechische Gottheiten bis hin zu Apostel Paulus, der einst das Christentum nach Malta brachte, und den Johanniter-Kreuzrittern, die hier ihre Idealstadt errichteten, blickt die „Heilige Insel“ auf eine wahrhaft lange und bedeutende Geschichte zurück.

Über 365 Kirchen zeugen heute von dem tief in der maltesischen Kultur verwurzelten Glauben. Treffen Sie Mitglieder der St. Paul‘s Shipwreck Gemeinde, musizieren Sie gemeinsam mit einem Kulturverein in Rabat und singen Sie in den schönsten Kirchen der Insel. Der kulturelle Reichtum Maltas wird Sie faszinieren!

1. Tag: Flug Deutschland – Malta

Bereits am Flughafen werden Sie begrüßt und zu Ihrem Hotel in der St. Paul’s Bay begleitet. Je nach Ankunftszeit bietet sich ein Spaziergang entlang der malerischen Promenade an. (A)

Sechs Übernachtungen in St. Paul’s Bay.

2. Tag: Ausflug Hagar Qim, Blaue Grotte & Marsaxlokk

Gleich nach dem Frühstück startet Ihre Zeitreise zurück zum Beginn der Besiedelung der Insel. Sie besichtigen Hagar Qim, den am besten erhaltenen steinzeitlichen Tempelbau Maltas (UNESCO-Weltkulturerbe), der landschaftlich reizvoll direkt an der Küste liegt. Hier wurde die „Venus von Malta“ gefunden, die im Archäologischen Museum in Valletta bewundert werden kann.

Weiter geht es entlang der Steilküste bis zur „Blauen Grotte“. Der eindrucksvolle Felsbogen über dem Eingang der Meeresgrotte bietet ein tolles Fotomotiv.

IC-Reisetipp (fakultativ): Erleben Sie während einer Bootsfahrt in die „Blaue Grotte“, deren Wasseroberfläche hellblau bis türkis schimmert, das beeindruckende Naturphänomen hautnah!

Fahrt in das idyllische Fischerdorf Marsaxlokk, das vor allem für die vielen bunten „Luzzus“, den maltesischen Fischerbooten bekannt ist, die hier schmuck im Hafen liegen.

Letzter Halt Ihrer Erkundungstour ist die Grotte von Ghar Dalam. Fossilienfunde erbrachten hier den Beweis, dass Malta einst Teil des europäischen und nicht – wie vorher angenommen – des afrikanischen Festlands gewesen ist. (F, A)

3. Tag: Städtebauliches Juwel Valletta

Heute erkunden Sie die Hauptstadt Maltas. Der französische Großmeister des Malteserordens, Jean de la Valette, ließ Valletta im 16. Jh. nach den Plänen einer Idealstadt erbauen. Heute steht das historische Gesamtensemble, reich an Kunst- und Kulturschätzen, unter dem Schutz der UNESCO. Nicht grundlos durfte sich Valletta 2018 mit dem Titel „Europäische Kulturhauptstadt“ schmücken.

Vormittags spazieren Sie gemeinsam mit Ihrer Reiseleitung durch die historische Altstadt und genießen von den Barracca-Gärten einen wunderbaren Panoramablick über den Hafen. Dann besichtigen Sie die St. John‘s Co-Kathedrale mit ihrem überwältigenden barocken Innendekor. Hunderte Malteserritter liegen hier begraben und im Museum der Kathedrale kann das wertvolle Gemälde „Die Enthauptung Johannes des Täufers“ von Caravaggio bewundert werden.

Anschließend bietet die Multimedia Show „Malta Experience“ eine Reise durch 7.000 Jahre Geschichte der Insel. Nachmittags besteht die Möglichkeit, den Priester der St. Paul’s Shipwreck Gemeinde zu treffen. Als eine der bedeutendsten Kirchen Maltas besitzt sie wertvolle Reliquien des Apostels Paulus, der als Schiffbrüchiger im Jahr 59 n. Chr. Malta erreicht haben soll und das Christentum auf die Insel brachte.

Die St. Paul‘s Choral Society ist einer der führenden polyphonen Chöre Maltas. Sollte der Chor während Ihrer Reisezeit anwesend sein, empfehlen wir unbedingt den Besuch eines Konzerts!

Auf Wunsch planen wir auch einen Auftritt Ihre Chores in dieser oder einer anderen der ca. 365 Kirchen Maltas. (F, A)

4. Tag: Ausflug auf die göttliche Insel Gozo

Von Marfa aus setzen Sie per Schiff auf die kleine Nachbarinsel Gozo über. Der Legende nach soll die griechische Göttin Kalypso hier Odysseus sieben Jahre festgehalten haben.

Sie besuchen die sagenumwobene Höhle der Kalypso und steuern dann einem Highlight Ihrer Reise entgegen: dem prähistorischen Ggantija Tempel. Das ca. 5.600 Jahre alte Heiligtum zählt zu den ältesten freistehenden Steintempelbauten der Welt und seit 1980 zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Über 30 Megalithbauten machen die maltesischen Inseln zum Zentrum eines Kultes, der die Muttergottheit „Magna Mater“ verehrte. Wie wäre es mit einer spontanen Gesangseinlage auf geschichtsträchtigem Boden?

Im Herzen der Insel liegt die Hauptstadt Victoria mit eindrucksvoller mittelalterlicher Zitadelle, die einen fantastischen Blick über Gozo bietet. Weiter geht Ihre Rundfahrt in die malerische, fjordähnliche Xlendi-Bucht und zum „Blue Hole“ in der Dwejra-Bucht. Der in den Felsformationen liegende kleine See zieht Besucher unweigerlich in seinen Bann. (F, A)

5. Tag: Ausflug „Drei Städte“ & Bootsfahrt durch den „Großen Hafen“

Vormittags startet Ihr Rundgang durch die „Drei Städte“ Senglea, Cospicua und Vittoriosa. Hier errichteten die Kreuzritter ihre erste Niederlassung. Aufgrund ihrer erfolgreichen Abwehr der Türkenbelagerung wird sie auch heute noch die „siegreiche“ Stadt genannt.

Sie sehen die Festung St. Angelo und den Inquisitoren-Palast. Auf einer Halbinsel liegt das wehrhafte Senglea aus dem 16. Jh. Der imposante Wachturm der Bastion St. Michael markiert die Spitze der Halbinsel.

Dann genießen Sie während einer Fahrt mit dem maltesischen Wassertaxi „Dghajsa“ den Anblick der mächtigen Kreuzritterstädte entlang des „Großen Hafens“ aus der Perspektive der Seefahrer. (F)

IC-Reisetipp (fakultativ): Abends organisieren wir gerne ein besonderes Highlight für Ihre Gruppe. Im stimmungsvollen Ta‘Marija Restaurant genießen Sie traditionelle maltesische Spezialitäten begleitet von einer Folkloregruppe. Im Anschluss an die Darbietungen sind alle Gäste aufgefordert, selbst das Tanzbein zu schwingen!

6. Tag: Ausflug Mosta, Mdina, Rabat & Attard

Der heutige Tag beginnt mit einer Führung in der wunderschönen Kirche Maria Himmelfahrt („Rotunde“) in Mosta.

Die imposante Kuppel der Kirche ist eine der größten freitragenden Kirchenkuppeln der Welt. Weiterfahrt in die alte Hauptstadt Maltas, Mdina. Die Altstadt bezaubert durch eine ungewöhnliche Mischung mittelalterlicher und barocker Architektur.

In den verwinkelten Gassen mit zahlreichen Palästen, Kirchen und Klöstern scheint die Zeit stehen geblieben zu sein. Ganz in der Nähe liegt Rabat. Hier besichtigen Sie die St.-Catald-Katakomben und sollten auch den Abstieg in die Paulusgrotte nicht verpassen. Der Apostel Paulus habe hier gelebt und gelehrt, heißt es.

In Rabat begrüßt Sie dann der Kulturverein „Fondazzjoni Paulus“ und freut sich auf die Möglichkeit, gemeinsam mit Ihnen zu Musizieren. Jedes Jahr Ende Januar, Anfang Februar richtet er ein großes Festival aus, das mit einem Konzert für sakrale Musik in der St. Paul’s Collegiate Parish Church in Rabat endet.

Ob als Gast oder Teilnehmer – Sie sind herzlich eingeladen! Zum Abschluss des Tages besuchen Sie die Gärten von San Anton, die im frühen 17. Jh. von Großmeister Antoine de Paule als Parkanlage für seinen Palast angelegt wurden.

Unter den schattenspendenden Laubdächern exotischer Bäume und Palmen gedeiht hier eine vielfältige Blumenpracht. Zurück im Hotel genießen Sie ein letztes gemeinsames Abendessen. (F, A)

7. Tag: Rückflug Malta – Deutschland

Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland. (F)

Unterkünfte

Singen auf der „Heiligen Insel“

Malta | 7 Tage Gruppenreise

Vom „Magna Mater“-Kult über griechische Gottheiten bis hin zu Apostel Paulus, der einst das Christentum nach Malta brachte, und den Johanniter-Kreuzrittern, die hier ihre Idealstadt errichteten, blickt die „Heilige Insel“ auf eine wahrhaft lange und bedeutende Geschichte zurück.

Über 365 Kirchen zeugen heute von dem tief in der maltesischen Kultur verwurzelten Glauben. Treffen Sie Mitglieder der St. Paul‘s Shipwreck Gemeinde, musizieren Sie gemeinsam mit einem Kulturverein in Rabat und singen Sie in den schönsten Kirchen der Insel. Der kulturelle Reichtum Maltas wird Sie faszinieren!

IC-Leistungen

Singen auf der „Heiligen Insel“

Malta | 7 Tage Gruppenreise

Vom „Magna Mater“-Kult über griechische Gottheiten bis hin zu Apostel Paulus, der einst das Christentum nach Malta brachte, und den Johanniter-Kreuzrittern, die hier ihre Idealstadt errichteten, blickt die „Heilige Insel“ auf eine wahrhaft lange und bedeutende Geschichte zurück.

Über 365 Kirchen zeugen heute von dem tief in der maltesischen Kultur verwurzelten Glauben. Treffen Sie Mitglieder der St. Paul‘s Shipwreck Gemeinde, musizieren Sie gemeinsam mit einem Kulturverein in Rabat und singen Sie in den schönsten Kirchen der Insel. Der kulturelle Reichtum Maltas wird Sie faszinieren!

IC-Inklusivleistungen
  • Flüge z.B. von Frankfurt nach Malta und zurück mit Air Malta oder Lufthansa in der Economy-Class
  • 6 Übernachtungen in einem 3-Sterne-Hotel (Landeskategorie) im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • 6 x Frühstück, 5 x Abendessen
  • Transfers/Ausflüge im klimatisierten Reisebus
  • Betreuung durch einen Repräsentanten vor Ort
  • Qualifizierte örtliche deutschsprachige Reiseleitung während der Tagesausflüge
  • Besichtigung des Tempelkomplexes Hagar Qim und Fotostopp an der „Blauen Grotte“
  • Besuch des Fischerdorfs Marsaxlokk und der Grotte von Ghar Dalam
  • Stadtführung Valletta mit Besuch der St. John’s Co-Kathedrale und der „Malta Experience“
  • Ausflug auf die Insel Gozo mit Besuch der Kalypso-Höhle, des Ggantija-Tempels, der Zitadelle von Victoria, Xlendi- und Dwejra-Bucht
  • Stadtrundgang Vittoriosa, Senglea & Cospicua
  • „Großer Hafen“-Rundfahrt mit „Dghajsa“-Booten
  • Führung in der „Rotunde“ von Mosta
  • Stadtrundgang Mdina
  • Besichtigung der St.-Catald-Katakomben
  • Besuch der Botanischen Gärten von San Anton
  • Eintrittsgelder für die inkludierten Besichtigungsprogramme

 

Extras für den Gruppenleiter

  •  Freiplatz
  • 24-Stunden-Notrufnummer
  • Ausführliche Gruppenleiter-Informationsmappe
  • Auf Wunsch: Mehrfarbigen, umfassenden Reiseprospekt für Ihre Werbung (kostenfreie Auflage: 200 Stück)
  • Auf Wunsch: Auftrags- und Zahlungsabwicklung mit den Teilnehmern

Reisehinweise

Singen auf der „Heiligen Insel“

Malta | 7 Tage Gruppenreise

Vom „Magna Mater“-Kult über griechische Gottheiten bis hin zu Apostel Paulus, der einst das Christentum nach Malta brachte, und den Johanniter-Kreuzrittern, die hier ihre Idealstadt errichteten, blickt die „Heilige Insel“ auf eine wahrhaft lange und bedeutende Geschichte zurück.

Über 365 Kirchen zeugen heute von dem tief in der maltesischen Kultur verwurzelten Glauben. Treffen Sie Mitglieder der St. Paul‘s Shipwreck Gemeinde, musizieren Sie gemeinsam mit einem Kulturverein in Rabat und singen Sie in den schönsten Kirchen der Insel. Der kulturelle Reichtum Maltas wird Sie faszinieren!

Reiseleitung

Singen auf der „Heiligen Insel“

Malta | 7 Tage Gruppenreise

Vom „Magna Mater“-Kult über griechische Gottheiten bis hin zu Apostel Paulus, der einst das Christentum nach Malta brachte, und den Johanniter-Kreuzrittern, die hier ihre Idealstadt errichteten, blickt die „Heilige Insel“ auf eine wahrhaft lange und bedeutende Geschichte zurück.

Über 365 Kirchen zeugen heute von dem tief in der maltesischen Kultur verwurzelten Glauben. Treffen Sie Mitglieder der St. Paul‘s Shipwreck Gemeinde, musizieren Sie gemeinsam mit einem Kulturverein in Rabat und singen Sie in den schönsten Kirchen der Insel. Der kulturelle Reichtum Maltas wird Sie faszinieren!

IC-Spartipps

Singen auf der „Heiligen Insel“

Malta | 7 Tage Gruppenreise

Vom „Magna Mater“-Kult über griechische Gottheiten bis hin zu Apostel Paulus, der einst das Christentum nach Malta brachte, und den Johanniter-Kreuzrittern, die hier ihre Idealstadt errichteten, blickt die „Heilige Insel“ auf eine wahrhaft lange und bedeutende Geschichte zurück.

Über 365 Kirchen zeugen heute von dem tief in der maltesischen Kultur verwurzelten Glauben. Treffen Sie Mitglieder der St. Paul‘s Shipwreck Gemeinde, musizieren Sie gemeinsam mit einem Kulturverein in Rabat und singen Sie in den schönsten Kirchen der Insel. Der kulturelle Reichtum Maltas wird Sie faszinieren!

Weitere Reiseempfehlungen